Amazon Echo-Event 2019: Das ist der neue Echo

Das ist er, der neue Amazon Echo, den das Unternehmen neben vielen anderen Ankündigungen beim heutigen Echo-Event vorgestellt hat. Dieser kommt mit einem neuem Stoff-Design namens Twilight Blue daher und soll vor allem einen noch besseren Klang als seine Vorgänger abliefern. Dies erreiche man dadurch, dass der Echo nun mit derselben hochwertigen Hardware ausgestattet sei, wie zuletzt der Echo Plus – inklusive Neodym-Treibern, einem 3-Zoll-Woofer und stärkerem Bass, während sowohl Mitten als auch Höhen noch klarer klingen sollen. Der neue Echo soll ab heute vorbestellt werden können, der Preis liege erneut bei 99 Dollar. Sobald wir Informationen zu Deutschland haben, reichen wir diese nach. Neuer Echo, besserer Sound? Da werden viele „ganz Ohr“ sein.

Update: Der neue Amazon Echo: mit überarbeitetem Textildesign und noch besserem Klang für weiterhin 99,99 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Irgendwie kommt mir das alles ziemlich bekannt vor. Der Echo 2 sollte seinerzeit auch viel besser klingen als die erste Generation. Macht er aber bis heute nicht.

  2. Grundsätzlich bin ich nach wie vor ein Alexa-Fan, nach den bisherigen Erfahrungen mit der Soundqualität sind meine Erwartungen allerdings auch nicht so fürchterlich hoch. Dabei bin ich gar nicht mal grundsätzlich unzufrieden, nutze hier einige der alten Echo Plus, die finde ich ganz in Ordnung. Aber ich habe von Anfang an, spätestens jedoch mit der zweiten Generation, irgendwie erwartet, das Amazon den Markt neu aufrollt und einen Lautsprecher anbietet, der klanglich mit dem Sonos Play:1 wenigstens gleichzieht. Leider ist man davon noch recht weit entfernt. Mal gucken, was jetzt dabei rauskommt…

  3. Was ist mit integriertem Smarthome-Hub? Oder bleibt das weiter „Echo Plus“-exklusiv?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.