Amazon Fire TV: OTA Update liefert neuen App-Launcher

Amazon Fire TVAktuell wird ein kleines Systemupdate OTA (over the air) für alle Fire TV-Gerätschaften verteilt, welches sich stillschweigend und klammheimlich installiert, dafür aber eine neue App-Launcher-Ansicht mit sich bringt. Dabei handelt es sich nicht um ein Update der kompletten Firmware, sondern wird quasi zusammen mit einer Aktualisierung einer der System-Apps installiert. Sollte das Update bei euch noch nicht eingetroffen sein, so wird dies garantiert die nächsten Tage noch geschehen. Der neue Launcher setzt auf eine Rasteranordnung und kann via Doppeltipp auf den Home-Button der Fernbedienung geöffnet werden. Das gilt für den Fire TV an sich, aber auch für den Fire TV Stick.

Den alten horizontal angeordneten Launcher erreicht man weiterhin über den Home-Button, wenn man diesen gedrückt hält und dann den Punkt „Meine Apps“ auswählt. Auch die Hauptansicht des Fire TV setzt wohl weiterhin auf die horizontale Variante. Der neue Launcher listet nun neben den offiziellen Apps aus dem Amazon App Store auch diejenigen parallel mit auf, die den Weg auf die Geräte via Sideload gefunden haben.

fire-tv-grid-app-launcher-full

Die Apps werden in der neuen Ansicht nach dem Kriterium „am häufigsten genutzt“ sortiert und lassen auch keine andere Sortierung zu, außerdem sind lediglich die Icons, aber keine App-Namen zu sehen.

Auch Nutzer von Geräten mit Root können das neue Update nutzen. Tips dazu hat unsere Quelle im dazugehörigen Artikel zusammengefasst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Na ist doch sauber, da muss man Kodi nicht über andere Launcher starten.

  2. @Jens
    Kodi kann man auch sonst im Fire TV ohne zusätzliche Launcher starten.

  3. Der neue Launcher listet nun neben den offiziellen Apps aus dem Amazon App Store auch diejenigen parallel mit auf, die den Weg auf die Geräte via Sideload gefunden haben.
    Das Wörtchen ’nun‘ ist hier irgendwie irreführend, hört sich so an als wenn das neu wäre.
    Die Sideloading-Apps werden schon länger im Launcher angezeigt.

  4. Komisches Feature

  5. Wie kann man denn Kodi im normalen aktuellen (ohne Update) Launcher anzeigen lassen? Geht bei mir irgendwie nicht..

  6. Ganz gutes Feature. Mich erreichen nur leider keine Updates mehr für meinen fire TV stick. Das Update welches den Fire starter blockierte, wurde vom stick auch bis heute nicht geladen.

  7. DonBoskopp says:

    Diese Funktion mit dem App-Raster bei Doppeltipp auf der Home Taste gibt’s bei meinem FireTV Stick der ersten Stunde schon seit einigen Monaten. Passierte bisher da gar nichts, oder versteh ich das falsch und der Lauscher hat neue Funktionen bekommen und sah vorher bereits so aus?

  8. @DonBosskopp

    Der Launcher hat eine neue Optik bekommen. Aktuell sieht es hierzulande bei den meisten Leuten noch so aus:
    http://firetv-blog.de/wp-content/uploads/2016/07/071716150146.png

    Da ist das neue Grid-Design natürlich wesentlich übersichtlicher und erinnert sehr an FireStarter 😉

  9. Thomas Müller says:

    Statt sich um wirklich wichtige Sachen wie 24p Unterstützung zu kümmern wird solcher Mist implementiert.

    Man muss sich das wirklich mal auf der Zunge zergehen lassen, ein Video Streaming Dienst mit zig Millionen Nutzern kann immer noch nicht nativ die Framerate wiedergeben die das Video vorgibt.

  10. @Thomas Müller: 100% Zustimmung. Betrifft allerdings nicht nur die Fire TV Box. Nvidia Shield, Xbox, PS4, Apple Tv etc. können das auch nicht. Hab hier einen alten BD Player, der als einziger in der Lage ist die anliegende Framerate bei AIV und Netflix richtig auszugeben. Trauerspiel.

  11. mich würde interessieren,was mit diesen Mediaplayern passiert,wenn man amazon prime nicht mehr nutzt.
    Wäre sicher nicht einmal als normaler Mediaplayer mehr nutzbar?
    Andere Frage an dieser Stelle zum Gerät :
    Gibt es ein „freies“ Gerät was diesem amazon in der Leistung recht nahe kommt?
    Danke Frank

  12. @Frank – wenn man amazon prime nicht mehr nutzt.
    Wäre sicher nicht einmal als normaler Mediaplayer mehr nutzbar?:

    Versteh deine Frage nicht. Ich zB habe Prime NICHT.

  13. @Thomas Müller

    Hab selbst den FireTV und mir ist das Problem noch nie aufgefallen. Liegt es vielleicht daran, dass mein AVR das ganze umrechnet? Weder über TV noch Beamer sehe ich ein Mirko-Ruckeln, auch langsamen Schwenks nicht. Was mache ich „falsch“?

  14. YouTube läuft auf meinem FTV Stick völlig asynchron. Das Bild folgt dem Ton 10 Sek bis gefühlt ‚1 Minute‘ später. Liegt das an meiner miserablen DSL Verbindung auf dem Dorf? Kann ich was ändern?

  15. @Rudi Vermutlich hast du seinerzeit noch Kodi im Amazon-Store „gekauft“, damit es unter „Aktuell“ auftaucht? Inzwischen verursacht das genau das Gegenteil, Kodi taucht nirgends mehr auf. Abhilfe: Die Kodi-App über die Amazon-Webseite aus dem Konto entfernen und auf dem FTV Inhalte synchronisieren. Wenn Kodi dann immer noch nicht sichtbar ist, am FTV vom Amazon-Account abmelden, FTV neustarten, dann wieder anmelden.

  16. @Frank
    ShieldTV

  17. @mich exact das war es! Ich habe vor einiger Zeit die Kodi App bei Amazon gekauft! Nachdem ich so vorgegangen bin, wie Du beschrieben hast, sehe ich die Kodi App auch unter aktuell! Vielen Dank!

  18. OVA ist jetzt auch für ältere Geräte erhältlich. Siehe http://www.amazon-fire-tv-test.de/