Amazon Echo 2017: Neue Firmware, besserer Sound? (Mit Video)

Die neuen Echos von Amazon sind auf dem Markt. Und mit denen kann man nicht nur sein Smart Home steuern, auch das Hören von Musik steht auf dem Programm. Die Echos sind schon recht laut, was auch Anfang November zu einem Polizeieinsatz geführt hat. Ein Nutzer behauptet, dass sein Amazon Echo auf maximaler Lautstärke losgeplärrt habe, was zu einem Polizeieinsatz geführt habe.

Interessanterweise steht in der dennoch recht witzigen Geschichte bei Facebook nicht, warum der Nutzer nicht einmal in die App geschaut hat, denn da dürfte er sehen können, was angesagt wurde. Aber um die Geschichte hier soll es auch gar nicht gehen, wohl aber um den Amazon Echo.

Ich hatte ein Video gemacht und mal Echo der ersten Generation, Echo 2017, Echo Plus und Sonos One verglichen. Der Echo 2017, also der kleine, schnitt dabei am schlechtesten ab. Sound-technisch sehr verwaschen, nicht wirklich schön:

Das bekam dann auch Amazon zu spüren. Retouren und schlechte Bewertungen. Nun hat man allerdings wohl noch über die Software  nachjustieren können. Fragt mich nicht, was da genau geschehen ist, aber offensichtlich konnte man tatsächlich noch in Sachen Equalizer nachjustieren. Ich hab mal wieder ein Video dazu gemacht – wer sich das Ganze nicht anschauen will, dem sei dennoch gesagt, dass der Sound etwas besser ist. Hier das neue Video:

Hier noch einmal passende Beiträge zum Thema:

Amazon Echo 2: Update für besseren Klang

Synology Audio Station auf DSM 6.2: Musik via Amazon Alexa / Amazon Echo abrufbar

Amazon Alexa und Amazon Echo: Routinen einrichten

Amazon Echo, Echo Plus und Sonos One im Soundcheck (mit Video)

Amazon Echo: Zweite Generation kurz angeschaut

Amazon Echo Plus: Alexa, suche meine Geräte!

[asa]B06ZXQV6P8[/asa]

[asa]B01DFKBG54G[/asa]

[asa]B075RKSK2H[/asa]

[asa]B01KGEW44Y[/asa]

[asa]B06XTVS1D4[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ich habe auch die 20er Software drauf. Zwar ist es besser geworden, aber zufriedenstellend finde ich das nicht. Mal sehen wenn die G1 am Montag eintrifft. Allerdings schaut man sich den Aufbau an – G1 50 mm Hochton zu G2 16 mm Hochton bei gleichgebliebenem Basslautsprecher – und da liegt (für mich subjektiv weil bereits ein wenig schwerhörig) wohl auch das Problem.

  2. @Day: Aber welche 20er? Das erste Update war auch ein 20er …

  3. @Chris R.
    Das Update: 592452720

  4. Auf der Amazon-Seite wird die aktuelle Version für die G2 gar nicht gelistet:
    https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201602210

  5. Habe auch das Gefühl dass der Sound mit der 720 Firmware deutlich besser geworden ist. Wollte das gute Stück eigentlich schon zurück schicken, aber jetzt klingt es eigentlich ziemlich gut.

    @Caschy: Magst noch mal testen?

  6. Also fall es wen interessiert – ich habe heute ausführlich G1 mit akt. Firmware und G2 mit akt. Firmware getestet. Die G1 geht morgen zurück. Zwar ist die G2 nach wie vor sehr basslastig, was die Deutlichkeit der Sprache beeinflusst, dafür ist die G1 recht höhenlastig, was wiederum die Musik dünner klingen lässt. Also habe ich nach meinen Bedürfnissen entschieden und behalte die G2.

  7. Ich denke mit der 592452720 hat Amazon gerade noch mal die Kurve bekommen. Die Enttäuschung war schon riesig als ich den neuen Echo G2 das erste Mal in Betrieb nahm. Alexa’s Stimme war unterirdisch, der Klang bei der Musikwiedergabe schrecklich (besonders im Vergleich zum G1). Ich bin froh diese Seite gefunden zu haben, sonst findet sich wirklich wenig über Firmware-Updates und G2 Entwicklung im Netz.

  8. @Marc
    Wollen wir hoffen, dass „gerade nochmal die Kurve gekriegt“ kein neuer Standard wird, denn so richtig zufrieden bin, zumindest ich, damit (noch) nicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.