Amphetamine: hält den Mac wach

Vielen Mac-Nutzern bekannt: Caffeine. Kleine und kostenlose App, die euren Mac davon abhält, das Display abzudunkeln oder in den Ruhezustand zu gehen. Das kann unendlich lange sein oder sich in einem von euch definierten Zeitraum bewegen. Caffeine ist seit 2010 im App Store nicht mehr aktualisiert worden und mittlerweile gibt es auch Alternativen wie Keeping you Awake, Should I Sleep oder Don’t Sleep – und mit Amphetamine gesellt sich eine weitere kostenlose Variante dazu, die mit Einstellungsmöglichkeiten glänzen will.

Amphetamine

Dies wäre beispielsweise der Shortcut-Support oder die Möglichkeit, den Status der App anhand des Akkuzustands zu regeln. Ist natürlich nur nützlich, wenn ihr auch ein MacBook habt. Amphetamine bietet diverse Intervalle, in denen es aktiv ist, zudem könnt ihr euch auch eine Infomeldung in das Notification Center eures Mac pushen lassen, wenn die App über einen von euch definierten Zeitraum aktiv ist. Für die, die auf die Optik schauen: Retina-Icons sind dabei, wie auch die Unterstützung für den Dark Mode eures Mac. Etwas mächtiger als Caffeine – aber das muss ja auch nichts heißen – vielen Nutzern reicht vielleicht die Kargheit des betagten Programmes. Windows-Alternative? Don’t Sleep beispielsweise.

Amphetamine
Amphetamine
Entwickler: William Gustafson
Preis: Kostenlos
  • Amphetamine Screenshot
  • Amphetamine Screenshot
  • Amphetamine Screenshot
  • Amphetamine Screenshot
  • Amphetamine Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich liebe Caffeine. Klein, fein und absolut robust. Mehr braucht es nicht 🙂

  2. Unnütz. Geht doch alles von Haus aus in den Systemeinstellungen zu regeln.

  3. Christian says:

    Mir reicht das – wie es so schön im Text heißt – karge betagte Caffeine. 🙂 Aber es ist gut zu wissen, dass es Alternativen gibt. Mit derlei Tools muss ich eben nicht in die Systemeinstellungen, nur weil ich mal kurz den Mac etwas länger wach halten will.

  4. Da die beiden anderen Vorposter nicht verstehen worum es geht:
    Von mir vielen Dank caschy. Ich war schon länger auf der Suche nach einer Alternative für Caffeine und scheine sie jetzt endlich gefunden zu haben.
    Zum einen ist so ein Programm nämlich keineswegs unnütz, weil ein schneller Klick in die Statusleiste nicht ansatzweise mit einem lästigen rumklicken in den Systemeinstellungen vergleichbar ist. Und zum anderen ist Caffeine zwar mal super gewesen, aber mittlerweile buggy (nicht verschwindende Markierung ole), nicht retina-ready und auch nicht wirklich zu Yosemite passend.
    Da man sich Amphetamine exakt so wie caffeine konfigurieren kann, ist das auf jeden Fall die Entdeckung der Woche. Danke nochmal

  5. Funktioniert es auch wie bei NoSleep dass das MacBook wach bleibt nach dem zuklappen?

  6. Ich werde es mal Testen Danke für den Tipp!

  7. Danke Caffeine für die treuen Dienste, Willkommen Amphetamine. Tadelloses Programm mit ansprechender Optik. Danke caschy für den Tipp.

  8. Danke für den Tipp!!

  9. @Kalle
    Man kann sicher jedes mal die Systemsteuerung bemühen und sich da durchhangeln. Um dann das Ganze rückgängig zu machen. Oder man klickt einfach auf’s Menübar Icon wenn der Mac mal für ne Weile nicht schlafen soll. Zum Bsp wenn man mal nen Film guckt oder so.

  10. @ Tony:
    Einfach testen, kostet ja nix – AlarmClock2 klingelt jedenfalls auch noch, wenn ich mein MBA längst zugeklappt habe…

    Hatte vor einigen Wochen zum Testen sowohl Amph als auch Caff installiert.
    Das Ergebnis erinnerte mich an Dieter (neuerdings Max) Moor:
    „Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht!“
    Soll heissen, dass die Zusatzfunktionen von A für mich nur nette Gimmicks sind,
    die ich tatsächlich nicht brauche (genau wie Skins für alles Mögliche – oder Piercings…).
    Hinzu kam, dass mir die Aktivitätsanzeige verriet, dass A den 10fachen durchschnittlichen Energieverbrauch hatte *staun*.
    Gut – 0,2 (A) gegenüber 0,02 (C) macht den Kohl jetzt auch nicht fett
    (Firefox mit 12 Tabs wird mir mit 18,0 angezeigt…)
    aber auch Kleinvieh macht Mist.

    # Durfte das Ganze 2x schreiben, da meine Holde zum Essen rief, ich daher auf Absenden klickte (OHNE die Zwischenablage zu füllen…) und noScript irgendwas von cross-scripting faselte – jedenfalls war erstmal alles wech…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.