Amazon Fire TV Stick ab 24.3.2015 vorbestellbar

Letzten Freitag berichteten wir über den Amazon Fire TV Stick. Ein Tippgeber hatte mir zugesteckt, dass der günstige Streamingstick Ende April in Deutschland für Kunden zu haben sein soll. An dieser Information ändert sich nichts, der von mir genannte Zeitrahmen wird für Endkunden weiterhin das Empfangsdatum sein, sofern sie einen Stick bestellen.

Screenshot 2015-03-23 um 17.28.56

Bekannt ist nun, dass der Amazon Fire TV Stick ab morgen vorbestellbar sein wird. Amazon teaserte gestern ein Angebot, welches „man nicht ablehnen kann„. Mehrere unserer Leser bemerkten zudem, dass der Dateiname der Infografik den Text „fts_promo“ enthielt. Das sagte alles und nichts – kann natürlich Amazon Fire TV Stick aussagen, aber auch eben ein Amazon Fire TV Special.

Ich habe heute noch einmal hier und da rumgehorcht und kann nun bestätigen, dass es sich tatsächlich um den Amazon Fire TV Stick handelt, der ab morgen um 09:00 Uhr bei Amazon vorbestellbar sein wird. Während meine Quellen nichts zu den Preisen sagen konnte, will man  beim Video-Magazin schon mehr erfahren haben. (Update 19:15 Uhr: das Video-Magazin hat den Artikel (aus welchen Gründen auch immer) gelöscht)

So soll der Stick initial für Prime-Kunden 19 Euro kosten, während er regulär bei 39 Euro liegt. Noch interessanter: Wer zum Start als Nicht-Prime-Kunde zu Prime greift, der soll nur 7 Euro für den Stick bezahlen. Wie erwähnt – dass ab morgen vorbestellt werden kann, ist mir bekannt – die Preise kann ich allerdings nicht bestätigen. In diesem Sinne: morgen früh wacker sein und bei Interesse vorbestellen – dann kann ab Ende April auch geschaut werden.

Und, schlägst du zu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Wird an der Kasse abgezogen 🙂

  2. Hier gibt’s die Infos zum Angebot: http://www.amazon.de/b/?node=6171495031
    (Kurzfassung: 39€ normal, 19€ für Prime-Nutzer und 7€ für Prime-Neuanmeldung nach Rückerstattung)

  3. 15. April Liefertermin? Na toll…

  4. Tim Lammert says:

    Unnnd gekauft 🙂
    Dann muss ich nicht mehr die Playstation dafür anmachen…

  5. Habe meinen so eben geordert. Mit wurden als Prime Kunde aber sogar 25€ abgezogen, sodass ich nur 14€ zahle… Aber beschweren tue ich mich da nicht 😉

  6. Jetzt lese ich mir die Specs durch und finde bei Video nur h.264. Also ich habe auf meinem NAS diverse Formate rumliegen. Läuft das? Preis ist spitze.

  7. Bei mir scheint er gratis zu sein. Habe zuerst Prime Mitgliedschaft abgeschlossen, dann Fire stick in Einkaufswagen… Gesamtbetrag 0 Euro. Check

  8. @lolo
    Wie sieht es mit lokalen Daten aus? Kann der Stick DLNA oder Samba vom NAS?

  9. Den Stick hab ich mir bestellt, aber ich finde es interessant das obwohl man den Fire TV Stick in Österreich kaufen kann, geht das beim Fire TV trotzdem nicht. Amazon macht es mal wieder sehr kompliziert.

  10. Wolfgang D. says:

    Streaming ist immer noch untauglich für mich, außer für mal kurz zwischendurch mit Chromecast. Grund ist einmal die Bandbreitenwüste Deutschland, und zum anderen fehlen so simple Serien wie DS9 in allen aktuellen Angeboten. Das kann doch nicht wahr sein, ist es aber.

  11. Hab zugeschlagen.
    Wird meinen in die Jahre gekommenen RaPi ersetzen.

  12. Kann Fire TV Stick mehr als Chromecast, den ich (72) habe – abgesehen von den Angeboten für Prime Kunden?

    Auf meinem Medion-NAS warten viele MPEG4/XviD TV-Beiträge aufs Streamen. Geht das damit?

    Neben-Thema: Könnte ich die im Haus verlegte Telefon-Verkabelung, die wahrscheinlich von der für den Router allein benötigten Tel-Anschluss-Dose trennbar ist, für Audio Übertragung nutzen?

  13. @sds16
    Netflix, Plex, Android Apps und was man sonst noch tolles damit anstellen kann.
    Das beschränkte Streaming Angebot von Amazon ist da für mich eher Nebensache.

  14. Caschy, weist du ob man mit dem Update, welches der Stick und der Fire TV bekommen und den USB Port als Storage Port freischalten, den Fire TV nun als Plex Server nutzen kann? evtl mit einer Externen Festplatte drann…

  15. @erhier:

    Was kann man denn tolles damit anstellen? Kannst du mir (72) noch Unwissenden das genauer aufzählen, bitte.

  16. @bat
    Naja, eben alles außer Amazon Instant Video.
    Das kannst du auch direkt auf der Artikelseite nachlesen.
    z.B. Spotify, YouTube, Netflix, TV-Mediatheken, etc.pp.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.