Amazon Tube und Open Tube: Arbeitet Amazon an YouTube-Konkurrenz?

Amazon und Google sind sich bezüglich YouTube weiterhin nicht einig. Google wird zum 1. Januar die YouTube-App auf dem Fire TV abwürgen, Amazon verkauft im Gegenzug keine Chromecast-Geräte (oder auch kein Google Home) und betet auch keine Möglichkeit an, um Amazon Prime Video über Chromecast abspielen zu können. Gewinner gibt es bei solchen Streitigkeiten der Unternehmen so gut wie nie, auf jeden Fall ist aber der Kunde der Leidtragende, wenn er Angebote plötzlich nicht mehr wie gewohnt nutzen kann.

Allerdings könnte Amazon es sich relativ einfach machen und direkt einen Konkurrenz-Dienst zu YouTube anbieten. Das spekuliert Phillip Swann aufgrund von zwei Markeneintragungen, die am gleichen Tag erfolgten, als die Warnmeldung innerhalb der YouTube-App auf dem Fire TV aufgetaucht sind. Amazon Tube und Open Tube sind die beiden Marken, die Amazon sich sichern möchte.

Die Beschreibung der beiden Marken liest sich dann schon wieder wie ein YouTube-Abklatsch, Nutzer können Inhalte verschiedener Art über das Netzwerk teilen. Außerdem wären die Inhalte nicht zum herunterladen gedacht. Allerdings heißt so eine Markeneintragung nicht zwangsläufig, dass Amazon nun direkt mit einem derartigen Produkt um die Ecke kommt.

Allerdings dürfte so eine Eintragung auch nicht gerade förderlich für die Verhandlungen zwischen Google und Amazon sein. Die beiden Unternehmen kündigten ja an, ihren Streit bis Januar beilegen zu wollen. Amazon soll dann auch wieder Chromecast anbieten, bislang sieht man davon aber nichts. Mal sehen wie das dann ab Januar aussehen wird, wenn YouTube tatsächlich nicht mehr auf Fire TV funktioniert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wenn du erfolgreich verhandeln willst, schaff dir eine gute Verhandlungsposition. Ein Markeneintrag ist hübsch und kostengünstig, Amazon hat genug Geld um einen Konkurrenten aufzubauen. Aber wenn Google brav ist, dann kann das alles in der Schublade bleiben. Habt einfache Rechnung. Eigentlich keine Meldung wert.

  2. schöne neue digitalwelt. auf sand gebaut.

  3. Auf amazon.com war Chromecast zumindest zeitweise wieder gelistet (14./15.12.), gibt es einen Screenshot von.

  4. Ehrlich gesagt, trieft der Artikel nur so von Fehlern. Zum einen biete Amazon schon lange keine Chromescast mehr an und dessen bin ich mir sicher, weil ich meine erst kürzlich bei Google bestellen mußte, da nicht bei Amazon vorhanden, zum aneren liegt es nicht an Google, daß es keine Anderen liegt es meines Wissens nach an Amazon, daß keine Android App vorliegt. Würde Google es nicht wollen, würde sie das Streamen über Google Home App nämlich blockieren. Google ist diesmal unschuldiger, auch wenn ich erstaunt in diese Worte aus meiner Feder zu lesen. Wer mich kennt, weiß daß ich nicht geade ein Freund von Google bin.

  5. Hoffentlich geht Amazon pleite. Ärgere mich viel zu oft über die.

  6. amazon bietet seit jahren(!) keine google produkte. google reagiert mit dem youtube boykott genau auf diesen sachverhalt, nachdem sie sich das wirklich lächerlich lange haben gefallen lassen. ich versteh den artikel nicht – der ist so unfassbar viel schlechter recherchiert, als alles was ich bisher hier im blog gelesen habe.

  7. anzensepp1987 says:

    Was für bescheuerte Namen. Warum nicht wenigstens „FireTube“ oder was auch immer. Warum überhaupt Tube…

  8. Gibt doch jetzt den Silk Browser und Firefox für die Fire Tv Geräte, damit hat Amazon das YouTube Problem doch schon gelöst.

  9. @Fraggle @pewpew: Im Artikel steht doch gar nicht, das man in der Vergangenheit dem Chromecast bei Amazon kaufen konnte, lediglich, dass er jetzt wieder angeboten werden soll, was in den letzten Tagen zumindest temporär tatsächlich der Fall war.

  10. Also die Geschichte mit den Youtube Clonen/Konkurrenten wird nichts.

    Das haben schon soviele versucht.

    YT ist unschlagbar. Schon auf Community-Seite, an Funktionsvielfalt erst recht.

    Wer das nachbauen/nachahmen will: Viel Glück. Daran sind leider schon viele gescheitert.

  11. Is klar. Amazon gründet einen eigenes YouTube und alle Youtuber ziehen um und / oder laden alles doppelt noch. Nee, das kann nicht funktionieren.

  12. Lasse S. Krache says:

    Warum sollte Amazon das auch anbeten? Wäre für eine US-amerikanische Firma unter Trump einfach zu gotteslästerlich …

    🙂

  13. Der Artikel erweckt den eindruck, als hätte Amazon nur auf Googles Youtube-Abschaltung für FireTV reagiert. Das Gegenteil war der Fall. Es ist aber eine Tatsache, dass Amazon vor langer Zeit sämtliche Chromecast-Produkte aus dem Angebot warf und auch den Händlern auf der Plattform verboten hat, sie zu verkaufen. Amazon weigerte sich, Chromecastunterstützung in die eigene Streamingapp einzubauen.
    Amazon war wohl gezwungen aufgrund der weiten Verbreitung und anderer Produkte dieser Firmen, eine Android TV App für Sony Fernseher und die Shield TV zur Verfügung zu stellen. Seit es diese App gibt, wurde sie aber von Amazon konsequent kastriert, damit sie ja auf keinem anderen Android TV Gerät läuft.
    Die Ankündigung von Google, dem Schmarotzer Amazon YouTube abzudrehen, war längst überfällig. Für mich ist das Thema gegessen, Prime ist gekündigt und wird evtl. wieder aufgenommen, wenn Amazon Music und Video auf ALLEN Android Geräten läuft, auch auf Chromecast und Android TV.

  14. @TVB: Das stimmt einfach nicht. Amazon Apps können Chromecast.

  15. Das Kopieren von Google-Sachen hat schon beim Amazon-Appstore so toll funktioniert, haha. Wenn man sich den traurigen Zustand dort ansieht weiss man eh gleich wie so ein Amazon Tube dann aussehen würde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.