Android 12 bringt wohl neuen Einhand-Modus mit

Könnt ihr euch noch an die Werbung für das iPhone 4s erinnern, als Smartphones immer größer wurden und Apple sagte, 4 Zoll wäre die perfekte Display-Größe, um alle Bereiche mit dem Daumen zu erreichen? Später erschien das iPhone 5 mit 4,7 Zoll und man wollte das Ganze vergessen machen. Heute spricht keiner mehr davon, Smartphones sind schon lange keine „Handys“ mehr, sondern Medien-Geräte. Dass die Nachfrage nach kompakten Smartphones aber da ist, zeigt der Erfolg des iPhone 12 Mini. Auf einigen großen Geräten ist derweil ein Einhandmodus eingezogen, der für mehr Bedienbarkeit sorgen soll. Doch das ist nicht überall der Fall. Apple hat so einen Modus schon lange in seinen iPhones, der die oberen Steuerelemente nach unten zieht und somit erreichbarer macht.

Wie man bei XDA erfahren hat, möchte nun auch Google ein solches Feature in Android 12 und auch AOSP einbauen. Das würde die Funktion auch für OEMs nutzbar machen, keine Einzellösungen mehr.

Man wird das Ganze wohl über die Einstellungen anschalten können und kann dann entweder über die Gesten oder über die Navigationsbuttons in den Modus wechseln. Der Bildschirm wird dabei angeblich auf 40 Prozent der Größe geschrumpft. Ob er einfach nur nach unten gezogen wird oder der komplette Bildschirm verkleinert und in die rechte oder linke untere Ecke gebracht wird, ist noch nicht bekannt.

Neben dem Einhandmodus wird Android 12 auch endlich ein natives Scrollshot-Feature bekommen, das fehlt bisher. Mal schauen, was es noch alles in dem neuen Release geben wird.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Lieber wieder mal die Hardware verkleinern, als die Software für diese riesigen Geräte umzubauen…

  2. „Neben dem Einhandmodus wird Android 12 auch endlich ein natives Scrollshot-Feature bekommen“ Na endlich. Bin nach 4 Jahren von meinem Oneplus 3T auf ein Pixel 4a 5g umgestiegen und ich musste mit Verwunderung feststellen, dass ein scrolling screenshot nicht nativ ist…

  3. Klasse Google, der Einhandmodus ist auf vielen Android-Geräten schon Standard. Bitte nicht so viele Innovationen, mir wird schon ganz schwindelig – aber Smartphones im 6 Zoll Bereich gibt es ja auch erst ein paar Jahre 😀

    Aber da hängt Google ja oft hinterher – wie lange haben die schon für den Dark Mode gebraucht!

  4. Nunja, der Einhandmodus des iPhone ist auch nur eine Krücke. Veil wichtiger wäre es aber, Bedienelemente von oben nach unten auf den Bildschirm zu ziehen. Bei Safari und Chrome sind z.B. die Adressleisten immer noch oben, um nur mal zwei Apps zu nennen.

    • Es gab zeitweise mal eine Flag in Chrome, die Leiste nach unten zu schieben. Ich habe es geliebt. Leider wurde es wieder herausgenommen und hat es nicht in die reguläre Version geschafft. Verstehe es leider auch nicht, warum solche Dinge oben sind, statt unten, wo man auch dran kommt.

    • Dann sind die Bedienelemente und die Adressleiste aber unter dem Keyboard. Man könnte die vom Keyboard noch oben schieben lassen, dann wären sie genau da wo sie mit dem Einhandmodus sind. Das klappt bei mir super. Mit Einhandmodus ist zum Beispiel die Adressleiste genau dort wo mein Daumen ist.
      Übrigens, wenn man per Long Press auf das Safari-Icon einen neuen Tab öffnet dann ist man gleich in der Leiste, funktioniert auch, wenn keine weiteren Tabs offen sind.

  5. Desktop-Modus a la Samsung Dex – das wäre mal ein nettes Feature, dass ich mir wünschen würde.

  6. @ Oliver leider sagt Apple, dass die Absatzzahlen vom 12 mini nicht so toll sind. Ich selbst habe eins seit 2 Monaten und bin damit total zufrieden, passt in jede Hosentasche und läßt sich mit einer Hand bedienen.

    Ein Einhandmodus gibt´s doch bei vielen Herstellern schon. Aber eben stumpf den Screen verkleinern und dann unten links oder rechts in die Ecke packen kann auch nicht die Lösung sein.

    Würden die Hersteller bei Android bloß auch mal Geräte im IP 12 mini Format bringen.

  7. Ich kapiere solche Features nicht.

    Ich will ja große Smartphones. Ich sehe mich aber selbst mit meiner Männerhand nicht in der Lage, ein Gerät mit nur einer Hand zu bedienen, ich brauche dazu immer beide Hände, und dann ist der Daumen rechts OBEN, nicht unten.

    Warum will man Bedienelemente unten haben? Unten habe ich den linken Daumen, mit dem kann ich eh nichts bedienen.

  8. Die Wischgesten in Android 11, machen Einhandbedienung schon gut möglich. Bin gespannt wie das mit dem neuem Modus sich verhält. Ich hoffe es ist mehr als nur den Bildschirm nach unten zu verkleinern wie bei Samsung

  9. Bei Android 11 für auch scrolling screenshot angepriesen. Gerade bei Android wird schnell mal ein Feature gestrichen und „mal eben“ aus nächste Jahr verschoben. Ich glaube es erst, wenn es da ist.

    Generell ist Google mit Anpreisungen sehr flott und am Ende kommt nichts (siehe 64Bit Chrome für Android, bis heute nicht final).

  10. Habe ich das Technikquiz bestanden, wenn ich drauf hinweise, dass die Grössen falsch waren:

    iPhone 4s -> 3,5″
    iPhone 5/5s -> 4″
    Und iPhone 6 -> 4,7″

Schreibe einen Kommentar zu Jemand Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.