Amazon Fire TV: Amazon stellt TV Box vor

(Update: Hier schon einmal die Produktseite bei Amazon) Heute fand ein durchaus interessantes Event statt. Amazon hatte geladen und Neuerungen vorgestellt. Vermutet wurde im Vorfeld ein Streamingstick oder eine TV Box mit Controller, diese Hardware sollte so TV-Geräte smart machen, die bislang eben nicht smart sind.

DSC_0863

Vergleichbar mit Apple TV, Roku oder Chromecast eben – und auf eben jenen Dongles von Amazon soll natürlich Amazon Instant Video laufen. Im Vorfeld der Vorstellung ließ man es sich nicht nehmen, auf die genannten Mitbewerber einzudreschen. Schlechte Performance und / oder geschlossene Systeme. Aber, was wurde es nun wirklich?

DSC_0867

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 17.28.18

Das Produkt hört auf den Namen Amazon Fire TV. Eine TV Box mit Fernbedienung – in die nicht nur eingegeben werden kann, sogar eine Spracherkennung ist verbaut!. Amazon setzt hierbei auf einen Quad-Core-Prozessor, 2 GB RAM und eine dedizierte Grafikeinheit, um ausreichend Performance zu gewährleisten. Ferner ist WiFi mit MiMo-Technologie „für schnelle Downloads“ verbaut, 1080p, Dolby Digital Surround-out via HDMI oder optisch.

DSC_0927

Nur Amazon-Videos? Mitnichten. Netlifx, Hulu, WatchESPN, MLB, Crackle, MLB, Vimeo, NBA, YouTube und weitere sind als Apps in den USA bereits nutzbar. Plex-Nutzer können so eigenen Content streamen. Wer die Amazon Cloud-App nutzt, der kann ferner direkt Fotos vom iPhone, Kindle oder dem Android-Smartphone abrufen, die vom Smartphone oder Tablet hochgeladenen Fotos sind in der App auf dem Amazon Fire TV zu sehen. Musik soll auch bald möglich sein,  Pandora, iHeartRadio, TuneIn und bei Amazon gekaufte Musik wurde genannt. Auch enthalten sind die Funktionen zum Schutz der Kinder, hier können den Kleinen feste Anschauzeiten oder Kontingente eingestellt werden. Hier gibt es dann eine Oberfläche, die Musik, Filme und Spiele zeigt.

DSC_0867

Womit wir bei den Spielen wären: Disney, Gameloft, EA, Sega, Ubisoft, Double Fine & Co sind an Bord, Tausende Spiele sollen verfügbar sein. Spiele können mit der Fernbedienung kontrolliert werden, oder mit einer App, die bald erscheinen soll. Alternativ? Natürlich der Controller, der auf den Namen Fire Game Controller hört. Dieser soll bei 39,99 Dollar liegen.

DSC_1030

DSC_1038

 

Im Free to Play-Bereich soll es 1000 Spiele geben, der durchschnittliche Kostenpunkt eines Kauf-Titels soll bei 1,85 Dollar liegen. Amazon greift auch mit den Amazon Game Studios selber aktiv in die Entwicklung ein.

Wichtig: Was kostet Amazon Fire TV? 99 Dollar, ab heute in den USA. Über einen Deutschlandstart hat man nichts verraten, sobald sich da neue Informationen auftun, gibt es hier Bescheid!

DSC_1096

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 18.16.48 Bildschirmfoto 2014-04-02 um 18.16.15 Bildschirmfoto 2014-04-02 um 18.16.59 Bildschirmfoto 2014-04-02 um 18.16.07

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Aufgrund der recht leistungstarken Hardware, der kleinen Bauform und dem (relativ) niedrigem Preis dürfte die Box recht interessant werden, wenn man sie rooten kann, z.B. für Android. Ansonsten finde ich sie ziemlich überflüssig.

  2. Das erste Gerät seit langem, das bei mir einen „will-haben“-Effekt auslöst.
    Wenn eine korrekte Umrechnung von Dollar in Euro stattfinden sollte, wäre der Preis vollkommen ok. 99€ bzw. mit Controller noch mal 40 mehr sind etwas zu viel verlangt.

  3. 8 GB ist vielleicht ein wenig Mager für eigene Apps, nicht?. Kein DTS-Support, daher als Plex-Client auch nicht interessant. Ansonsten so ziemlich das, was man von der nächsten Generation des Apple TV erwartet plus Instant Video. Ich denke, man hat Zugriff auf den ganz normalen Amazon Store!?

  4. Läuft unter Android.

  5. Was ist mit den apps aus dem store gehen die und wird dlna auch unterstützt?

  6. Bevor das nach Deutschland kommt – wenn überhaupt- geht sicher noch ein Jahr ins Land denn ohne Content ist das Ding doch nutzlos und wir wissen doch alle wie sich deutsche Inhaltsanbieter anstellen eine App für so etwas zur Verfügung zu stellen

  7. da android drauf läuft und es einen gamecontroller gibt, gehe ich mal stark davon aus, das alle android spiele laufen werden. saugeil !!!!

  8. Völlig überteuert. Naja, wer keinen leisen Computer hat… Für die paar popeligen Aufgaben, wäre es schwachbrüstiger ausreichend und vor allem billiger zu machen.

  9. @Frankyy
    jain – denn schaue Dir einfach mal das erste ATV an – der Rest war einfach der allgemeinen Verkleinerung geschuldet

    Apple verweigert sich dem Streaming – Du bist ja lustig. Soweit ich weiss war Apple der erste der Streaming in Deutschland angeboten hat – Stichwort iTunes. Dass es keine Flatrate gibt liegt wahrscheinlich weniger an Apple als an der Contentindustrie. Oder warum fliegen etliche guten Filme nach einiger Zeit wieder raus?

    @Flo Du baust ne vollkommen simple und funktionierend sicheren Computer aus 100€ zusammen? starkes stück

  10. wer will schon synchronisierte filmfassungen, ich wünsche mir originalversionen und ein uneingeschränktes netflix / hulu / pandora angebot – also 1:1 us-content. dann kaufe ich das gerät und werde mit freude vielnutzer. solange das rechtlich bei uns nicht möglich ist, hat die medienindustrie eben pech bei mir gehabt. vorerst liefern wohl weiterhin nur die einschlägigen alternativen was der potentielle kunde wirklich will…

  11. Das Teil ist doch wieder total eingeschränkt und beschnitten von Amazon. Ähnlich wie bei Apple TV wird dem Kunden vorgeschrieben was er anschauen/nutzen darf. Ich würde eher zu einer Android TV Box greifen, da hat man ein komplett offenes Android-System und kann installieren was man will: http://www.amazon.de/HiSilikon%C2%AE-T-R42-II-Speicher-Bluetooth/dp/B00HOFTSRA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1396461279&sr=8-1&keywords=android+tv+box

  12. Muss Galll0s recht geben. Keine Apps aus dem Play Store.. Als Plex-Client leider auch nicht optimal..
    Sowas sollte es von Google direkt geben, mit für Fernbedienungen angepasstes UI, Möglichkeit für das Streamen von Netzwerkinhalten PLUS alle o.g Apps (welche hoffentlich bald auch mal hier nutzbar sein werden) – quasi eine Erweiterung zum Chromecast, da dieser meiner Meinung nach leider nicht Wohnzimmer-tauglich ist. Im Moment bietet all das nur ein HTPC, mit EInschränkungen im Preis, Gehäusegröße, Lautstärke, Oberfläche, IR-Support uvm.

    Ich wünsche mir die Eierlegende Wollmilchsau, eigentlich egal von welchem Hersteller, gerne bis 200€ wenn alles out of the box funktioniert.

  13. Gefällt mir gut. Voice Search ist zwar nichts neues aber praktisch in so einer Box. Das geschlossene System ist zwar nicht so schön, aber da hat auch niemand was anderes gewartet. Im allgemeinen finde ich das hier besser als eine Vanilla Android Box mit, für Fernseher ungeeigneter Oberfläche, und frikeliger Bedienung. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber werde Sie mir vermutlich holen.

  14. Besucherpete says:

    Das optimale wäre m.E. ein AppleTV, auf das man einfach Apps aus dem AppStore installieren kann.

  15. Wenn man später (offiziell oder inoffiziell) linux drauf hauen kann, wäre die Box bei der Rechenleistung/Preis perfekt. Dann könnt ich meine beiden Raspberry Pis in den SmartTV Ruhestand schicken!
    Also abwarten, was sich so tut. Beim Kindle HDX hat das unlocken ja auch recht lang gedauert :/ AppleTV3 ist bis heute gelockt 🙁

  16. Wie groß der Bedarf nach Android-Spielen auf dem Fernseher ist haben wir ja alle an der Erfolgskonsole Ouya sehen können.

  17. Christoph says:

    Ich will das Ding haben, lieber gestern, als heute.
    Mir geht die Bastellei auf den Keks Instant Video auf dem Fernseher möglich zu machen

  18. Vermutlich läuft auch darauf dann kein FSK-18 Inhalt, so wie bei den Kindle Fire-Geräten. Solange das nicht geklärt ist, ist das nutzlos. Wenn das aber ginge, wäre es mal interessant, wie lange es braucht, bis sich das Gerät gegenüber einer PS3 amortisiert, stromverbrauchsmäßig…

  19. qwertzman says:

    bisschen schade, aber auch egal, wenn es um chromecast geht. bald gibt’s sowieso netflix 🙂 und amazon prime ist auch so praktisch 😀

  20. Wie „bald“ es netflix tatsächlich gibt, wird sich noch zeigen, ebenso wie die dann verfügbare Auswahl. Viele scheinen zu glauben oder zu erwarten, dass das Angebot 1:1 aus den USA übernommen wird. Ich denke, da wird es nach dem Deutschland-Start einige lange Gesichter geben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.