Android 12 vereinheitlicht das Teilen

Android 12 wird offenbar das Teilen von Inhalten in eine einheitlichere Oberfläche packen. Aktuell ist es noch so, dass die Teilen-Funktion je nach App, in welcher ihr sie aufruft, ein anderes UI anlegen kann. Zudem ist es über Apps von Drittanbietern, wie Sharedr, möglich, insgesamt eine andere Standard-Oberfläche für das Sharing zu aktivieren. Letzteres wird ab Android 12 jedoch nicht mehr möglich sein.

So werden Third-Party-Apps nicht mehr die Möglichkeit haben, sich selbst für die Teilen-Oberfläche als Standard einzuklinken, wie XDA-Developers aufgegriffen hat. Der Entwickler von Sharedr kommunizierte nämlich wegen dieser Thematik mit Google. Letztere stellten klar, dass das Ersetzen des Standard-Sharesheets in Android 12 nicht mehr erwünscht sei.

Es wird immer noch möglich sein, Apps wie Sharedr zu verwenden. Doch das Procedere wird aber im Grunde einigermaßen sinnfrei: Denn ihr müsst dann zuerst in der Standard-Sharing-Oberfläche von Android 12 beim Teilen Sharedr auswählen und könnt dann darüber in dessen Oberfläche den jeweiligen Inhalt weiterleiten. Es kommt also ein zusätzlicher Schritt hinzu und die Standard-Oberfläche zum Teilen ploppt sowieso auf.

Offen ist noch, ob Hersteller wie Samsung und Co. dennoch noch die Sharesheets selbst abwandeln können. Samsung etwa nutzte diese Option bisher, um etwa Direct Share optional auszublenden. Diese Veränderungen werden aber so oder so erst Android 12 betreffen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Schade… Betrifft das auch „öffnen mit“?

  2. Christian says:

    Google und das Teilen-Menü. Eine Dauerbaustelle und jedes Jahr wird angeblich alles viel besser und endlich ohne Gedenksekunden.

    • Richard Rosner says:

      Ohne Gedenksekunde ist es bereits. Was mich aktuell stört sind die 5 oberen, die die häufigsten Ziele beinhalten sollen. Was die zeigen passt hinten und vorne nicht. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob das ein Problem ist, das Android beheben muss, oder ob die App, aus der die kommen das verbockt

      • Bei mir werden da nur vier angezeigt, dabei aber QuickShare und Nearby Share. Habe ich noch nie benutzt, keine Ahnung was das ist. Ich würde das gerne selber festlegen, das geht anscheinend nicht.

  3. Christian says:

    Wenn die es wenigstens hin bekommen würden, daß man bestimmte Apps davon ausnehmen kann.
    Das automatische Sortieren ist ja nett, aber ausbaufähig.

  4. Firefox (nightly) nutzt leider immer noch das Mozilla eigene teilen Menü unter Android 12 Beta 1. Kommt das dann erst mit der Final?

    Ohne Drittanbieter App ist es aus Firefox nicht möglich zu drucken.

  5. Also Google News interessiert das aktuell noch herzlich wenig. Hat mich schon immer aufgeregt, dass das Teilen dort komplett anders funktioniert als überall sonst.

Schreibe einen Kommentar zu kOOk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.