Anzeige

Amazon Fire TV Stick vorgestellt

Amazon hat heute den Fire TV Stick vorgestellt. Fire TV Stick ist ein Stick ähnlich Google Chromecast, der mit dem TV via HDMI verbunden wird. Der Stick wird in den USA zur Vorbestellung angeboten, ab dem 19. November ist er in den USA erhältlich.

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 14.28.28

Prime-Mitglieder bekommen den Stick zwei Tage lang für 19 Dollar hinterher geworfen. Anders kann man das Ganze nicht nennen, das ist anscheinend ein extrem guter Deal. Bedient wird der Stick mit einer Fernbedienung (optional mit Sprache) oder App (Android und bald iOS), bietet Games, Filme und Serien – Netflix, Amazon Instant Video und all jenes, was man auch vom Amazon Fire TV kennt. Netflix und Amazon Instant können vom Käufer 30 Tage kostenlos ausprobiert werden.

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 14.28.50

Amazon verbaut 1 GB RAM und 8 GB Speicher im Stick, zudem kommt Dualband WLAN zum Einsatz. Amazon stellt das Ganze noch einmal gegenüber:

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 14.33.57

Ob der Stick nach Deutschland kommt? „Wir können uns an Spekulationen bezüglich künftiger Pläne nicht beteiligen.“ – so heißt es auf Nachfrage bei Michael Wilmes von Amazon. Aber man kennt ja das Credo des Händlers: man versucht immer, alle Services global anzubieten.

Und, was sagt die Community? Hot or not?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. @Caschy

    Wie bekomm ich so ein gutes Stück Hardware nach Deutschland?

  2. Und das Mikro ist integriert und dann hinterm TV versteckt? Und das versteht mich dann, wenn ich Befehle gebe?

  3. Bekam gerade von Amazon die Nachricht, dass mein bereits im Sommer vorbestellter ‚Amazon Fire Stick‘ voraussichtlich am 29.10.2014 geliefert wird… 😀

  4. @perrr
    Falsch, mein LG ist jetzt knapp 3 Jahre aber die Amazon Instant Video App und noch ein paar andere unterstützt er schon nicht mehr. Soviel zu deiner These das es nur „uralt TV“ trifft.

  5. Sorry, ich hatte die Box für 99€ bestellt… 😀

  6. Der Fire TV-Stick kann laut der Tabelle Youtube?! Beim Fire TV gibt es doch auch nicht mal eine richtige Youtube-App, nur diesen komischen You-Player von einem Drittanbieter.

    Wäre schön, wenn bei den Fire TV-Dingern (stick oder box) auch mal das Spiegeln von Android-Geräten möglich wäre. Und Amazon Cloud Music fehlt auch noch…. Irgendwie ganz nett die Fire TV-Geräte, aber wirklich perfekt sind die leider auch nicht :/

  7. @eimsbush: „Voice search that actually works—Simply say what you want to watch and start enjoying in seconds with the free app or Amazon Fire TV Voice Remote“
    Kostet wie von Caschy schon erwähnt $30 zusätzlich! Oder halt per App…

  8. @Shy_Angel @perr
    Das kann ich so bestätigen: Auch auf Samsung SmartTV ’s aus 2011 (D-Serie) laufen keine der üblichen VOD-Apps mehr bzw. sind nicht verfügbar. Nur maxdome findet man dort noch – also kein Snap, Amazone, Watchever oder Netflix.

  9. Inzwischen hat doch fast jeder ein Chromecast und ein Chromecast lässt sich für 35 doch wesentlich flexibler einsetzen!

  10. @Matze.B
    Software mäßig denke ich würde es überhaupt keine Probleme geben das amn das nachrüstet nur haben halt die Hersteller kein Interesse daran, die wollen nur eines neue Gerätschaften Verkaufen. Am liebsten wäre denen wenn man heute was kauft das man es morgen gleich wieder wegwirft, einfach widerlich.

    @Sean K. Woods
    Solange der Chromecast nur Wifi hat und kein anständiges LAN taugt das Ding in meinen Augen kein Schuss Pulver. Zumden hat nicht jeder eine gute WLAN Verbindung in seinen vier Wänden.

  11. @perr es hat eben nicht jeder einen super topmodernen TV zuhause stehen oder kauft sich bei der MM 0% Finanzierung alle 2 Jahre einen neuen. Und was für Dich uralt ist möchte ich gar nicht wissen. Immer wieder schön wie manche hier von sich auf die Allgemeinheit schließen.

  12. Brauche ich nicht. Benutze meinen chromecast seit release täglich. Allerdings auch nur für play music und YouTube (ist direkt am avr angeschlossen) Brauche auch keinen LAN Anschluss da ich null Probleme mit dem streamen habe. Netflix wird über die ps4 benutzt.

  13. Leider fehlt nen LAN-Anschluss :/

  14. Chromecast unterstützt kein Amazon Video? Seitdem es die Android App gibt, geht’s doch 😀

  15. Hmm ein normaler Bluerayplayer z.B. von Sony kostet um die 50€ und kann alle VOD Anbieter vom Amazon über Watchever, Maxdome, Netflix und natürlich YouTube. Ich kann den Film per Smartphone suchen und per Castbutton an den TV schicken wie beim Chromecast usw. Er hat ne normale Fernbedienung und DVDs, Bluerays und Divx/Avi Filme über USB gehen auch … Versteh einer den Hype ….

  16. Hoffentlich nicht Off-Topic: Ich möchte meinen Win7-PC-Desktop nebst Sound via WLAN auf meinen Fernseher streamen. Kann ich das mit diesem Stick? (oder Chromecast? oder Fire TV? oder doch was anderes?) Danke im voraus!

  17. Die Fernbedienung ist dabei. Siehe Website: „Whats in the box: Fire TV Stick and remote“

  18. name nachname says:

    @peter tübben..

    mit chromecast kann man den monitor über den chromebrowser auf dem tv spiegeln…allerdings eher schlecht als recht..ruckeln und stark verzögerte bilder beim abspielen von videos sind oft die folge…

    am besten wäre es den pc per hdmi an den tv anzuschließen und mit einer schnurlosen tastatur und maus zu bedienen…es gibt von logitech schon sets aus maus und tastatur für 30 euro die sehr gut funktionieren

  19. @name nachname: Danke für die Info! HDMI-Kabel geht leider nicht so gut, weil PC und TV ungünstig stehen. Habe aber jetzt die Möglichkeit, mir einen Chromecast auszuleihen. Mal schauen, wie das so funktioniert. Nochmals Danke & Grüße!

  20. Wo sind denn die Einschränkungen beim Amazon Stick? Normal ist doch immer ein Haar in der Suppe bei deren Geräten, weil man auf deren Welt eingenordet wird.

    Wir haben 5 Chromecast im Betrieb. Nutzen die nur mit Plex und YouTube (mehr brauchen wir nicht).
    Zu Weihnachten überlegen wir allerdings, ob wir den Chromecast verschenken. Nun überlegen wir, ob die Beschenkten mit dem Amazon Stick besser fahren…. Hmmmm. LIEST sich ja besser… Aber wie gesagt, wo ist das Haar?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.