Amazon Fire TV: Übergreifende Suche per Sprache braucht noch Feinschliff

Amazon Fire TVEs gibt Medialösungen, die bieten eine übergreifende Suche über Meidatheken an. Beim Amazon Fire TV war das bislang nicht der Fall. Seit langem angekündigt (siehe auch der Part mit der Sprachsuche in meinem Testbericht), scheint man bei Amazon nun langsam in die Hufe zu kommen. So findet jetzt eine Sprachsuche den Tatortreiniger auch in den Mediatheken von ARD / ZDF und auch eine Suche nach Tatort brachte Ergebnisse hervor – beispielsweise den Tatort selber aber auch Berichte aus der Mediathek, die irgendwie mit dem Tatort zu tun hatten. Wirklich nützlich ist das Ganze nicht, denn vieles wird halt nicht gefunden – Amazon hat da noch ordentlich Arbeit mit seinen Partnern vor sich.

Wunderbar, dass man nun die Mediatheken der Öffentlich-rechtlichen durchsucht, allerdings war ein direkter Start in die Mediadatei nicht möglich, stattdessen ließ sich zwar der Inhalt finden, der Klick auf diesen öffnete aber nur die App der Mediathek. Das darf dann ruhig einmal besser werden bei Amazon. Die Sprachsuche funktioniert sowohl mit der Softwareversion 5.0.3.1 und auch mit der 5.0.4 auf einem Fire TV der zweiten Generation.

fire tv tatort

Einen TV oder Stick der ersten Generation konnte ich nicht testen, müsst ihr mal schauen, ob das bei euch funktioniert. Amazon darf bei der Entwicklung der Unterstützung ruhig Schub geben – man sollte sich nicht darauf ausruhen, dass man derzeit die einzige relevante Plattform auf Streaming-Boxen im Mainstream hierzulande ist, die Amazon Instant Video anbietet (Apple hat keine Amazon Instant Video-App, Kodi-Plugins funktionieren derzeit nicht und die Shield TV-App via Sideload wollte in meinen Tests auch nicht).

(danke Timo!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Kann auch die „Schuld“ der App sein. Um Inhalte direkt zu öffnen zu können, muss auf jeden Fall Deep Linking implementiert werden.

  2. Teilweise geht es, teilweise nicht.
    Vorhin konnte ich den Tatortreiniger problemlos direkt öffnen, beim Tatort hat es nur bei den neueren Inhalten funktioniert. Jetzt gerade ging es weder beim Tatortreiniger, noch beim Tatort. Bezeichnungen und Titel sind auch noch recht unpraktisch („Staffel 2015 Folge 20151217“ etc.). Also da ist auf jeden Fall noch eine Menge Luft nach oben.

  3. Die Mediatheken müssen nachziehen und ihre Apps dementsprechend anpassen! Die eigene Mediathek kann Amazon per Sprechsuche schon ganz ordentlich durchsuchen. Der Algorithmus hinter Amazon verbindet im Grunde Metadaten mit unserer Sprachsuche. Somit muss ARD und Co. ihre Metadaten und Datenbankabfragen an den Amazon Algorithmus anpassen. Wird in den nächsten Jahren ein großes Ding werden. Amazon hat es schon geschafft, die meisten Filme mit der hauseigenen IMDb zu verknüpfen. Irgendwann können wir dann nach Schauspielern suchen und würden dann sehen, wann es im FreeTV, bei Amazon, Netflix etc. läuft. Das semantische Web (die Struktur dahinter) hat in den letzten 4 Jahren einen riesigen Schub bekommen.

  4. @ChackZz bei mir das selbe Problem, die Bezeichnungen von Staffel und Folge sind echt irreführend und da sollte auf jeden Fall mal was geändert werden. Muss man sich teilweise durchs Internet suchen um zu sehen welche Folge das jetzt überhaupt ist.

  5. @caschy Funktioniert auch bei der ersten Generation.

  6. Hier auch auf dem FTV Stick 1. Generation – mit normaler Suche.

  7. @Sebastian + Matze.B:

    Was funktioniert mit 1. Gen?
    Mit Stick 1. Gen. kann ich – und lässt sich nach heutiger Amazon/Kindle Tel-Auskunft – die mit Stick 2. Gen. gelieferte Sprach-Fernbedieung nicht (evtl noch nicht) koppeln.

  8. @bat Ich habe die Suche mit der ersten Generation des Fire TV ausprobiert und das hat exemplarisch bei Tatort funktioniert. Zum Stick kann ich nichts sagen. Würde ich mal mit der App ausprobieren.

  9. @Sebastian:

    Welche App meinst du? Und beziehst du dich nur auf die Frage, WELCHE Inhalte man suchen kann?

    Die Amazon Fire TV App Sprachsuche geht (natürlich), allerdings sucht auch sie nur nach Amazon Angeboten. Ebenso Wukong Remote(?) App, deren Sprachsuche ich noch nicht ausprobiert hab.

    Deep down such ich ne gute Lösung für das Problem, dass ich beim Fire TV Stick nur dann eine grafische Oberfläche habe, wenn ich den TV einschalte. Anders bei Chromecast, wo man mit Apps arbeiten kann. Mir geht’s um die Stick-Verwendung am A/V Receiver.

  10. @bat Meine Aussage bezieht sich auf den Artikel und somit auf die Suche in Drittanbieter-Apps, in diesem Beispiel, in der ARD-App. Da der Fire Tv Stick ja ursprünglich keine Fernbedienung mit Mikrofon für die Sprachsuche hat, der Hinweis von mir auf die Fire Tv App mit Sprachsuche.

  11. Für den direkten Mediathekenaufruf muss einmalig der Knopf „ARD für TV abonnieren und anschauen“ betätigt werden. Danach verschwindet der Knopf und bei jedem Mediathekenaufruf wird sofort der Inhalt der App gestartet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.