Amazon weist auf Trade-In-Programm für Mobiltelefone und Spielekonsolen hin

Amazon nutzt die Gunst der Stunde, um nochmals auf sein Trade-In-Programm für Mobiltelefone und Videospielkonsolen hinzuweisen – wir hatten ja auch schon darüber berichtet. Dabei könnt ihr eure gebrauchten Amazon-Geräte, Mobiltelefone sowie Videospielkonsolen gegen einen Amazon.de-Geschenkgutschein eintauschen.

Drei Schritte müsst ihr dabei durchlaufen: Zum einen müsst ihr das einzutauschende Gerät auswählen und sechs Fragen zu dessen Zustand beantworten. Anschließend solltet ihr mit dem kostenlosen Etikett das einzutauschende Gerät innerhalb von 21 Tagen einsenden. Nach Prüfung und Annahme des einzutauschenden Geräts erhaltet ihr dann direkt einen Amazon.de-Geschenkgutschein auf das Kundenkonto.

Beim Beantworten der Fragen zum Zustand des Geräts könnt ihr auch vorab festlegen, wie im Fall einer Wertanpassung durch Amazon verfahren werden soll. Dieser Fall kann eintreten, wenn der Zustand des einzutauschenden Geräts nach Begutachtung von Amazon anders eingestuft wird, als ihr angegeben habt. Dann könnt ihr entweder die Anpassung akzeptieren oder auch ablehnen – dann erhaltet ihr das jeweilige Gerät kostenlos zurück.

Ihr könnt euch über diese Eintauschmöglichkeiten bei Amazon auch direkt hier belesen. Ob sich das Ganze wirtschaftlich für euch lohnt, dürfte vom Einzelfall abhängen – vielfach dürftet ihr mehr herausschlagen, wenn ihr euch selbst um den Verkauf kümmert. Beispielsweise musste ich herzlich lachen, als ich mal prüfte, was Amazon für eine PlayStation 5 im besten Zustand herausgeben würde – 152 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich weiß ja nicht, wie das bei anderen so läuft, aber die geschätzt 50 Cent für Trade-In vs 300 Tacken beim Privatverkauf kamen mir dann doch immer sehr knausrig vor…

  2. Hab mal testweise nach dem Pixel 5 geschaut. Amazon bietet 164,95€. Bei den anderen Ankaufportalen bekomme ich etwa 500€.
    Würde mal gerne wissen, wer den Service von Amazon auch wirklich nutzt.

  3. Die Ankaufspreise sind wirklich jenseits von Gut und Böse, von daher kann ich fast nicht glauben dass auch nur irgendjemand das Trade-In-Programm nutzt. Das Gleiche gilt aber auch für Apple. Die Trade-In Preise dort sind ebenfalls mehr als knausrig.

    Im Vergleich dazu ist so ziemlich jedes Ankaufsportal und/oder eBay Kleinanzeigen wesentlich besser.

    • eBay-Kleinanzeigen: was letzte Preis?

      • Mit Grips kommt man auch in ebay Kleinanzeigen klar.

      • Alternativ auch…“Kuseng holt ab“..:-)

        Was eBay Kleinanzeigen angeht kann man sich das Leben auch deutlich leichter machen indem man seine Tel.Nr. nicht mit veröffentlicht. Wenn die Leute dich erstmal anschreiben müssen kann man im Vorfeld wesentlich besser selektieren ob sich das antworten überhaupt lohnt bzw. ob es reine Zeitverschwendung ist. Wenn es zu blöd wird einfach blockieren und gut ist.

  4. damals der trade in war super, bücher ect. alles mögliche dorthin gesendet für fairen betrag. schade, so nicht mehr möglich.

  5. Hansecowboy says:

    Hm, für Privatverkauf habe ich nicht mehr den Nerv und nicht die Zeit. Dennoch ist das Angebot ein Witz. Amazon würde mir 333,- für mein iPhone 11 Pro geben, Apple immerhin 350,-, ZOXS jedoch 414,- oder mehr (je nach Bewertung des optischen Zustandes). Sogar das räudige Trade-In-Angebot von vodafone (24 x 15,- Ersparnis auf GG) ist da besser als Apple oder Amazon.

    • Blacky Forest says:

      Mit ZOXS habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, auf einer Bewertungsseite hatten sie echt viele gute Bewertungen (statt 100 Euro nur 25 für das Gerät, Rückversand hat mich 5 Euro gekostet; woanders habe ich es für bequeme und realistische 90 Euro verkauft, Rückversand wäre kostenlos gewesen)… nach den schlechten Erfahrungen habe ich dann genauer gesucht und fast nur noch schlechte Bewertungen in anderen Portalen gefunden. Schaut euch die Anbieter und Bedingungen sehr gut an!

      • Hansecowboy says:

        Habe bisher 3 iPhones über Zoxs verkauft. Immer alles ohne Probleme. In keinem Fall die eigene Zustandsbewertung abgestuft und weniger geboten. Man muss halt eine realistische Bewertung seines Gerätes machen. Nach 2 Jahren ist es halt nicht „wie neu“, ganz ohne Mikrokratzer geht kaum.

        • Blacky Forest says:

          Freut mich wirklich, dass es bei dir funktioniert hat. Ich würde mal sagen, dass meine Einschätzung durch den anderen Dienst (wirkaufens) bestätigt wurde.
          Es kann ja durchaus funktionieren, deswegen auch mein Hinweis „Schaut euch die Anbieter und Bedingungen sehr gut an!“

  6. Habe grade für ein sehr gut erhaltenes iPhone XR 256GB bei „Wirkaufens“ 361 Euro bekommen. Der Amazon Eintausch bietet dafür grade mal 195,56 Euro an. Noch Fragen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.