Amazon verschenkt sechs Apps: Documents to go, Splashtop, PrinterShare & Co

Gleich sechs Apps verschenkt man derzeit im Amazon App Shop. Diese sechs Apps sind definitiv einen Blick wert, so findet man den Wifi File Explorer, Documents To Go, Splashtop, Splashtop HD, PrinterShare Mobile Print und Task N Todos Pro vor. Ob ihr die Apps benötigt, hängt von eurem Nutzungsverhalten ab. Documents To Go: Damit kann man nicht nur Dokumente erstellen und bearbeiten, auch die Synchronisation mit Desktop und Windows-PC ist möglich.

Amazon-sechs-Apps

[werbung]

Splashtop hatten wir hier ebenfalls schon einmal im Blog, hiermit ist die Fernwartung eines Rechners möglich. Der WiFi File Explorer realisiert WLAN-Zugriff auf das Smartphone, während Task N Todos Pro ein Tool zum Verwalten von Aufgaben ist. Abschließend gibt es noch PrinterShare Mobile Print, diese App ist für das Drucken via WiFi oder Bluetooth ohne PC gedacht. Neben diesen sechs Tools gibt es noch die übliche App des Tages, hier hat man derzeit das Spiel Chimpact im Angebot.

Chimpact
Chimpact
Preis: [*]
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot
  • Chimpact Screenshot

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Nan (@Nikazilla09) says:

    Sichern kann man sich die Apps immer, man muss sie ja nicht gleich installieren. Irgendwann kann man die Apps ja vielleicht gebrauchen. 😉

  2. Im US-Store gibt’s noch „Spacedraw Key“ gratis.

  3. Die meisten dieser Apps waren ja auch schon einige male kostenlose App des Tages, dementsprechend habe ich die meisten auch schon in meinem Amazon-Account.
    Aber dieser Amazon-Kopierschutz nervt wirklich. Wenn man in Amazon Apps gerade nicht eingeloggt ist (was gelegentlich passiert, weil es die gespeicherten Daten mal wieder vergisst) oder bei manchen Apps (z.B. Jetpack Joyride) sogar wenn man keine Internetverbindung hat, startet einfach keine der Amazon Apps :/
    Deshalb und weil Amazon oft nur alte Versionen der Apps hat versuche ich diesen Appstore auch möglichst zu vermeiden.

  4. Links zum „kaufen“ ohne Smartphone:
    WiFi File Explorer PRO: http://www.amazon.de/dp/B004OZOTSQ
    Documents to Go: http://www.amazon.de/dp/B004SDSSFY/
    Splashtop:
    – 1: http://www.amazon.de/dp/B004O3YGMC/
    – 1 HD: http://www.amazon.de/dp/B005EHQGTS/
    – 2: http://www.amazon.de/dp/B00ABXA1HI/
    – …for business: http://www.amazon.de/dp/B00BTVJ10E/
    PrinterShare: http://www.amazon.de/dp/B0055S348W
    Tasks N Todos Pro: http://www.amazon.de/dp/B006MHWXMS

    Spacedraw Key für die Leute mit US-Account:
    http://www.amazon.com/dp/B009OR8DQI/

  5. Hallo Cashy, danke für Deinen Tipp. PrinterShare war schon lange auf meiner Wunschliste und wartete auf ein Angebot. Gut 10 Euro für ein paar Drucke war mir einfach zu viel. Jetzt hat sich das warten gelohnt…“

  6. Super Tipp!! Herzlichen Dank Caschy. Ich habe mich auch direkt auf PrinterShare gestürzt. Bisher nutze ich PrintBot, da hat man allerdings in der kostenlosen App nur 3 Drucke im Monat frei.

  7. @Fells: Kann deinen Kommentar nicht wirklich nachvollziehen. Ja, es gibt Apps mit Lizenzchecks – aber die sind auch im Google Playstore mit eben jenem Lizenzcheck versehen – liegt also nicht am „Amazon Kopierschutz“, sondern lediglich am Entwickler.

  8. Sehe ich das richtig, dass PrinterShare die kostenlose Version ist, die es auch im Play Store umsonst gibt und den Key extra benötigt?

  9. @Holger
    Ich hab mir zunächst die ‚Amazon App-Shop‘ App und dann darüber bei Amazon die ‚PrinterShare Mobile Print‘ App besorgt und installiert und beim Einrichten steht in der Kopfzeile ‚PrinterShare Premium‘.
    Noch weiß ich nicht, wie ich das nutzen kann. Habe nur einen per USB am PC eingesteckten HP PSC 1400 series Drucker. Wie das per Cloud gehen könnte, weiß ich noch nicht.