Amazon verlängert seine „Herr der Ringe“-Serie vor der Premiere um eine zweite Staffel

Amazon hat seine kommende Serie zu „Herr der Ringe“ bereits vor der Premiere um eine zweite Staffel verlängert. Zudem hat man bekannt gegeben, wie viel Zeit zwischen den Dreharbeiten der Pilot-Episode und dem Rest der Season liegen wird. Aktuell hat die Vor-Produktion in Neuseeland begonnen. Wann die neue Eigenproduktion ihren Einstand bei Amazon Prime Video geben wird, ist immer noch offen.

2017 hatte sich Amazon die Rechte an J. R. R. Tolkiens „Herr der Ringe“ gesichert. Anschließend wurde es aber relativ still, denn so viele Details zu dem Projekt kennen wir immer noch nicht – nur im August 2018 gab es da noch ein kurzes Aufflackern. Amazon versprach schon damals mehrere Staffeln für die geplante Serie, dennoch muss man immer noch für jede einzelne Staffel erst einmal grünes Licht geben.

Nach den Dreharbeiten zu den ersten beiden Episoden von Staffel 1 ist nun geplant eine Pause von 4 bis 5 Monaten einzulegen. In jenem Zeitrahmen sollen die Autoren der Serie schon einmal die zweite Staffel planen und an den Drehbüchern schrauben. Überwachen sollen die ausführenden Produzenten J.D. Payne und Patrick McKay jenes Procedere. Diese Verfahrensweise ist durchaus üblich.

So legen viele Serien nach einer abgedrehten Pilotfolge eine Pause ein. Das Material wandert dann nämlich auch durch die Chefetagen der verantwortlichen Studios oder wird einem Testpublikum gezeigt. Je nachdem wie die Rückmeldungen ausfallen, kommt es dann zu Nachdrehs oder gar Anpassungen an der kompletten Ausrichtung der Serie. Die „Herr der Ringe“-Serie, welche recht kostspielig zu produzieren sein dürfte, wird zudem von der frühen Bestätigung einer zweiten Runde profitieren.

Das wird es den Machern nämlich eventuell erlauben, wenn man die Drehbücher rechtzeitig vorbereitet, die Kosten zu senken, indem man parallel Szenen für die erste und die zweite Staffel filmt. Diese nicht-lineare Herangehensweise ist im Film- und Serien-Bereich absolut üblich. Nur die wenigsten Episoden und Filme werden tatsächlich chronologisch gedreht. Stattdessen dreht man das Material so, dass möglichst zeit- und kosteneffizient gearbeitet wird. Das ist natürlich besonders wichtig, wenn oft der Schauplatz wechselt.

Die neue Serie zu „Herr der Ringe“ soll zeitlich vor „Die Gefährten“ spielen. Zum Cast zählen laut Gerüchten Will Poulter, Markella Kavenagh und Joseph Mawle. Ich bin schon sehr gespannt darauf, was man da zaubern wird. So wie es sich anhört, müssen wir auf die erste Staffel aber wohl immer noch eine ganze Weile warten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Tja durch die Dreharbeiten Kudelmudelei entstechen dann peinliche Fehler. Jahre lang hatte ich meine Spaß LIVE im Kino die Fehler zu finden, fanden die anderen weniger Lustig. Spätestens Daheim am TV, falls die scheiß D TV-Sender nicht durch ihre extra Bullshit-Schnitte noch mehr versaut haben, ists denen auch aufgefallen. Auf DVD, später BD und Stream spult man gern zurück und lacht die Hochbezahlten Filmemacher aus was für dumme und peinliche Fehler da passieren.

  2. Guten Abend,

    eine kurze Anmerkung. Es gab vonseiten Amazons dieses Jahr auch mehrere Informationen zum Projekt. Zum einen wurde das bekannt geben (Es wird das zweite Zeitalter sein), das Land, in welchem die Serie produziert wird, ist Neuseeland. Im Juli gab es ein Video mit den Kreativköpfen hinter der Serie. In diesem Zusammenhang hat die Deutsche Tolkien Gesellschaft ein Exklusiv-Interview mit (Einer der Tolkien-Experten im Team) veröffentlich:
    https://www.tolkiengesellschaft.de/30889/exklusiv-interview-mit-tom-shippey-zur-amazon-serie/.

    Viele Grüße
    Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.