Amazon soll neue Musikabos planen, Echo-Nutzer kommen günstiger weg

artikel_echoEs gibt Neuigkeiten zu Amazon, Echo und dem Musikstreamingangebot. Aktuell ist Amazon Music in der Prime-Mitgliedschaft enthalten, bietet allerdings nur eine relativ kleine Auswahl an Musik, die man zum Pauschalpreis hören kann. Das soll sich ändern, Amazon soll laut Recode an zwei neuen Modellen arbeiten, um Musik anzubieten. Das eine Modell ist relativ unspektakulär, da es sich nicht von anderen Angeboten unterscheidet. 10 Dollar pro Monat für den Zugriff auf den gesamten Musikkatalog von Amazon. Zusätzlich soll es aber auch eine 5-Dollar-Variante geben, die mit einer interessanten Einschränkung kommt: Amazon Echo.

Der zuhörende Lautsprecher von Amazon kann bereits für eine Vielzahl von Aufgaben und Diensten genutzt werden, bald soll er auch noch günstig Musik liefern. Das 5-Dollar-Abgebot soll ebenso vollen Zugriff auf den Musikkatalog bieten, aber eben nur mit einem Amazon Echo Lautsprecher funktionieren. Nicht auf dem Smartphone, nicht auf dem Tablet. Also voller Zugriff auf alles, aber eben nur dort, wo man seinen Echo-Speaker stehen hat.

Interessanter Ansatz, der sich von dem weg bewegt, was andere bieten. Premium heißt in der Regel alles überall hören können – auch offline. Wird bei Amazon zwar zum gleichen Preis wie bei anderen möglich sein (Familienabos einmal außen vor gelassen), aber eben auch günstiger möglich, falls man nicht zu denen gehört, die den ganzen Tag unterwegs sind.

Und so ein Dienst würde natürlich auch gegen Amazons eigene Strategie des Mega-Abos gehen. In Deutschland zahlen wir vergleichsweise niedrige 49 Euro /Jahr für Prime-Versand, Instant Video, Music, die Kindle Leihbücherei und die ganzen anderen Extras, die man mit Prime noch erhält. So ein Komplettangebot ist aber nicht jedermanns Sache, sodass durchaus auch Einzelangebote ihren Reiz haben können. Je günstiger, desto besser.

Wann dieses Musik-Abo kommen wird, ist unbekannt. Oder ob es überhaupt kommen wird. Bisher gab es allerdings wenig Amazon-Gerüchte, die sich dann nicht doch in irgendeiner Form bestätigten.

echo amazon

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Hallo! Schon seit Jahren, steht auch auf unserer Transparenzseite. http://stadt-bremerhaven.de/transparenz/

  2. @DerDessenNameNichtGenanntWerdenDarf
    Die Blockwart Mentalität grassiert anscheinend, naja das haben wir Deutschen einfach im Blut. 😉

    Die eigentliche Frage ist doch aber wann die Teile bei uns angeboten werden. Ist das Überhaupt geplant?

  3. Aber den Echo gibts doch garnicht in Deutschland, oder hab ich was verpasst?

  4. Richtig, den gibt es noch nicht – obwohl die Übersetzungen schon lange laufen.

  5. @ Caschy

    Kannst Du/Darfst Du denn sagen, wann es hier erscheint? Habe irgendwo nur gelesen, dass es dieses Jahr noch nach Kanada kommen soll. Wäre aber an Echo schon interessiert und würde es gerne ausprobieren.

  6. Also ich finde den Echo echt interessant. Wenn der nicht all zu Teuer ist würde ich ihn schon kaufen. Den ich finde Sprachsteuerung schon cool. Und wenn man es ala Star Trek haben möchte kann es auch schon Teuer werden.

  7. Oh, wenn man sich also Amazons Wanze in die Bude stellt, zahlt man „nur“ 5 Euro. Aber auch für dieses Angebot werden sich Deppen finden.

  8. Hä, also Amazon Prime kostet 49 Euro pro Jahr (=4€/Monat) und man hat unter anderem Zugriff auf Amazons Musikdienst. Dann wären die 2 neuen Abos ja teurer, warum sollte jemand so etwas kaufen? Oder bieten die neuen Abos etwas, das man bei Amazon Prime nicht hat?

  9. @Peter Shaw: Ja, Zugriff auf den gesamten Musikkatalog von Amazon.

  10. …und vor dem Beginn eines Liedes gibt es dann 2-3 Mal am Tag Amazon-Eigenwerbung. Wie bei Prime Video. Nein, danke!

  11. Weiß jemand, ob und wann Echo in Deutschland verfügbar sein wird?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.