Anzeige

Amazon Fire TV: Neue Option zur Anpassung der Audio-/Video-Synchronisation

Amazon hat seinen Fire TVs eine neue Option hinzugefügt, mit der die Synchronisation zwischen der Audio- und Videoausgabe des Geräts angepasst werden kann. Dies berichtet aftnews, ich selbst konnte den entsprechenden Punkt noch nicht finden. Wenn Anwender die neue Einstellung wählen, können sie eine leichte Audioverzögerung hinzufügen oder entfernen, um Verzögerungen auszugleichen, die von ihrem Fernseher, einer Soundbar oder dem AV-Receiver hinzugefügt wurden. Die neue Option scheint vorerst nur für den 2020er Fire TV Stick und den Fire TV Stick Lite verfügbar zu sein, wird aber möglicherweise auch für andere Fire-TV-Modelle verteilt. Die neue Option „AV Sync Tuning“ findet sich in Einstellungen > Anzeige & Klänge > Audio.

Habt ihr dort nichts auf dem neuen Fire TV Stick, dann schaut nach einem Update des Sticks. Falls auch da nichts ist, heißt es abwarten. Solltet ihr die Option doch haben, dann könnt ihr über diese etwaige Latenzen ausgleichen und anhand einer grafischen Oberfläche Bild und Ton in Einklang bringen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Rainer Bahne says:

    Hallo!
    Hört sich erstmal toll an für mich,aber die Funktion die ich benötigen würde wäre quasi eine Audiobeschleunigung um den Zeitversatz bei Verwendung meiner Bluetoothkopfhörer auszugleichen, wenn das auch damit gemeint ist wäre das wirklich eine super Sache.

    • Eien Audio-„Beschleunigung“ ist imo schwierig (bei einem Stream „weiß“ das empfagende Gerät ja ncht, wie die noch nicht gestreamten Audiodaten beschleunigt werden können). Was aber machbar wäre, ist eine Verzögerung der Videodaten, bis die Synchronität hergestellt ist. Dazu wird latürnich realtiv viel Rechenkraft und auch (sehr schneller) Speicher benötigt. Aber mein Geheimtipp: Kodi per Sideloading installieren. Dann gehen auch (fast) alle Audioformate, die der AV-Receiver entgegennehmen kann…

      HTH!☺☻

  2. Also neu ist das nicht, gibts beim 4k schon ewig. Gleiche Animation und Einstellungen. Zumindest wenn man Echos damit verbindet oder nen Receiver.

    Kann sein, dass es jetzt eine andere Menüstruktur gibt, aber die Funktion ist echt alt. Funktioniert aber relativ gut.

  3. Also auf meinem Fire-TV 4k-Stick ist das nicht vorhanden. Angeschlossen an den Monitor ist ein TechniSat-Receiver, eine Sonos Beam und der Fire-TV-4K-Stick…

    • Kann ja auch nicht, die Funktion ist dann da, wenn Ton direkt zu einem Gerät geschickt wird (also nicht über den HDMI), über Bluetooth.

      So wie du das beschreibst ist der Monitor doch die tonabnehmende Quelle direkt über HDMI, da kann ja keine Latenz entstehen bzw wenn doch, dann gäbe es die ja immer.

      • verstrahlter says:

        Der verlinkte Artikel beschreibt das sehr schön (und völlig anders).
        Von einer Beschränkung auf irgendwelche Signalwege ist da keine Rede.
        Sowas könnte man spekulatiusfrei frühestens herausfinden, sobald die Funktion wirklich verfügbar ist.

  4. Im „Heimkino Modus“ im Verbund mit Echolautsprechern konnte ich das schon immer einstellen. Hier aber scheint es sich um ein Feature zu handeln, was auch Auswirkungen hat auf eine Soundbar oder einen AV Receiver, oder habe ich das falsch verstanden?

    • Vielleicht geeignet, wenn Soundbar/Receiver im HDMI ARC Modus betrieben werden?
      Denn den Versatz habe ich nämlich nie weg bekommen, wenn der Stick benutzt wurde.

  5. An meinen Beamer, an dem ein 4K Stick hängt und der über BT mit einem Echo (Heimkino) und der wiederum mit BT an einer LG Soundbar hängt, kann ich die Latenz schon lange einstellen. An meinem LG Smart-TV der per optischen Kabel mit der Soundbar verbunden ist, hängt auch ein 4K Stick. Dort wiederum steht diese Einstellung nicht zu Verfügung und ich musste die Latenz im Menue der SB ausgleichen. Klar soweit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.