Amazon Fire TV: Update blockiert Dritt-Launcher

Solltet ihr zu den Nutzern gehören, die auf dem Amazon Fire Stick oder einer anderen Fire-TV-Lösung einen Alternativ-Launcher einsetzen, dann könnte Ärger ins Haus stehen. Nutzer auf der Plattform Reddit berichten von einem Update der Software 7.2.7.3 auf dem Fire TV, die dafür sorgt, dass Dritt-Launcher – wie beispielsweise der Wolf Launcher – nicht mehr funktionieren. Auch Geräte mit der älteren Fire-OS-Version können nach einem Update auf Version 6.2.8.7 dieses Verhalten aufweisen. Ob das Ganze nun ein Zufall ist, ist nicht bekannt. Feststehen dürfte, dass Amazon kein Interesse an Dritt-Launchern haben dürfte, da diese die Werbung auf der Amazon-Oberfläche  ja blocken, da eine komplett andere Übersicht angezeigt wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Es ging schon vor 3 Wochen los, dass Amazon aktiv wurde.

    https://www.youtube.com/watch?v=rPmE4LlBfAU
    https://www.youtube.com/watch?v=5az5u23xnAo

    Vielleicht Zeit, sich mal den Xiaomi Mi TV Stick 4K mit Android TV11 näher anzuschauen.

  2. Gutes Recht, deshalb ist das Zeug halt auch günstiger.

    • Das Spiel ist dennoch mies, denn es erst zu tolerieren um Masse zu erreichen und es dann zu blockieren und zeigt schlicht, dass Amazon die Kunden sch… egal sind.

      • Mal sehen ob sich da nicht irgendwann der Verbraucherschutz einschaltet. Amazon hat die Fire TVs mit bestimmten Funktionen verkauft. Der Käufer sollte sich in der Regel darauf verlassen können, dass diese von ihm gekauften Funktionen nicht im Nachhinein deaktiviert werden, immerhin ist das ein Eingriff in fremden Besitz, den Amazon da vornimmt.

        • Weil sie die Softwareupdaten und dann ein Fremdinstalliertef Luncher nicht mehr geht?

        • Kurze Frage – wo genau hat Amazon den Stick mit dieser Funktion verkauft? Verkaufen kann man nur etwas, wenn man offen damit wirbt, / es aktiv anbietet und genau das hat Amazon nicht. Nur weil etwas funktioniert, heißt es nicht, dass es auf Dauer so sein muss. Oder willst du mir damit sagen, dass es auch ein Fall für den „Verbraucherschutz“ Schutz ist, wenn Apps mit meinem alten Android 4.0 nicht mehr funktionieren? Ich habe ja schließlich dafür bezahlt…

        • Dann ließ dir mal die AGB durch, bei der Software „OS“ hast du nur Nutzungsrecht, eine Lizenz zur Nutzung, abhängig von den Rechten. die dir der Hersteller einräumt, nicht mehr und nicht weniger.

          Zudem hat Amazon nicht mit solchen Funktionen geworben. Ich habe jedenfalls noch keinen Amazon-Werbeslogan gesehen ala „Wir bieten die Möglichkeit einen anderen Launcher zu installieren“. Solche zwecksentfremde Software zu nutzen war schon immer gedultet, auch hier nicht mehr und nicht weniger. Und jetzt versucht man dem halt einen Riegel davor zu schieben

      • Die Masse wird oder wurde doch nicht dadurch erreicht, dass man alternative Launcher installieren konnte.

    • Sonnenschein says:

      Recht gesprochen, wie ein artiger Apfelnutzer. Hör ma, wenn ich das Gerät besitze, weil ich es bezahlt habe, dann erlaube ich mir auch zu entscheiden was für Software darauf läuft. Schließlich ist es mein Eigentum. Sollte der Hersteller das anders sehen oder wie hier, noch schlimmer, diese bisherige Möglichkeit dazu abschaffen, dann gebe ich mein Geld beim nächsten mal woanders aus.

      Es werden Erinnerungen wach an Sony und die Playstation, als Sony in seiner Weisheit entschieden hat, dass Linux nicht mehr darauf laufen darf und etliche Hochschulen auf einmal nutzlose Playstation-Cluster hatten. Sony halt.

      • Du kaufst dir aber sicher kein Fire Gerät wegen dem so offenen FireOS ohne Playstore und mit sonstigen Beschränkungen. Bei vielen smart TVs kannst du sicher auch nicht beliebige Apps (außerhalb des Stores) installieren

        Dein Beispiel mit der Playstation ist auch extrem weit hergeholt. Sony hat die Dinger sicher nie als Linux Cluster für Hochschulen vermarktet. Wenn die Geräte eben zweckentfremdet werden darf man sich auch nicht wundern.

        Wenn man ein geschlossenes System kauft weiß man worauf man sich einlässt. Und wie hier auch schon geschrieben wurde „Nur weil etwas mit einem Exploit (Rooting, Jailbreaking) oder Sideloading dann irgendwie funktioniert, hat das noch lange nichts mit offiziellem Support zu tun“.

        Jeder der selbst die Kontrolle haben möchte kauft sich dann eben ein von vornherein offenes System (Raspberry Pi mit Kodi) und hat dann die Kontrolle, aber eben auch weniger Bequemlichkeit und oft umständlich zu bedienende add-ons (habe selbst FireTV UND Raspberry mit Kodi).

        • Sonnenschein says:

          Mach dich doch schlau was Sony und die Playstation-Cluster angeht, statt hier Vermutungen als Überzeugung zu präsentieren.

  3. mir kommt schon lange nichts mehr von amazon ins haus. mittlerweile gibt es zum glück ausreichend auswahl an android tv geräten (sowie die zugehörigen apps). das fass ist damals schon übergelaufen, als man kodi aus dem appstore geworfen hat.

  4. Die Werbung bei amazon stört mich nicht besonders, bei Prime ist das dezent mal ein Trailer.
    Bei der Youtube App stellt es mir die Nackenhaare auf, da ist mittlerweile mehr Werbung als Content. Google übertreibt da meines Erachtens, da sogar im Video alle paar Minuten eine Unterbrechung ist mit nervender Werbung.
    Gibt es für Youtube auf FireTV eine Lösung?

    • Vanced Youtube installieren

    • SmartTubeNext kann das auf FireSticks/TV. Hat sogar eine Framerateanpassung, hat die YouTube App von Haus aus nicht.

      Wegen der Virensicherheit direkt bei GitHub runterladen, dort findet man auch eine Anleitung zur Installation auf der Seite.

    • Nur bei Prime bekommst du die Werbung trotz das du ein zahlender Kunde bist. Wenn du bei YouTube bezahlst, dann bekommst du auch keine Werbung angezeigt!

      • Da verstehe ich schon immer das Grundproblem nicht.

        Teilwerbefinanzierung ist ein weit über hundert Jahre altes Prnzip und eher die Regel als eine Ausnahme.
        Beispiele?

        1. Kino: Eintritt bezahlt, Werbung gezeigt bekommen
        2. Zeitschrift: Abo bezahlt, alles voller Werbung
        3. Sportveranstaltung: Ticket gekauft, Bandenwerbung
        4. Zug: Fahrkarte gekauft, Werbung am Bahnsteig und im Zug.
        5. Abreißkalender gekauft, Deckblatt enthält Werbung
        6. Bei Mediamarkt bestellt, im Karton Werbezettel
        7. Gesellschaftsspiel gekauft, Werbezettel für andere Spiele drin
        8. Rechung von der Versicherung bekommen, im Umschlag Werbung

        Man kann sich natürlich gerne über einen angemessenen Umfang der Werbung im Vergleich zum bezahlten Preis der eigentlichen Leistung unterhalten. Ob das im Amazonuniversum noch angemessen ist oder nicht, kann jeder selber entscheiden. Allerdings muss man dabei auch berücksichtigen, dass die Hardware recht günstig ist und die Werbung zumindest soweit ich sie wahrnehme ausschließlich Eigenwerbung ist. Was bei meisten Beispielen oben nicht der Fall ist.

        Nur dieses: „Ich habe (irgendwas) bezahlt und daher muss es werbefrei sein.“, entspricht im weit überwiegenden Teil des Lebens nicht der Realität.

        Zum konkreten Thema. Ich habe auch Kodi und alles mögliche auf den Sticks ausprobiert. Inzwischen gibt es aber so viele Geräte, die Medien wiedergeben können in meinem Haushalt, dass ich aufgehört habe, Zeit da rein zu stecken, das jedes Gerät alles können muss und nutze sie zunehmend wie vom Hersteller vorgesehen, daher ist das ein wichtiger Hinweis, aber ich war da schon raus.

    • Youtube Premium.

    • YT Premium über Türkei VPN

  5. Vanced auf Android TV ist Quatsch. SmartTube Next.

  6. Amazon und Fire TV. Eine Never ending story. Hatte mir nen Fire TV OS Fernseher gekauft weil ich angenommen habe, mit regelmäßigen Updates kann man nix falsch machen. Aber die Software ist einfach ein Graus, sehr langsam und man hat auch einfach den 24Hz Support entfernt. Und keiner will was davon wissen.

  7. Das stört mich ehrlich gesagt nicht. Einen alternativen Launcher hatte ich mal getestet, aber irgendwann wieder verworfen. Entweder gehe ich per Fernbedienung direkt zu einem der Streaming Dienste oder mit ein paar Klicks zu SmartTube Next.
    Die eine Zeile Werbung nehme ich kaum noch wahr. Zumindest ist der Aufwand dir zu entfernen für mich höher als der Nerffaktor.

  8. Deswegen gibt es die Apps die Updates Blocken!!!!

  9. alternativ Pihole in den DNS einfügen .

  10. First World problems.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.