Amazon Fire TV: Endlich drahtloses Heimkino mit Echo-Lautsprechern

Eine ziemlich tolle Neuerung hat Amazon über ein Firmware-Update für seine Fire-TV- und Amazon-Echo-Geräte am 7. November möglich gemacht. Eigentlich sah es so aus, als wolle Amazon die Möglichkeit seinem neuen Top-Lautsprecher Echo Studio überlassen, aber es klappt auch anders. In Kurzform: Manche Fire-TV-Geräte können jetzt direkt mit Echo-Lautsprechern gekoppelt werden. Somit könnt ihr euch ein drahtloses Heimkino aufbauen, falls ihr vielleicht eben nicht irgendeinen Surround-Kram am TV habt. Und das funktioniert sogar richtig gut, wie ich eben gerade testen konnte. Vorabwarnung: Es klappt nicht mit allen Geräten. Fire TV Stick 4K, der Fire TV der dritten Generation sowie der Fire TV Cube tun es auch. Schmeißt euren Fire TV an und schaut in den Einstellungen unter Info, dass ihr da die aktuelle Firmware habt.

Ist dies der Fall, dann könnt ihr über die Startseite der Alexa-App oben rechts über das Pluszeichen ein neues Audiosystem einrichten. Ihr bekommt dort kompatible Fire-TV-Geräte zu sehen. In meinem Fall ist es unten der Fire TV Cube, den ich im anschließenden Setup-Screen mit dem Lautsprecher verbinden kann. Und da habt ihr dann recht freie Hand, in meinem Haushalt waren zum Zeitpunkt des Testens ein Echo Plus der zweiten und ein Echo Dot der dritten Generation im gleichen Konto und Netzwerk, die ich auswählen konnte – und natürlich der neue Echo Studio.

Ich verband testweise Fire TV Cube und den Echo Plus und hatte am Ende ein Heimkino-Setup. Egal was über den Fire TV abgespielt wird, landet dann in Sachen Sound auf dem Echo. Müsst ihr echt einmal ausprobieren – und auch nicht den Blick in die Einstellungen des Fire TV scheuen, wenn etwas asynchron ist, dafür gibt es dann Lip-Sync-Einstellungen.

  • Danke lars

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. 2x Fire TV 4k vorhanden, einer ist kompatibel und der andere nicht?!

    Beide natürlich mit gleicher Firmware, sehr komisch.

    • 2,4 / 5 GHz WLAN? Irgendwas da? Oder mal abwarten, mein Cube wurde auch erst inkompatibel angezeigt

      • Ja, hab jetzt mal das Wlan gewechselt von 5Ghz auf 2,4.
        Und dann habe ich noch die Verbindung von den Echos zum FireTV für die Sprachsteuerung deaktiviert, eventuell hilft eins davon.

      • Vor einer Woche wurde hier auf die Möglichkeit hingewiesen, dass nach einem[u] Update[/u] vom Fire TV Stick und auch vom Dot, sich diese miteinander verbinden lassen und somit eine Art kleines Heimkino Soundsystem erstellbar wäre. Erst war mir nicht klar wofür ich das brauchen könnte, da ja meine TV Anlage inkl Fire-TV bereits mit einer LG-Soundbar inkl. Sub verbunden war. Aber als mir aber gestern morgen beim trinken der Klodeckel auf den Hinterkopf knallte, hatte ich einen Geistesblitz… :grinning:
        Das leidige Problem, dass mein etwas in die Jahre gekommener Panasonic Beamer, mit nur einem HDMI Eingang, keinen Sound ausgeben konnte wenn ich einen Fire-TV Stick anschloss, war so lösbar. Also Stick an Beamer, dann mit einem Echo-Dot koppeln und diesen über BT mit der Soundbar verbinden…funzt wunderbar! Genial! Hoffe ich war Erster… 😉

  2. Als ich kürzlich einen FireTV 4K Stick per Bluetooth mit einem Echo Show 5 gekoppelt habe, war ich echt enttäuscht. Die Bild/Ton Synchro war absolut nicht hinzubekommen.

    Als ich dann den Picobeamer mit dem Echo Show 5 verbunden habe, war es soweit zufriedenstellend.

    Perfekt war es aber erst als der Picobeamer mit den AirPods Pro verbunden wurde.

    Bin gespannt ob die neue Heimkinofunktion besser klappt!

    • Die funktioniert anscheinend über WLAN. Über die lyp sync Funktion kriegt man es auch ordentlich synchron hin.

      Aber bei mir sind immer wieder Tonaussetzer (über Bluetooth habe ich keine, deshalb vermute ich, es geht irgendwie über das wlan), und die Lautstärkeangleichung funktioniert anscheinend auch nur direkt am TV-das führt dann zu einem eher mittelmäßigen TV Vergnügen mit Aussetzern und zu lauten Explosionen etc..

      Kurios ist, dass man nach Kopplung die Lautstärke des Echo per Fernbedienung feiner dosieren kann, als per Sprachbefehl. Per Sprache nur 1-10, mit der Fernbedienung ist jede Stufe nochmal gedrittelt. Das sollte mal per Sprache funktionieren.

  3. Sag Mal „Alexa, eins lauter“ oder „Alexa, eins leiser“ dann geht’s auch fein abgestuft. Hab auch danach suchen müssen…

  4. Das ist mal ein richtig tolles Feature auf das ich schon lange gehofft habe!
    Da werde ich Weihnachten wirklich meine Standboxen entsorgen.

  5. Klingt gut! Schade nur, dass die 1. Box immer öfter rausfällt, obwohl das kein Performance-Problem sein dürfte … naja, ich hoffe auf eine Preissenkung des Cube beim Black Friday, dann teste ich das damit mal.

  6. Wenn das jetzt noch mit Sonos ginge..

  7. Ich schätze ja Cashys Blog recht hoch. Immer aktuelle Nachrichten und Reviews aus den von mir auch beobachteten Sparten. Find ich toll und lese ich regelmäßig.

    Deshalb kann ich mir jetzt absolut nicht vorstellen in welchem Gemütszustand dieser Beitrag entstanden ist. Zum Ersten stören mich schon mal gewisse Ausdrücke „Endlich drahtloses Heimkino..“ und „…irgendeinen Surround Kram“. Das klingt nicht gerade sehr objektiv sondern eher nach ClickBait. Zum Zweiten, dann einen Fire-TV, gekoppelt mit einem Alexa Lautsprecher als „Heim Kino“ zu bezeichnen, da blieb mir dann doch die Spucke weg.

    Nicht nur dass diese Koppelung ja nur Inhalte betrifft die über den Fire-TV abspielbar sind und alles andere außen vor bleibt, nein, da klingt ja sogar noch eine 30 Jahre alte Stereo Anlage die an den TV angeschlossen ist besser.

    Der Kreis ist damit geschlossen. Von Mono Abspielgeräten hinauf bis zu High-End Stereo HiFi Geräten und Boxen, und dann wieder zurück zu verlustbehafteten MP3 und schließlich zu Mono Lautsprechern. „Sarkasmus EIN“: Wow, der Fortschritt ist sehr beeindruckend. „Sarkasmus AUS“

    Nicht falsch verstehen, ich bin selbst ein absoluter Alexa und Smart Home Begeisterter mit 6 Echos, an die 40 Smart Home Geräte und übergeordneter Automations Software. Aber manchmal ist halt nicht alles machbare auch nur annähernd sinnvoll.

    Wenn man bewerten könnte, das wäre ein „Daumen nach unten“ von mir für diesen Beitrag, sorry.

    • Der Begriff „Heimkino“ wird ja in diesem Kontext in der App verwendet. Ob man das selbst so sieht oder nicht, kann ja jeder selbst entscheiden. Ich denke, man soll sich an solchen Begrifflichkeiten nicht so fürchterlich festbeißen.
      Das alles außer FireTV außen vor bleibt, ist sicherlich richtig, dürfte aber in aller Regel kein Problem sein. Bei vielen, gerade bei denen, die eine Seite wie diese hier verfolgen, wird ein Geräte wie ein Fire TV das „Medienzentrum“, also das hauptsächlich, oft sogar ausschließlich, genutzte Gerät sein. Und der Anteil derer, die Filme über einen BD-Player o.ä. schauen, wird immer geringer. Natürlich wird es immer Leute geben, die besonderen Wert auf beste Bild- und Tonqualität legen, aber das ist eben nicht der Maßstab.

  8. Über Bluetooth reicht bei mir Lautstärke 4-5. Über diese neue Funktion muss ich auf 10 Aufdrehen. Bluetooth hört sich bei mir besser an.

  9. Läuft der Ton von TV, Spielekonsole und anderen Settopboxen auch da drüber?
    Ansonsten ja etwas sinnfrei.

  10. Ist der Klang eures Echo Dots besser als der eures TV? Bei mir ist das nicht der Fall. Ich nutze den Echo Cube am Samsung TV und würde nie auf die Idee kommen, den Cube als Lautsprecher zu nutzen. Das mache ich dann künftig mit dem Echo Studio.

  11. Denn nichts steht mehr für eine geile Heimkino Erfahrung als Surroundsound aus einem Echo auf dem Bücherregal und dem zweiten in der Küche 😀

  12. Ich habe es gleich ausprobiert und es funktioniert nur habe ich eine Teufel Soundbar am Tv angeschlossen die dann nicht mehr geht was natürlich sehr nachteilig ist.

  13. Karsten Purkert says:

    Frage: geht das auch in einem Stereo-Setting?
    Habe gestern Abend unseren 4k-Stick in der Küche geupdatet und mit dem dortigen Echo 2. Gen verbunden, alles Prima, vor allem als ich bemerkte das WAIPU jetzt unter Live-TV verknüpft ist.
    Kann ich einen zweiten Echo 2. Gen zusätzlich koppeln, so daß der Stereo-Mode nicht nur bei Musik, sondern allen Fire-TV-Apps funktioniert?

  14. Hoffentlich bietet Google das auch bald an. Habe den Chromecast3 und 3 Onkyo Regallautsprecher mit Google Assistent. Da würdee der Sound auch durchaus einen einfachen Heimkino-Setup nahekommen können

  15. Hallo, hört ihr beim Heimkinomodus auch den Fernseher oder nur die Boxen? Beim Fernseher hab ich die Lautstärke mit der Fernseher Fernbedienung ganz laut gestellt, höre aber keinen Ton.

    • Leider funktioniert das anscheinend nicht. Ich nutze eine soundbar am tv die dann auch nicht mehr funktioniert. Dann läuft nur der Echo der eingebunden ist und das ist nicht so dolle. Hoffentlich gibts noch eine Lösung das der tv bzw die soundbar normal laufen und die eingebundenen Echos zusätzlich Ton bringen.

    • Jau, genau das KO Kriterium welches ich auch gerade feststellen musste. Wie hohl ist das denn…

      Jetzt habe ich Rear Lautsprecher in Form zweier Dots und jetzt kommt von vorne kein Ton mehr. Das war wohl nix…

  16. Hey Google! Ich hoffe Ihr lest mit! Könnt Ihr mal bitte dafür sorgen, dass das auch mit nem Chromecast Video und nem Chromecast Audio oder Google Home funktioniert??

  17. Naja. Heimkino mit einem echo plus?
    Ok. Im Schlafzimmer hab ich das so eingerichtet, und klingt auf jeden Fall besser wie der TV.
    Aber im Wohnzimmer hab ich den Echo Studio so laufen. Und ganz ehrlich. Das Ding hat mehr wums wie mein kleines Sonos Setup (beam mit 2 Play 1). Also wenn dann Ende Dezember der 2te Studio kommt, wird Sonos wohl ausziehen.

  18. Schade. Die Software finde ich übrigens ziemlich schlecht. Wenn man Heimkino einrichtet ändern die Volumentasten nicht mehr den Fernseher sondern die Echos. Das kann man aber in der App ändern. Jetzt hatte ich aber Heimkino deinstalliert, weil der Fernseher vom Sound nicht eingebunden wird, und die Vollumentasten steuerten immer noch die Echos, aber in der App gab es diese Umstellmöglichkeit nicht mehr. Also musste ich das Heimkino wieder installieren bloß um zurückschalten zu können. Dabei ist mir auch aufgefallen, das jetzt ein Lautsprecher auf einmal als nicht kompatibel aufgeführt wurde und ein anderer als kompatibel. Merkwürdig. Und als ich dann das „Alexa spiele Musik überall“ wieder eingerichtet hatte, war auf einmal der Fernseher nicht mehr eingebunden wie zuvor.

  19. Hallo hab 2 Fire Sticks 4 K und beide werden trotz aktueller Firmaware als nicht kompatibel gekennzeichnet. Was mache ich falsch?

  20. Hatte zwei Echo plus und ein Echo Sub als Soundsystem konfiguriert. Das konnte ich beim Fire TV Cube nicht einbinden. Habe die Soundsystem Bindung aufgehoben und die beiden Plus mit dem Cube als Heimkino gekoppelt. Geht.
    Was ist jetzt aber mit meinem Sub? Ich hätte gerne die beiden Plus und den Sub als Einheit und diese dann auch für den Cube zur Vefügung. Wie gehts?

Schreibe einen Kommentar zu Udo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.