Amazon Drive wird eingestellt

Amazon bietet auch Cloudspeicher an. Nicht nur den reinen für Fotos, da können Prime-Mitglieder bekanntlich unendliche Summen an Fotos lagern. Es gibt auch klassischen Speicher, ähnlich dem Google Drive. Damit ist bald Feierabend. Am 31. Dezember 2023 wird der Support für den Amazon Drive eingestellt, um die Bemühungen stärker auf die Speicherung von Fotos und Videos mit Amazon Fotos zu konzentrieren. Wenn ihr Dateien auf Amazon Drive speichert, müsst ihr bis zum 31. Dezember 2023 auf die Amazon-Drive-Website gehen und die Dateien herunterladen. Für Amazon-Kunden werden Foto- und Videodateien automatisch auf Amazon Fotos gespeichert. Als Teil dieses Prozesses wird Amazon am 31. Januar 2023 das Hochladen von Dateien auf der Amazon-Drive-Website nicht mehr unterstützen.

AVM Fritz!Repeater 2400 (Mesh, Dual-WLAN AC, 1733 MBit, 600 Mbit, 5 GHz, 2,4...
AVM Fritz!Repeater 2400 (Mesh, Dual-WLAN AC, 1733 MBit, 600 Mbit, 5 GHz, 2,4...
Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte; Ultraschnelles WLAN mit bis zu 2.333 MBit/s (AC+N)
97,98 EUR
Angebot
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz), WPS,...
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz), WPS,...
Lieferumfang: FRITZ!Repeater 600, Schuko-Adapter, Installationsanleitung
−7,01 EUR 31,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Erst Prime teurer machen und jetzt die Drive abschalten.

    • Herr Hauser says:

      Was Du sicherlich ausgiebig für Dateien nutzt? Mit 5 GB kann man kostenlos nicht gerade große Sprünge machen. Nur für Fotos ist der Speicherplatz unbegrenzt.

      Immer diese Leute die künstlich was/sich aufbauschen.

  2. Hat das wirklich jemand genutzt. Die Software war ja schon immer super grausam zu bedienen.

    • Seit der Kappung der Verbindung zu Syno ist es sicher bei vielen rausgefallen.

      Aber sonst aktiv aus Gründen der miesen App nie wirklich genutzt.

    • Mir war gar nicht bekannt das Amazon sowas anbietet. Vielleicht hätten die etwas mehr dafür werben sollen.

  3. Wusste gar nicht dass es Amazon Drive gibt. Ist ja wie Google Drive. Hätte es genutzt wenn es besser in die Amazon Prime Welt integriert gewesen wäre.

    • bei amazon ist doch nichts in nichts integriert.

      • Das ist ja die Kritik, bei Apple oder auch im Ansatz bei Google sehe ich auf einen Blick welche Services es gibt. Bei Amazon wirkt das alles irgendwie (auf mich) nicht wie aus einem Guss.

  4. „Wozu braucht man denn ein NAS, es gibt doch so tolle Cloud-Speicher, geht total einfach!“

    Deshalb: Dienste kommen, Dienste gehen. Meine Daten bleiben bei mir. 🙂

  5. michas1e4 says:

    Wenn das mal nicht der Anfang ist und als nächstes auch der unbegrenzte Foto-/Videospeicherplatz abgeschafft wird..

    • videos sind nicht unbegrenzt sondern zählen zum drive speicher. wie das wohl mit dem wegfall aussieht?

      • 5GB

        „Prime members get free, unlimited full-resolution photo storage and 5 GB video storage. If you are not a Prime member, you get 5 GB of free storage for photos and video.

    • Unbegrenzter Videospeicherplatz gibt es leider nicht. Bei Prime Kunden werden nur Fotos nicht auf den Speicherplatz angerechnet.

    • Wäre schön blöd von Amazon. Billiger und einfacher kommen sie nicht an Trainingsdaten für Rekognition.

      • Erik Peetz says:

        Ich glaube nicht, das Amazon, Google oder Apple noch Fotos benötigt, um irgendwelche KIs zu trainieren. Die haben mittlerweile tonnenweise davon…

  6. Gunar Gürgens says:

    Ich habe das vor einem Jahr erst entdeckt. Also eigentlich nicht so wirklich ein Verlust für mich, ich habe nur mal ein paar Fotos testweise hochgeladen und die bleiben ja anscheinend.

  7. Kann man in den 5GB denn auch via amazon music weiter eigene songs hochladen oder sind die 5GB nur noch für Videos?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.