Anzeige

Amazon: Lieferung am Sonntag in den USA

Bewohner der Ballungszentren New York und Los Angeles werden nun unter Umständen auch am Sonntag beliefert, sofern sie Teilnehmer des Prime-Programmes von Amazon sind. Hierfür hat sich Amazon zu einer Zusammenarbeit mit dem US Postal Service (USPS) entschieden. Amazon bietet Prime-Mitgliedern die kostenlose Lieferung innerhalb von zwei Tagen an, diese Regelung gilt nun auch für Lieferungen am Sonntag.

Amazon-Logo

2014 will man die Bereiche auf Dallas, Houston, New Orleans und Phoenix, sowie weitere Städte ausweiten. Dave Clark, Amazons Vice President of worldwide operations, erklärt es an einem plastischen Beispiel. Wer am Freitag einen Rucksack bestellt, kann diesen bereits am Sonntag packen. Für USPS und die Mitarbeiter bedeutet dies, dass nun an sieben Tagen in der Woche ausgeliefert wird. Hierzulande kostet die Mitgliedschaft bei Amazon Prime 29 Euro im Jahr (inklusive Kindle Leihbücherei), in den USA ist das Ganze für 79 Dollar im Jahr zu haben. Hierbei steht dann zusätzlich Prime Instant Video und die Kindle-Leihbücherei zur Verfügung. Lieferung am Sonntag – eine Sache, die ihr in Deutschland auch begrüßen würdet?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

69 Kommentare

  1. @Steve
    Da musst du aber viel verdienen wenn du auf 700€ verzichten kannst.

    Wenn wir von den üblichen 50-100% Sonntagszuschlag ausgehen, und berückstigen das das Gesetz verlangt das dafür ein Ausgleichstag gegeben werden muss, da werden sich die Fahrer wahrscheinlich prügeln. Dann verbringen sie eben den Samstag mit ihrer Familie statt den Sonntag.

    Ich war lange genug in Schichtbetrieben und gerade Familienväter waren die ersten die an einem Feiertag arbeiten gekommen sind. Eben weil sie Kohle gut gebrauchen konnten.

  2. BruceWayne, Steve, Heiko und Kaufrauschsucht kann ich nur vollkommen zustimmen. Frag mich sowieso, wie die ganzen „ich muss aber auch sonntags arbeiten, wieso also nicht auch die anderen?“-Typen sonntags ihre Pakete annehmen wollen, wenn sie selbst nicht zu Hause, sondern auf der Arbeit sind…

  3. @FlyingT
    Das hat doch damit erst mal wenig zu tun.
    Geld ist nicht alles. Ich würde auch, selbst für das doppelte von meinem jetzigen Gehalt, nicht am Wochenende arbeiten wollen. Ich arbeite so schon sehr viel, und da sind Erholungsphasen am Wochenende wichtig.

    Wie gesagt, Geld ist bei weitem nicht alles.

  4. Zusammenfassend halten wir fest: In Deutschland wäre das total kacke, denn in der Bibel steht, dass es nicht so sein soll.
    Außerdem hätte der Zusteller dann plötzlich eine 80-Stunden-Woche, was absolut unverantwortlich ist.
    Und, was am allerwichtigsten ist: Das war schon immer so! Deswegen sollte es bis in alle Ewigkeit so bleiben.

  5. @elknipso

    Die erholungsphasen hast du doch trotzdem. Das Gesetz schreibt vor das es einen Ausgleichstag für die Arbeit geben muss.

    Und bei deinem Beispiel zu bleiben, also wenn mein Chef zu mir kommt und mir das Angebot statt 5 Tage arbeiten/2 Tage frei, bei gleicher Bezahlung 5 Tage frei/ 2 Tage arbeiten…. pah da bin ich der erste der Ja schreit.

    Weil Freizeit ist mit nix zu bezahlen.

  6. @ ihache:
    Zusammenfassend halten wir fest: Deine versuchte Hyperbel ist nicht mal ansatzweise witzig.

    @ die WE-Arbeiter:
    Wenn ich einen Sch*-Job habe, müssen andere auch einen Sch*-Job haben.
    Welch sinnreiche Argumentation.
    Chapeau!

  7. Wenn alle am Sonntag arbeiten (müssen) können die Zoos und Restaurants am Sonntag ja wieder Ihren Ruhetag einlegen, es kommt ja kaum jemand an einem Arbeitstag. Und wenn dann Montags alle frei haben kann man ja Pakete wieder am Montag verteilen (die Post bringt bei uns am Montag keine Post/Pakete mehr) usw.
    Und in 50 Jahren ist der Sonntag wieder frei! Tolle Idee …

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.