Amazon öffnet die Leihbücherei für Leseratten

So, heute ist es soweit: Amazons Leihbücherei öffnet. Das Thema hatte ich schon vor einiger Zeit angeschnitten. Fakt ist, dass man nicht mehr zwingend Bücher kaufen muss, sondern diese leihen kann. Kindle-Besitzer, die Mitglieder bei Amazon-Prime sind, können aus mehr als 200.000 eBooks auswählen.

Darunter sind alle sieben Bände der Harry Potter-Reihe und viele Bestseller aus der Belletristik und Fachliteratur.Kunden können jeden Monat ein anderes Buch kostenlos ausleihen, ohne Wartezeiten oder Rückgabefristen.

Wie ihr sehr: ihr müsst Prime-Kunde sein. Dies bedeutet, dass man die Lieferung, sofern „Prime-tauglich“, am nächsten Tag bekommt. Diesen Service lässt sich Amazon mit 29 Euro im Jahr bezahlen, Studenten können Amazon Prime 12 Monate kostenlos nutzen.

Hört sich gut an? Dann hier das „aber„: Dieses Angebot wird nicht von Kindle Lese-Apps unterstützt. Prime-Mitglieder, die lediglich eine Kindle Lese-App auf Ihrem Konto angemeldet haben, können daher keine Titel aus der Kindle-Bücherei ausleihen. Ein Kindle ist also Pflicht, wie man hier lesen kann. Auch sind die angeteaserten 200.000 Titel nicht deutschsprachig, derer sollen es rund 8500 sein. Wer allerdings eh Prime-Kunde ist und ein Kindle sein Eigen nennt, der hat nun ein weiteres, kostenloses Goodie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Servus Caschy,

    hast du irgendeine Idee, ob man auch einfach in der Bücherei stöbern kann? Zur Zeit ist es eher Zufall, ob man über ein „leihbares“ Buch stolpert, oder?

  2. Oh, das mit den Leseapps ist natuerlich doof, aber verstaendlich. Ausserdem finde ich den Preis ok, denn alleine fuer die Buecher zahlt man im Normalfall mehr. Hier im UK kostet Prime leider £49 und damit finde ich das viel zu teuer 🙁

  3. @Dirk, steht im verlinkten Beitrag beschrieben: Wechseln Sie von der Startseite Ihres Kindle-Geräts zum Kindle-Shop, indem Sie die Menütaste drücken und „Im Kindle-Shop einkaufen“ wählen. Achten Sie im Kindle-Shop darauf, dass Sie alle Kategorien anzeigen. Wechseln Sie dann zur Kategorie „Kindle-Leihbücherei“.

  4. Danke für die Antwort. Mein Kommentar war dämlich formuliert. Sorry!
    Ich meinte Stöbern auf der Webseite… 😉
    Mittlerweile interessiert mich aber viel mehr, wie ich in der englischsprachigen Bücherei stöber.

  5. Eine weitere Einschränkung:

    Studenten-Prime-Kunden ist die Leihbücherei verschlossen. Das gilt im ersten kostenlosen Jahr und auch danach auch bei ermäßigter Primegebühr.
    Nur wenn man voll bezahlt (29€) erhält man Zugang!

  6. @ Bodo: Nicht dein Ernst, oder? Wie gemein.

  7. Hat jemand einen Bücherindex der Bibliothek gefunden?

    Als Nicht-Prime-Kunde müsste ich die Katze im Sack kaufen. Ich möchte schon wissen was es außer Harry Potter in der Bibl so alles gibt. Sorry, aber das ist nicht fair von Amazon.

  8. @Bodo: Da kann ich Amazon absolut verstehen. Amazon ist nicht die Heilsarmee und muss ja für die Bücher auch Geld an die Urheber abtreten und wem 29 € pro Jahr zu viel Geld ist, sollte sich mal beobachten wenn er am Wochenende in die Disco etc. geht…

  9. @BenW,
    🙂

    @NeNeNe,
    Ist halt Firmen-, Preispolitik, entweder sollen auch Studenten über die ermäßigte Primegebühr in die Leihbücherei, (zum Kindle) „gelockt“ werden oder man erachtet diese „Kundenbindung“ als unwichtig. Die 15€ weniger die ein Student pro Jahr für Prime bezahlt, fallen aber nicht so ins Gewicht, das sind 1,25€ pro Monat (ein Buch pro Monat).

  10. Hm, das ist ja von Amazon auf ein Buch pro Monat limitiert. Schade, sonst wäre ich direkt Prime-Mitglied geworden. Ansonsten aber schon eine interessante Sache …

  11. @Bodo: Ich habe ein Primekonto als Student inkl. des ersten kostenlosen Jahres. Ich kann ohne Probleme gratis Bücher ausleihen.

    • Also meine Frau hat auch das kostenlose Amazon Prime Jahr durch Amazon Student und kann über den Kindle keine Bücher leihen…

  12. Ich finde die Möglichkeit zwar klasse, fände es aber auch besser, wenn ich vor Abschluss der Mitgliedschaft erstmal detailliert sehen könnte, welche Bücher angeboten werden.

  13. @solarez,
    dann hast du echt Glück, denn das ist von Amazon so nicht vorgesehen, weder für das kostenlose Jahr, noch für die vier darauf folgenden, ermäßigten Jahre (15€).

    Amazon Student:
    http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=200884980

    Amazon:
    „Wenn Sie bereits vor Ablauf des Probezeitraums einer regulären Prime-Jahresmitgliedschaft für 29 EUR beitreten möchten, um früher die Vorteile der Kindle Leihbücherei nutzen zu können, ändern Sie Ihre Mitgliedschaft bitte über folgenden Link“

  14. @solarez,
    ps.
    vielleicht meinst Du die „Kindle-Gratisbücher“ also z.B. die „kostenlosen Klassiker“ die Amazon bereitstellt
    (urheberrechtsfreie Ausgaben).

    Das ist ein sehr schöner Service von Amazon (mit viel Auswahl in diesem Bereich), auch wenn diese Bücher natürlich auch von anderen Quellen kostenlos erhältlich sind. Das hat aber nichts mit der „Leihbücherei“ zu tun.

  15. Als langjähriger Amazon-Kunde ertappe ich mich in letzter Zeit immer häufiger beim „fremdgehen“. Der Jahresbeitrag unserer örtlichen Bücherei ist niedriger, deren Ebook-Angebot wächst laufend, ich kann zusätzlich echte Bücher ausleihen, dazu noch Hörbücher, Magazine, Zeitungen etc.
    Das ganze geht bloß nicht mit Kindle (es sei denn via Calibre), dazu brauch ich andere Reader – und plötzlich entdeckt man dann das Angebot von Libri, Bol, Weltbild, Bücher.de, Ciando und wen nicht noch alles…

  16. Finde ich gut diese Idee!

    Wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, wird auch nicht jeder versuchen, die Bücher von DRM bzw. der „Leihfähigkeit“ zu befreien.

  17. Schade das die Apps nicht gehen, aber gut verständlich. Amazon will auch ihre Geräte verkaufen.
    Schade, das man die Bücher nicht online sehen kann. Vermutlich wird das aber noch kommen. Sie sind ja erst heute damit gestartet… also abwarten.
    Muss ich wohl warten bis das Whitepaper kommt um das nutzen zu können 🙂

  18. Hallo,

    ich erlaube mir, in die­sem Zusam­men­hang auf meine Web­site http://kindle-neuerscheinungen.de zu ver­wei­sen, auf der die Neu­er­schei­nun­gen für kindle nach Preis­klas­sen, Aus­leih­bar­keit und Gra­tis­books geglie­dert sind. Auf Wunsch ver­linke ich von dort gerne auch auf diesen Artikel (Mail genügt).