Amazon Fire HD 8 Kids Edition ausprobiert – preiswertes Tablet für die Kleinen

Amazon hat im Mai dieses Jahres neue Fire-Tablets vorgestellt. Dabei handelt es sich um die überarbeitete Produktlinie mit 8 Zoll, welche die Fire HD 8, Fire HD 8 Plus und Fire HD 8 Kids Edition umfasst. Im April hatte ich bereits die Gelegenheit, euch das Fire HD 10 in der Kids Edition etwas näher vorzustellen. Nun konnte ich auch einen Blick auf das kleinere Schwestermodell werfen.

Verarbeitung und Technik

Amazon ist nicht gerade bekannt für seine innovativen und eleganten Tablet-Designs und das trifft auch auf das Fire HD 8 zu. Ein für heutige Verhältnisse relativ breiter aber gleichmäßiger Rand umrahmt das Display. Man muss dem Hersteller zugutehalten, dass man keine übergroße Stirn oder ein dominantes Kinn hat, wie es etwa bei dem größeren Modell der Fall ist. Der gleichmäßige Rand sieht schon deutlich gefälliger aus und man kann das Tablet mit diesem Rand noch ordentlich in der Hand halten.

Neben dem Display hat Amazon noch eine 2-Megapixel-Kamera platziert, eine maximale Video-Auflösung von 720p ist damit möglich. Reich für ein bisschen Video-Chat, ein Selfie-Wunder ist das logischerweise nicht.

Der Rest des Gerätes ist aus mattiertem Kunststoff, was sich zwar ordentlich anfühlt, aber natürlich gar nicht mit Top-Tablets konkurrieren soll. Am rechten Rand findet sich die Lautstärke-Wippe, der Power-Button, der USB-C-Anschluss (kein Mikro-USB mehr), ein Mikrofon und ein Kopfhöreranschluss. Alle Buttons sind gut erfühlbar und haben einen ordentlichen Druckpunkt. Kann man nicht meckern.

Die Rückseite ziert das Amazon-Lächeln und eine ebenfalls mit 2 Megapixel auflösende Kamera. Auch hier braucht ihr nicht zu viel erwarten. Meiner Meinung nach hätte sich Amazon das Geld für die Kamera getrost sparen können. Immerhin können die Kids damit ein paar Fotos knipsen oder Apps nutzen, die die Kamera benötigen.

Am unteren Rand findet sich noch der Schacht für die Micro-SD-Karte, die bis zu 1 TB groß sein darf. Im Großen und Ganzen kann man über die Verarbeitung in Anbetracht des Preises nicht meckern. Fühlt sich ordentlich an, es gibt keine Verarbeitungsmängel und im Gegensatz zu dem größeren Modell gibt es keine knarzenden Geräusche, wenn man das Gehäuse etwas unter Druck setzt.

Technische Daten:
Display 8 Zoll großes Full HD-Display
Auflösung 1280 x 800 (189 ppi)
Speicherplatz 32 (um bis zu 1 TB erweiterbar), kostenloser unbegrenzter Cloud-Speicher für Amazon-Inhalte
Prozessor Quad-Core 2,0 GHz mit 2 GB RAM
Akkulaufzeit Bis zu 12 Stunden lesen, im Internet surfen, Videos schauen und Musik hören
USB USB 2.0 (Typ-C-Stecker)
Audio Dual-Stereo-Lautsprecher, eingebautes Mikrofon
Alexa-fähig Ja
Bluetooth A2DP-fähig, kompatibel mit Zubehör wie Lautsprechern, Kopfhörern und Tastaturen.
Farben Schwarz, Dunkelblau, Weiß
Inhalt Zugriff auf Millionen Filme, Serienepisoden, Songs, eBooks, Apps, Spiele und mehr
Hülle inklusive
Kamera 2-MP-Frontkamera + rückseitige 2-MP-Kamera mit 720p HD-Videoaufnahme
WLAN Dualband-WLAN
Gewicht 550 g
Abmessungen 233 x 184 x 26

Die Besonderheit der Kids Edition ist die Hülle, die stoßresistent ist und auch größere Stürze ohne Probleme abfedern sollte. Außerdem hat die Hülle einen guten Ständer am Rücken, der einstellbar ist und ein paar Löcher an der Vorderseite, welche die Lautstärke der Lautsprecher noch einmal angenehm verstärken.

Display & Performance

Das Fire HD 8 besitzt im Gegensatz zum 10-Zoll-Modell kein Full-HD-Display, sondern nur ein IPS-LCD-Panel, das mit 1280 x 800 auflöst und damit auf eine Pixeldichte von 189 ppi kommt. In Anbetracht dieser Tatsache könnte man nun schnell zu dem Schluss kommen, dass das Display keine zufriedenstellende Performance liefert, doch dem ist nicht wirklich so.

Die Farben werden sauber und realitätsnah dargestellt, die Blickwinkelstabilität ist sehr ordentlich und auch in puncto Helligkeit muss sich das Panel nicht verstecken. Der Endgegner für das Tablet ist jedoch sehr viel Sonnenlicht, da kann die Hintergrundbeleuchtung dann auch nicht mehr viel herausholen. Für den Alltag und die Kids reicht die Auflösung auch aus, man macht ja keine Designarbeiten damit.

Würde auch gar nicht gehen etwas Anspruchsvolleres darauf laufen zu lassen, denn der SoC, den Amazon hier mit 2 GB Arbeitsspeicher verbaut, kommt sehr schnell an seine Grenzen. Ich spare mir jegliche Benchmarks, denn lasst euch Folgendes gesagt sein. Schnelle oder wenigstens halbwegs schnelle App-Wechsel, anspruchsvoller Apps oder Tätigkeiten, die etwas Leistung erfordern sind entweder nicht möglich oder echt kein Spaß.

Selbst im Launcher zuckelt das Gerät manchmal arg vor sich hin. Die Kinder haben sich jedoch noch nicht beschwert, denn wenn man immer nur in einer App oder einem Spiel unterwegs ist und die Inhalte zum Großteil vorgeladen sind, dann geht das schon ganz annehmbar. Mein Großer spielt LEGO Ninjago oder Batman und hat noch nicht über Unspielbarkeit geklagt. Auch Netflix und Co. sind kein Problem, auch wenn alles immer etwas länger dauert.

Die Lautsprecher machen dabei auch einen ordentlichen Job und können sogar wirklich laut werden. Es ist sogar so, dass das Tablet im leisesten Modus mir persönlich immer noch zu laut ist. Die Regelung könnte ruhig etwas feiner sein. Ebenfalls angetan war ich – wie beim großen Modell auch schon – von der Laufzeit des Tablets. An die angegebenen 12 Stunden sind wir ohne Probleme herangekommen.

Fire OS 7

Wie auch bei den anderen Tablets hat Amazon beim Fire HD 8 auch seine eigene Oberfläche namens „Fire OS 7“ über die Android-Pie-Basis gelegt. Alles ist auf Amazon zugeschnitten, kein Google Play Store am Start, den man aber mit etwas Aufwand auch auf das Gerät bannen kann.

Der Launcher bietet einen schnellen Zugriff auf Bücher, Videos und Prime Video, Spiele und Apps, das Einkaufen bei Amazon, Amazon Music, Audible und Co. Alles sauber in Reitern sortiert, zu denen ihr wischen könnt. Auch Alexa ist mit an Bord und kann auf Wunsch eure Befehle ausführen. Wer das Tablet gern auch am Netz betreiben will, kann den Show-Modus nutzen. Damit wird aus dem Fire HD 8 quasi ein Echo Show. Klingt nur nicht ganz so gut.

FreeTime Unlimited

Solltet ihr für euer Kind die Kids Edition des Fire HD 8 kaufen wollen, dann bekommt ihr nicht nur das Tablet mit der gut gepolsterten Hülle und einen kostenlosen Austausch des Tablets, sollte es mal zerstört werden, sondern auch ein Jahr FreeTime Unlimited obendrauf. Normalerweise kostet dieses Abo 4,99 Euro pro Monat oder 2,99 Euro pro Monat. Dabei handelt es sich um eine Flatrate für Apps, Bücher, Audible-Hörbücher, Filme, Serien und Co., für die man normalerweise anderweitig Geld bezahlen müsste. Speziell für Kinder natürlich.

Die FreeTime-App ist dann das Portal für euer Kind, über das es sich selbst Apps aus den altersgerechten Kategorien auswählen kann. Dafür müsst ihr zuerst ein Profil für euer Kind festlegen, damit die App auch weiß, welche Inhalte erlaubt und welche verboten sind.

Weiterhin könnt ihr weitere Altersfilter definieren oder Zeitlimits festlegen, damit euer Kind nicht zu lange spielt oder Filme schaut. Ihr könnt auch Ziele für euer Kind definieren. Stellt ihr ein, dass euer Kind 30 Minuten lesen muss, werden Unterhaltungsinhalte auf Wunsch erst nach Erreichen dieses Ziels für das Kind freigegeben. Frei nach dem Motto: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“. Muss man aber nicht nutzen, wer nicht auf sowas steht. Ich denke, man kann auch einfach auf die Uhr schauen und ordentlich mit den Kindern sprechen.

Fire HD 8 Kids Edition – Ein Fazit

Das Fire HD 8 ist meiner Meinung nach der Sweet-Spot in der Größe – vor allem für Kinder. Vor allem, wenn man unterwegs ist, kann sich das kleine Gerät relativ schnell zu einer Streaming- oder Spielmaschine entwickeln, die jedoch genauso gut auch zum Lesen, Surfen oder Einkaufen genutzt werden kann. Mehr ist aber nicht drin, denn der Prozessor ist kein Wunderwerk. Das Tablet ist ein Einsteigergerät zum Einsteigerpreis. Knapp 100 Euro werden für das Tablet fällig, knapp 130 Euro für die Kids Edition. Solltet ihr gerade auf der Suche nach einem Couch-Gerät ohne große Ansprüche sein, dann ist das Amazon-Tablet auf jeden Fall einen Blick wert.

Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet, 8-Zoll-HD-Display, 32 GB, blaue kindgerechte Hülle
  • Voll ausgestattetes Tablet (kein Spielzeug) mit 8-Zoll-HD-Display und kindgerechter Hülle, Kindersicherung, 2 Jahren Sorglos-Garantie und Amazon Kids+ (FreeTime Unlimited) (für 1 Jahr ohne...
  • 2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
  • Starke Kindersicherung: Sie entscheiden wann, wofür und wie lange Ihr Kind das Tablet nutzt und schaffen damit eine sichere Umgebung. Mit einem Klick passen Sie das Sicherheitsniveau und die Inhalte...

Fire HD 8 bei Amazon
Fire HD 8 Plus bei Amazon
Fire HD 8 Kids Edition bei Amazon

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich hab mir das Fire 8 , Fire 8 Plus und das 10er angesehen und es siegt einfach das Display. Unter FullHd tun mir einfach die Augen weh, warum Amazon das nicht auch bei den 8ern integriert, hat versteh der Teufel… Denn von der Größe her hast du 100% Recht, das 8er wäre perfekt als Kindertablet. Jetzt das recht große 10er für meine Kids geworden. Gruß T

    • Wow Rechtschreibung 2.0
      Vielleicht sollte ich meine Kommentare erst nochmal lesen, bevor ich sie abschicke xD
      Immerhin kommt der Inhalt durch …hoffe ich

  2. Unsere Kids haben das alte 8er seit Weihnachten 2017 und benutzen es täglich. Und mal ganz ehrlich, Blickwinkelstabilität oder Breite der Ränder interessiert die nicht die Bohne. Auch die Auflösung und Soundqualität ist denen herzlich egal oder dass es mal etwas länger dauert, dass eine App startet. Hauptsache da kommen Text, Bild und Ton raus. Das Wichtigste an dem Ding ist für mich die Schaumstoffhülle, die ist wirklich genial.
    Was ich nicht so toll finde ist, dass ich nur Nutzungskategorien beregeln kann und nicht einzelne Apps. Also z.B. die Kinder dürfen pro Tag 15 Minuten Apps nutzen, ich kann aber nicht einstellen, dass Spotify länger benutzt werden darf, weil Amazon das als App klassifiziert und nicht als Musik oder Hörbuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.