Analytics by Deezer: Neue App liefert euch Podcast-Statistiken

Deezer hat diese Woche seine neue App Analytics by Deezer für Apple iOS und Android veröffentlicht. Damit bietet der Streaming-Anbieter nun ein Tool an, das Statistiken zu veröffentlichten Podcasts anzeigt. Wie ihr vielleicht schon erahnt, so wendet man sich damit nicht an private Nutzer des Dienstes, sondern an Podcaster und Publisher.

Wer also einen eigenen Podcast auf Deezer anbietet, erhält Zugang zu detaillierten Statistiken rund um das Publikum und dessen Hörverhalten und kann mit der neuen App jederzeit mehr über den Erfolg (oder Misserfolg) des eigenen Podcasts erfahren.

Die Daten aus der App können eventuell helfen zukünftige Inhalte besser aus die Zuhörerschaft auszurichten. In den Tabs für „Analytics“ und „Audience“ finden sich dann die relevanten Daten. Deezer schreibt dazu Folgendes:

  • Analytics Tab: Hier finden Podcaster Informationen zur Anzahl der Streams, der Hörer und Fans sowie zur Hörzeit. Sie können auch sehen, wie oft ihr Podcast geteilt wurde, welche Folgen besonders beliebt sind und wie lange diese jeweils angehört wurden.
  • Audience Tab: Hier bekommen Podcaster eine Übersicht zu demografischen Daten wie Alter und Geschlecht ihrer Fans angezeigt. Auch können sie sehen über welche Geräte Nutzer den jeweiligen Podcast am meisten hören, mobil, online oder über den Desktop Computer.

Wer da irgendwie besonders beeindruckende Zahlen erhält und zur Sparte „Angeber“ gehört, kann seine Streamingzahlen auch über Social Media mit anderen teilen. Zu beachten ist, dass die App Analytics by Deezer nur in englischer Sprache verfügbar ist. Die App ist kostenlos herunterladbar – unten habe ich sie für euch direkt verlinkt. Mehr Informationen gibt es ansonsten auch auf dieser Seite zur App bei Deezer.

?Analytics by Deezer
?Analytics by Deezer
Entwickler: DEEZER SA
Preis: Kostenlos
Analytics by Deezer - Podcast statistics
Analytics by Deezer - Podcast statistics

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ist Deezer in Sachen Podcasts immer noch so miserabel?

    Damals konnte nicht mal die Abspielgeschwindigkeit geregelt werden und die letzte Position wurde auch nicht gespeichert, wenn mittendrin unterbrochen wurde.

    Sprich: Deezer war in Sachen Podcasts nicht zu nutzen.

    Zum Glück gibt es das kleine Fernsehballett auch über einen (inoffiziellen) Feed für alle Player

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.