Amazon Music startet Partnerschaft mit Twitch

Amazon hat viele Dienste im Angebot – darunter eben Amazon Music und die Streaming-Plattform Twitch. Kann man dies verzahnen? Laut Amazon schon. So kündigt man heute den Start der Live-Streaming-Funktionalität von Twitch innerhalb der Amazon-Music-App an. Fans können so auf eine ganz neue Art und Weise mit Künstlern in Kontakt treten und nahtlos zwischen Live-Streams und aufgezeichneter Musik wechseln. Mit dem heutigen Start auf iOS und Android haben Künstler aus der ganzen Welt nun die Möglichkeit, die weltweit mehr als 55 Millionen Mitglieder von Amazon Music zu erreichen – vom kostenlosen Service bis hin zum Premium-Angebot Amazon Music HD.

Bedeutet: Künstler können ihre Konten verknüpfen und so den Fans in der Amazon-Music-App exklusive Einblicke gewähren. In einer Zeit, in der Präsenzveranstaltungen nur eingeschränkt möglich sind, können Künstler so live mit ihren Fans in Verbindung treten und live neue Fans gewinnen. Sowohl Superstars als auch aufstrebende Künstler, die mit Twitch auf Amazon Music streamen, können so vor einem „Publikum in Stadiongröße“ auftreten.

Fans haben verschiedene Möglichkeiten, Twitch Live-Streams von Künstlern innerhalb der Amazon-Music-App zu entdecken. Dazu gehören Push-Benachrichtigungen, wenn ein Künstler, dem sie folgen, gerade live auf Twitch streamt, sowie die neue „Live“-Seite von Amazon Music zum Stöbern. Unter artists.amazonmusic.com/live erhalten Künstler weitere Informationen über die Funktion, Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Verbindung ihres Twitch-Channels und vieles mehr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Kann man nicht einfach mal eine Musik-App als Musik-App belassen? Erst Google Play Music -> youtube Music (mit Musikvideos), jetzt amazon music mit Twitch-Funktionalität. Performanter wird das wahrscheinlich auch nicht werden.
    Ich will doch nur Musik hören ohne Schnickschnack…

    • Die ganzen Unternehmen suchen halt was, um sich vom Platzhirsch Spotify abzugrenzen.

      Deezer mit dem „Flow“, Apple Music über den Namen, Amazon über die Integration mit Twitch und den gekauften MP3s, YouTube über die Integration mit der großen Musikvideoauswahl, Tidal über HiFi etc.

  2. Interessant wäre für viele sicherlich auch ein Modell, bei dem man in einem Livestream über Twitch auch Musik verwenden könnte, dessen Nutzung durch ein gültiges Prime Music Abo legal und abgegolten ist. Aber sowas wird es wahrscheinlich nicht geben…

  3. Eigentlich eine gute Idee. Erst diesen Sonntag gab es zB einen Live-Stream von Hatsune Miku auf Twitch. Vorher ist mir die Music-Kategorie dort gar nicht aufgefallen und Twitch eignet sich eigentlich sehr gut für Live-Musik.

Schreibe einen Kommentar zu M Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.