Amazon Prime Video: Kompletter James-Bond-Katalog soll bereits im April verfügbar sein

Die MGM-Übernahme durch Amazon dürfte wohl an kaum jemandem vorbeigegangen sein. Immerhin ist es bald ein Jahr her, seit Amazon andachte, knapp 7 Milliarden Euro für das amerikanische Medienunternehmen inklusive Filmstudio auf den Tisch zu blättern. Logisch verfolgt man damit diverse Ziele. Laut Angaben hat MGM rund 4.000 Filmtitel und 17.000 Stunden TV-Programm im Angebot, darunter Filmfranchises wie „James Bond“, „Rocky“ und „Der Hobbit“ sowie Fernsehserien wie „The Handmaid’s Tale“ und „Vikings“. Da ist es naheliegend, dass Amazon damit das Portfolio des Prime-Video-Dienstes kräftig aufpolieren möchte.

Amazon selbst hat sich noch nicht dazu geäußert, was man mit dem Portfolio gedenkt anzustellen. Laut einem Bericht von Empire sollen mit der James-Bond-Collection aber bereits im April erste Inhalte über Prime Video zur Verfügung stehen. Damit hätten Prime-Mitglieder umfassenden Zugriff auf sämtliche Bond-Titel. Spannend: Geht es nach dem vorliegenden Bericht, dann sollen die 007-Filme nur für eine „begrenzte Zeit“ zur Verfügung stehen. Überraschend hingegen, dass auch der aktuelle Bond-Film „No Time To Die“ direkt mit von der Partie sein soll. Während man bei Empire von einer „offiziellen Ankündigung“ spricht, ist eine Pressemitteilung von Amazon zum Thema nicht auffindbar.

Wer sich übrigens fragt: 25 Filme soll die Bond-Collection bei Prime Video umfassen. Die beiden umstrittenen, nicht von Eon produzierten Titel „Casino Royale“ (1967) und „Never Say Never Again“ (1983) zählt man da ebenfalls nicht zum umfassenden Katalog.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Hoffentlich kommen die Stargate Serien auch bald dazu (Prime inklusive).

  2. Evtl wird MGM auch als Prime Channel integriert. Nur so eine Idee.

    • MeinNametutnichtszurSache says:

      Da kann ich dann nochmal zusätzlich löhnen…

    • Klunkstein says:

      Das ist der Weg!
      Ist die neuste Mode den Abonnenten nochmal ein Abo zusätzlich aus der Tasche leiern.

    • Vielleicht plant man auch ein Prime Video Unlimited – analog zu Amazon Music Unlimited – wo man Zugriff auf einen größeren Filmkatalog hat.

  3. Dirk der allerechte says:

    Ultrakrass !!
    Und natürlich Stargate !

  4. Auf Stargate hoffe ich auch. Aber bei diesen ganzen rechten und Lizenzen. Kann durchaus sein, dass Stargate bei „SyFy“ bleibt und weiter gesponnen beim Mutterkonzern Universal/CBS und das dann nur bei Sky zu sehen gibt…

    Komisch fand ich nämlich auch, dass zeitweise keine oder nur ein paar Staffeln von Stargate beim Prime Video MGM Channel verfügbar waren. Ein Grund weshalb ich diesen nicht gebucht hatte…

    • Wie HBO werden die mit Sky einen Vertrag haben, der iwann 2024/25 ausläuft. Befürchte ich, denn so ist ja das Sky-Geschäft. Sich US-Serien exklusiv lizenzieren.

  5. Gerade das mit „Sag niemals nie“ fällt mir in solchen Sammlungen immer negativ auf. Es mag Gründe dafür geben, trotzdem denke ich, dass gerade dieser Film in eine James-Bond-Collection gehört.

    • André Westphal says:

      Er ist halt kein offizierller Eon-Film, daher nicht im Kanon – und eigentlich ein Remake von Thunderball. Ich habe aber auch gewisse nostalgische Gefühle für den Film, auch weil „Sag niemals nie“ tatsächlich der erste Bond-Film gewesen ist, den ich gesehen habe.

    • So gehen die Meinungen auseinander. Der Film ist einer der schlechtesten Bond-Filme überhaupt und ich bin ganz und gar nicht der Meinung dass dieser Film in eine James-Bond-Collection gehört. Sean Connery war nicht mehr der offizielle Bond, es ist nur ein Remake – also gut dass der Film ein Relikt für sich bleibt.

      • Wie gesagt, die Meinungen, die auseinander gehen… Ich halte den Film für einen der besten der Reihe. 😉

    • Nein. Gehört er nicht. Ganz klar. Hat nicht mal das James Bond Theme.

  6. Na hoffentlich dann auch mit Originalton und engl. Untertiteln.

  7. „kurze Zeit zur Verfügung…“ könnte auf Prime incl. hindeuten.

  8. Laut einer englischen Seite, sollen die Titel aber nur 2 Monate online sein, abgesehen vom neusten Teil, und es ist wohl noch nicht sicher, dass das auch für Deutschland zutrifft.

  9. Mhhh was passiert wohl mit den gekauften Bond-Collections auf iTunes? Kann ich die dann plötzlich nicht mehr sehen?

  10. Wir haben Amazon Prime Video (da in Prime enthalten), Disney+ und Netflix.
    Prime wird jedoch kaum geschaut, da die Oberfläche dermaßen verwirrend und konfus aufgebaut ist – Rubriken ständig neu sortiert werden – zudem sind Kostenpflichtige Inhalt häufig mit denen der in Prime inklusiven gemischt.
    Was aber am meisten stört ist, dass teilweise in einer kompletten Serie einzelne Folgen dann etwas kosten sollen!!!!
    Haben wir bei „Haven“ erlebt, mitten in Staffel 4 (glaube ich) waren plötzlich 2-3 folgen davon nicht in Prime Video enthalten und hätten extra bezahlt werden müssen.
    Mit solchen Ärgernissen hat sich Prime Video absolut ins Aus katapultiert bei uns.
    Daher bezweifele ich bei all der Hoffnung, dass die MGM Inhalte einfach so in die Prime Video Flat aufgenommen werden.
    Wird der Amazon Musik Preis erhöht bin ich da auch weg – einzig der Familienjahrestarif für 149 Euro hält mich noch, bei gleichem Preis werde ich sonst zu Apple Musik wechseln, da wir iPhones und MacBooks nutzen (bessere Integration).
    Netflix ist auch schon durch die angekündigten Preiserhöhungen auf der Abschussliste.
    Disney+ hingegen überrascht uns immer wieder positiv mit Inhalten derzeit.

    • Das kann sich dann nur um einen Fehler handeln. Ist mir bei 6 jähriger Amazon Video Nutzung noch nie aufgefallen. Und Haven habe ich da auch komplett angeschaut.

  11. Also tatsächlich werden doch nur die 20 James Bond Filme eingestellt. Seit 2002 gab es ja keinen mehr. Das danach waren nur irgendwelche Actionfilme, die mit James Bond (und ja, ich habe die Bücher gelesen) nicht viel (nur den Namen und die z.T. übernommenen Stories) gemein haben.

    • Genau…und vor Craig gab es ja auch überhaupt keine Action in den Filmen…

    • Dein Posting ist völliger Quatsch und das solltest Du wissen, wenn Du die Bücher gelesen hast!

      Casino Royale aus 2006, meiner Meinung nach der beste Bondfilm, basiert auf einem Original-Buch von Ian Flemming, dessen Rechte aber wegen Streitigkeiten lange nicht nutzbar waren (die Rechte lagen seit den 50ern bei CBS/Columbia und wurden 1999 im Zuge eines Tauschdeals zwischen Sony und MGM ausgetauscht). Da es sich hier um eine der „Ur-Storys“ von Flemming handelt, ist das definitiv ein echter Bond.
      Das dir einfach der Stil der Craig-Bonds nicht gefällt ist ja ok, aber trotzdem sind das alles „echte“ Bond-Filme, auch wenn Du sie nicht magst. Mir gefällt der härtere Stil von Craig sehr gut, der auch mal die dreckige, blutige und fiese Seite der Figur zeigt.

      Ich finde es gibt irendwie mit Craig immer einen guten und einen schlechten Film im Wechsel:

      Casino Royale: Meisterwerk
      Quantum Trost: Machwerk 🙂
      Skyfall: Genialer Film
      Spectre: Nicht mein Film irgendwie
      Keine Zeit zu sterben: Gut aber deutlich zu lang

      Aber das ist nur meine persönliche Meinung…

  12. Hoffentlich mal endlich in UHD die neuen Inhalte

  13. Herr Hauser says:

    Ist übrigens nur in UK die Vö der Bond-Reihe. Deutschland bleibt noch außen vor.

    https://www.golem.de/news/amazon-25-james-bond-filme-kommen-in-das-abo-von-prime-video-2204-164495.html

    „Auf Nachfrage von Golem.de teilte Amazon mit, dass noch keine Informationen für die Integration der Bond-Filme in Prime Video in Deutschland vorlägen.“

    Im Sommer 2022 kommt „Keine Zeit zum sterben“ auch erst bei Sky Cinema.

  14. „nach dem vorliegenden Bericht […] sollen die 007-Filme nur für eine «begrenzte Zeit» zur Verfügung stehen“
    Pfui. Und danach kommt das dann als zusätzlicher Channel?
    Ist ja nicht so, dass Amazon am Hungerstuch nagt. Die verdienen an ihren Abo-Kunden einen Haufen Gewinn und dann sollen sie noch mehr und noch mehr zahlen?
    Ne..

  15. So, lt Twitter gibt es James Bond schon in Kanada, UK und woanders bei Prime. Und in DE?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.