Android 4.0 Ice Cream Sandwich in der virtuellen Maschine laufen lassen

Gestern beschrieb ich, wie ihr Android 4.0 Ice Cream Sandwich mittels SDK unter Windows und Mac OS X laufen lassen könnt. Aber es geht ja noch einen Ticken einfacher. VirtualBox eignet sich hervorragend dafür dazu nehmt ihr einfach ein Android-Image, welches fix & fertig daher kommt. Einfach eine virtuelle Maschine erstellen und als Festplatte das enthaltene VirtualBox-Image nehmen und schon kann getestet werden.

Läuft ein wenig fluffiger als die Emulator-Lösung, für Unklarheiten und Co nutzt ihr einfach den verlinkten Foren-Thread. Vielleicht mal für den einen oder anderen ganz sinnvoll, kommen ja nun Tablets wie das ASUS Eee Pad Transformer Prime auf den Markt, die mittels Dock ja auch Notebook, bzw. Netbook sind. Bin da sehr gespannt. Happy Testing!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Gibt es das auch für VMWare?

  2. Die VM startet in VirtualBox 4.1.6 nicht, er bleibt bei einer Kernel-Panic stecken. Tolle Wurst!


    init: Timed out waiting for /dev/.coldboot_done
    Kernel panic – not syncing: Attempted to kill init!

  3. @guest
    Ja funktioniert. Allerdings nur mit der Android-x86 Version. Dauert noch ein paar Tage bis dort Android 4.0 erscheint. Wenn du mehr Infos möchtest, schau bei mir im Blog vorbei, da habe ich am Montag einen Beitrag zu Android mit VMware verfasst.

  4. Hi all,

    leider funzt das nicht bei mir unter der vbox.

    Fehler:
    unable to boot – please use a kernel appropiate for your CPU

    Anm.
    In der ReadMe steht es sollte ein IDE Adapter genutzt werden, ich habe aber einen SATA Controller im Einsatz.

    Vllt. hat ja jemand einen Tip – DANKE

    Gruss
    Chris

  5. @chris: Lösung ist hier: http://linuxconfig.org/this-kernel-requires-the-following-features-not-present-pae

    „If you get this error enable PAE/NX on your virtual machine by navigating to:
    Settings->System->Processor->Extended Features and tick: PAE/NX“

  6. @Julian:
    Na toll, PAE gab es einmalig beim Pentium Pro 1995 und dann erst wieder ab 2007 (mit dem Core 2 Quad); mein Pentium M ist aber von 2003. Da muss ich mir wohl nachher den 17 Zöller meiner Frau unter den Nagel reißen.

  7. @Julian
    Vielen Dank für den Hinweis! Jetzt klappt es auch bei mir.

  8. Gibt es eine Möglichkeit den Android Market zu aktivieren? Ich würde gerne von den 10 Cent angeboten profitieren und plane mir eine Gerät zu kaufen.