Amazon Kindle Voyage, Fire HDX, Fire HD und Kindle in Deutschland vorbestellbar

Bereits gestern gingen erste Nachrichten zu Amazons neuen Geräten durch das Netz, Amazon selber hat diese in der Nacht in den USA vorgestellt. Nun hat auch Amazon Deutschland nachgezogen und die Geräte in sein Sortiment genommen. Vorbestellt werden kann also ab sofort.Kindle-Fire-HD7-Farben

Zwei neue Kindle eReader gibt es, die die siebte Generation markieren. Der neue Kindle Voyage ist der schlankste eReader, den Amazon bislang im Programm hat, während der neue Kindle ab 59 Euro einen 20 Prozent schnelleren Prozessor, doppelt so viel Speicherplatz und ein Touch-Display bietet. Deutsche Nutzer finden den Kindle Voyage ab 189 Euro auf dieser Seite, während der neue Amazon Kindle mit Spezialangeboten ab 59 Euro zu haben ist.

Weiterhin hat Amazon das neue Fire HD im Angebot. Das Fire HD ist in 6 Zoll (15,24 cm) oder 7 Zoll (17,78 cm) sowie in fünf verschiedenen Farben erhältlich. Die neuen Fire HD-Tablets sind in zwei Größen verfügbar – 6 Zoll für 99 Euro und 7 Zoll für 119 Euro – und kommen in fünf verschiedenen Farben: Schwarz, Weiß, Marineblau, Magenta und Limone.

Ein Versand der neuen Geräte ist ab Oktober 2014 möglich. Amazon setzt bei beiden Geräten auf einen Quad-Core-Prozessor, der bis zu 1,5 GHz taktet. Beide Geräte haben eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln.

Wer sich langfristig so ein Gerät anschafft, sollte die Speicheroptionen im Auge haben, den Fire HD6 gibt es zwar ab 99 Euro, hier habt ihr aber lediglich 8 GB Speicher zur Verfügung. 119 Euro würde hier die Variante mit 16 GB kosten. Freier Speicher für Nutzer in den Varianten? 5 GB bzw. 12,2 GB.

Und dann war da ja auch noch das neue Kindle Fire HDX. Das Premium-Tablet von Amazon. Zu haben ab 379 Euro in der 16 GB-Ausführung. Dürfte auch was für Zocker sein, das Fire HDX 8.9 wird von einem 2,5-GHz-Quad-Core-Prozessor der neuen Generation und einer 70 Prozent schnelleren Grafik-Engine angetrieben. Logo – dies gilt nicht generell, sondern nur in manchen Fällen.

Das HDX-Display mit 339 ppi verfügt über eine dynamische Lichtsteuerung, die die Farben des Bildschirms automatisch anpasst, damit sollen (laut Amazon) Seiten eines Buchs in allen Lichtverhältnissen echtem Papier ähneln. Weiterhin verbaut Amazon in diesem Gerät nun WLAN mit Unterstützung von 802.11ac MIMO, auch ist ein LTE-Modell zu haben.

Das Fire HDX 8.9 unterstützt 4G/LTE-Mobilfunkverbindungen mit HSPA+ und HSDPA und benötigt eine Nano-SIM-Karte. Audio-Freunde mitlesend? Vollmundige Aussage von Amazon: „Das Fire HDX klingt im Vergleich zum iPad Air doppelt so laut und liefert reinen, klaren Sound ohne Verzerrungen.“ Da das iPad Air schon ziemlich guten Sound hat, darf man mal ein Ohr auf das HDX werfen.

Das Fire HDX 8.9 kostet 379 Euro. Es kann ab sofort vorbestellt werden und wird ab dem 4. November versandt. Die 4G-Version kostet satte 529 Euro – sie kann ebenfalls ab heute vorbestellt werden und wird ebenfalls ab dem 4. November versandt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ich frage mich, wie man auf dem Kindle Voyage Eingaben vornimmt. Kommt dann hierfür ein Touchscreen zum Einsatz? Auf dem Bild ganz unten kann man das Menü sehen, aber wie komme ich da dran? In der Artikelbeschreibung konnte ich seltsamerweise nichts finden oder bin ich nur zu blind? 😀

  2. Anzumerken ist noch, dass Amazon ähnlich Apple eine Familienbibliothek anbieten will, welche mindestens einer Person Zugriff auf einen gemeinsamen Account bieten soll. Für Prime nicht nur interessant, sondern durchaus Geld sparend.

    Wie die Verwaltung und Sichtbarkeit von Empfehlungen, Filmen etc funktionieren soll, da darf man gespannt sein.

  3. @IcyT: Auf der Produktseite bei Amazon steht das man wahlweise über die neuen seitlichen Tasten blättern kann, aber auch wie gehabt per Tippen oder Wischen auf dem Bildschirm. Der Touchscreen ist als wie beim Paperwhite vorhanden.

  4. Voyage: Nette Features, aber viel zu teuer. 190 Euro für ein single purpose Gerät? Wahnsinn. Ich fand meinen Paperwhite mit 120 Euro ja schon grenzwertig teuer. Ich nutze ihn noch immer fast täglich (trotz 7″ Tablet und 4,5″ Smartphone) zum Lesen. Bildschirm und Akkulaufzeit sind nicht vergleichbar mit einem Tablet, daher wäre das Argument ‚kauf ein Tablet‘ verfehlt.

    Ein Farb-Kindle etwas größer für Comics und einen Einsteiger-Kindle für um die 30,- (oder kostenlos, wenn man gleichzeitig X Kindle-Books kauft) – das wärs.

    Meine Meinung.

  5. @IcyT
    In der englischen Beschreibung steht „Touchscreen + PagePress“

  6. @Timo: Danke dir für den Hinweis. Zumindest auf der deutschen Produktseite ist es nur sehr subtil in dem Satz „Tippen Sie auf ein Wort oder markieren Sie einen Abschnitt […]“ untergebracht. Auf der englischen steht’s deutlicher: Pagepress + Touchscreen.

  7. Unterschied zum bisherigen Paperwhite:
    1) Selbstregulierendes Licht
    2) Die pagepress Buttons an der Seite

    letzteres finde ich sinnvoll, da das zurückblättern manchmal recht frickelig beim Paperwhite ist. Allerdings wäre mir das keine 80€ mehr wert.

  8. @Christoph: Du hast folgende Punkte vergessen:
    – Helleres Display
    – Höhere Auflösung
    – Kleinere Ausmaße
    – Leichter
    – Bündig abschließender Rahmen

  9. es gibt den Kindle Fire HDX auch in 7 zoll

  10. 529 Euro für 16 GB und LTE beim 8.9er? Da finde ich ein Samsung Galaxy Tab S 8.4 schon deutlich lukrativer… Nur für Prime Instant Video-Nutzer ist das Fire natürlich trotzdem die bessere Wahl.

    Den Voyager finde ich als Paperwhite-Nutzer ziemlich interessant, aber der Preis ist da doch etwas abschreckend. Kein Grund mein Paperwhite deswegen schon in Rente zu schicken. Dafür finde ich die Preise für den neuen Kindle fair.

  11. Ich bin mir sicher, es wird den Voyager auch mal in einer netten Aktion geben, Paperwhite&Co. werden ja auch aller Nase lang mit massiven Diskont in den Markt gedrückt. Für 149 würd ich dann zuschlagen 😉

  12. 164,00 EUR kostet das noch nicht erschienene Fire HD 7-Tablet (ohne Werbung, 16 GB, 216(!) ppi, mit massiv eingeschränktem Android).
    Ein guter bzw. schlechter Witz…

  13. So wie es aussieht, hat Amazon den alten Kindle 4 (für 49 Euro) nicht mehr im Sortiment. Das finde ich sehr schade, denn ich brauche nur einen guten einfachen Reader ohne Schnick-Schnack wie Touchscreen und Beleuchtung. Dafür aber mit Umblättertasten. Der Kindle 4 war ideal…als günstigsten Ersatz gibt es jetzt einen Reader für 59 Euro mit „Spezialangeboten“. Dafür aber ohne Tasten.

    Es ist immer das Gleiche: wenn ein Produkt perfekt ist, dann fangen sie an es kaputtzuoptimieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.