Amazon verkauft dir Smartphones billiger, dafür gibt es Werbung

Amazon Artikel LogoMan kann Fire-Tablets und Kindle-Geräte bei Amazon günstiger bekommen, wenn man gewillt ist, Werbung im Sperrbildschirm zu betrachten. Viele stört es nicht, die sparen sich halt ein paar Euro. Diesen Weg geht Amazon, beginnend in den USA, noch weiter. Die haben derzeit zwei Smartphones mit Android im Angebot – darunter das neue Motorola G4 – und eben jene gibt es dann für 50 Dollar günstiger. Bedingung? Der Nutzer muss Prime-Kunde sein und damit leben, dass es Werbung im Sperrbildschirm gibt: „The breakthrough pricing on unlocked smartphones is supported by personalized offers and ads, including deals and product recommendations, displayed on the phone’s lockscreen.“

Bildschirmfoto 2016-06-29 um 15.41.52

Ebenfalls sind die Amazon-Apps vorinstalliert. Ist natürlich die Frage, was es Amazon bringt. Werden Sparfüchse das Angebot wahrnehmen, weil man halt weniger zahlt als im freien Handel – oder hat man die ganzen Frickel-Freaks mit an Bord, die sicher versuchen werden, Amazons Werbebotschaften zu verbannen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Zumindest bei Samsung Geräten könnt man einfach eine 3-teilige Firmware über Odin flashen und die Werbung ist wohl weg.Ich persönlich würde so nicht haben wollen, weil ich einen cleanen Look bevorzuge. Außerdem dürfte sich das auf den Datenverbrauch ausüben.

  2. Läppische Euro Rabatt für ständige Werbung im Lockscreen? Nein danke. Einfach CyanogenMod drauf und fertig 😀

  3. Ich glaube ich habe mal gelesen, dass sich diese Werbungen für technisch versierte relativ leicht entfernen lassen. dann ist die ersparnis natürlich toll 🙂

  4. Mich würde auch interessieren, welche Sicherheitsvorkehrungen Amazon getroffen hat..
    Es gäbe unzählige Möglichkeiten, der Werbung zu entgehen. (Lockscreen Apps, Custom ROMs, Root, Xposed)

  5. Ui, fraglich wie toll das sein wird. Wird ja nicht leicht zu entfernen sein, d.h. die Updates müssen ggf. wieder angepasst werden. Und Android und Updates ist eine Geschichte, die Google seit Android 5.0 sowieso nicht mehr interessiert (davor hat man ja gehofft, dass es eine Lösung gibt…).
    Aber Amazon ist schon praktisch, über Underground gibt es die ein oder andere gute App umsonst.

  6. Eine Möglichkeit wäre wohl, zu überprüfen ob die Werbung ankommt/gesehen wird und in einem oben genannten Fall den Prime Account zu sperren.

  7. Soviel kann Amazon mir überhaupt nicht zahlen, dass ich ständige Werbung bei einem Smartphone akzeptieren würde.
    Mich nervt Werbung so sehr, dass ich nicht einmal ein komplett kostenloses und werbefinanziertes Smartphone täglich nutzen möchte.

  8. Rolf Brandt says:

    Werbeeinblendung im Sprerrbildschirm ist so tragisch nicht. Wer starrt schon lange auf den Sperrbildschirm?

  9. Wenn es das komplett gleiche Smartphone nur mit angepasster Firmware ist, hindert einen doch nichts daran, die original Firmware wieder zurück zu flashen. Das Moto G4 sollet da ja relativ gut mitspielen.

  10. beim Amazon Fire Tablet ist es so: man beschwert sich beim Amazon, dass anstößige Werbung zu sehen war, oder dass gewisse Apps dadurch nicht im Lock-Screen gehen und zack entfernen Sie es, kostenlos…. also dazu muss man nicht mal frickeln

  11. „Ist natürlich die Frage, was es Amazon bringt?“

    Ganz einfach: Sie bauen weiter an ihrem Markt-Monopol !

  12. 45€ Erparnis dafür das man mit Werbung zugebombt wird, die zusätzliches Datenvolumen verbraucht? Da muss es finanziell schon echt eng sein, damit ich das in Betracht ziehen würde. Wiederverkaufswert wird dadurch auch direkt noch mal deutlich geschmälert…

  13. ich denke, die Mehrzahl der Käufer wird keine Änderungen am Handy vornehmen – schon allein wegen der Garantie. Insofern kann das Konzept schon aufgehen. Sind ja keine Idioten in den Chefetagen bei Amazon. Viele stören sich auch nicht groß an Werbung auf dem Sperrbildschirm. Kann man machen, muss man nicht.

  14. Bens schraubt says:

    Die Frage ist wirklich, wie oft man den Sperrbildschir sehe, wenn ich mein Gerät via Fingerabdruck entsperren.
    Würde mir aber Sorgen bzgl. der Updates machen. Nicht jeder App im Amazon App Store ist immer aktuell. Da die Amazon App sicherlich ins Rom integriert sind, dauern Android Updates dann noch länger?!
    Eine Art Payback für PrimeKunden nach nem Jahr wäre schöner gewesen. Hab die Amazon App eh installiert. Und das weiß auch Amazon…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.