Amazon: Details zum Streaming von Fußball-Bundesliga und DFB-Pokal

Die Fußball-Bundesliga geht bald wieder los. Für mich wieder Zeit von Freude und Leid. Ich werde schimpfen, weinen, mich freuen und immer kurz vor dem Herzriss stehen. Dieses Jahr ist es in Sachen Fußball-Übertragung für Fans echt schräg, denn Abonnenten von Sky können nicht alle Spiele sehen, so wird nämlich auch Eurosport übertragen – und da muss der Nutzer natürlich extra bezahlen. Für den Fan, der alle Spiele seiner Mannschaft sehen will, sicher schade. Russische und andere Streams werden sich so sicher in der kommenden Saison einer höheren Beliebtheit erfreuen. 

Saison 2017 / 2018: Bundesliga-Tippspiel auf Caschys Blog

Alternativen gibt es natürlich, beispielsweise das Streamen von Audio. Was 90elf und sportfm früher war, wird in der kommenden Saison Amazon übernehmen können. Grundsätzlich keine neue Nachricht, darüber berichteten wir schon. Allerdings hat Amazon nun noch ein paar Details zum Dienst verraten.

Am 28. Juli startet das Bundesliga-Angebot von Amazon. Für Mitglieder von Prime und Amazon Music Unlimited ist die Bundesliga dann ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Fußballfans können laut Amazon sich auf 100% werbefreies, flüssiges Streaming freuen. Es ist das erste Mal weltweit, dass Amazon eigene Livesport-Inhalte anbietet.

Thema Werbung: Ich würde den Echo kaputt kloppen, wenn ich da auch noch dauernd Werbung für Amazon-Inhalte hören müsste. In Sachen Video nervt man mich derzeit vor jeder Folge von The Walking Dead mit Werbung. Pastewka, Pastewka, ab und an auch Pastewka, The Tick oder auch Bosch. Oder Pastewka. Kann man überspringen, nervt dennoch.

Amazon überträgt alle 617 Pflichtspiele der Bundesliga, 2. Bundesliga sowie die Relegation und den Supercup live und in voller Länge. Einzelspiele werden durch jeweils 15 Minuten Vor- und Nachberichte sowie eine Halbzeitanalyse flankiert. Fußballfans können sich hier auf Analysen, Einzelkommentare und Interviews zu jedem einzelnen Spiel ihrer Lieblingsmannschaft freuen.

Hörer können außerdem die Amazon-Konferenz genießen, diese ebenfalls über die vollen 90 Minuten und ganz ohne Werbeunterbrechungen. Bei der Amazon-Konferenz stellt ein separates Kommentatoren-Team sicher, dass Konferenzspiele in der bestmöglichen Qualität zur Verfügung stehen.

Die Samstags-Konferenz wird von einer Bundesliga-Show begleitet, die bereits um 15:00 Uhr startet. Die Bundesliga bei Amazon ist über die Amazon Music-App auf Amazon Fire-Geräten, iOS, Android, Desktop, Sonos-Geräten sowie auf Amazon Echo und Echo Dot verfügbar.

Amazon hat außerdem die Audio-Streaming-Rechte für alle 63 Spiele des DFB-Pokals 2017/2018 erworben, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Grund zur Freude für Fußballfans, vor allem wenn ihr Herz für ein Team schlägt, das selten oder nie im TV oder Radio übertragen wird. Am 11. August geht es hier mit der 1. Runde des DFB-Pokals los. Das Angebot steht exklusiv Mitgliedern von Amazon Music Unlimited zur Verfügung.

Zusätzliche Amazon Original-Formate komplettieren die Live-Berichterstattung, dazu gehören Podcasts und Interviews. Amazon bringt die legendäre Show „Bolzplatz“, früher ein Kultformat auf 90elf, mit den Kommentatoren Alexander Fabian und Marcus Herwig zurück. „Zweierkette“ – moderiert von Alexander Schlüter und Benjamin Zander – wird jeden Montagabend eine umfassende Spieltagsübersicht geben. Die 90-minütige Show wird live und on demand verfügbar sein.

„Alexa, spiel Bayern München gegen Borussia Dortmund”, „Alexa, spiel die Amazon-Konferenz“, „Alexa, spiel die Bundesliga“

Alexa wird zwar keine Vorhersagen über den Saisonausgang treffen können, aber sie spielt eine zentrale Rolle in Amazons Bundesliga-Angebot. Zum Start der Liveübertragungen wird Alexa mit neuen Skills und Fußballwissen glänzen. Fans können das Spiel ihrer Lieblingsmannschaft oder die Amazon Konferenz ganz einfach aufrufen, indem sie Alexa bitten, den Live-Stream zu starten.

Kurzform:

Die Bundesliga-Berichterstattung umfasst folgende Inhalte:

Live-Streaming von 617 Pflichtspielen: Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga in voller Länge, zusätzlich alle Relegationsspiele und der DFL Supercup.

Fußballfans können sich über umfassende Liveberichterstattung zu jedem einzelnen Spiel ihrer Lieblingsmannschaft freuen: Analysen, Kommentare und Interviews für jedes Einzelspiel, mit dem Start jeweils 15 Minuten vor Anpfiff und bis 15 Minuten nach Schlusspfiff, inklusive Halbzeitanalysen.

Amazon-Konferenz: Konferenzen für die Bundesliga und 2. Bundesliga mit separaten Kommentatoren-Teams bei gleichzeitigen Spielen. Analysen und Interviews ab 30 Minuten vor dem ersten Spiel des Tages. Ende des Spieltagprogramms eine Stunde nach dem letzten Abpfiff.

Podcast „Bolzplatz”: Jeden Dienstag live und danach auf Abruf, moderiert von Alexander Fabian und Marcus Herwig. Podcast „Zweierkette”: 90-minütige Spieltags-Zusammenfassung an Montagabenden live und danach auf Abruf, moderiert von Alexander Schlüter und Benjamin Zander.

Und hey – denkt an unser Tippspiel. Macht mit. Tut es einfach 😉

Thema Eurosport:

Wie wird Eurosport die Bundesliga übertragen?

Insgesamt zeigt Eurosport 40 Partien am Freitag, Sonntag und Montag sowie den DFL-Supercup am 5. August zwischen Pokalsieger Borussia Dortmund und Meister FC Bayern und die Relegationsspiele zur Bundesliga und 2. Liga live im Eurosport Player.

Alle 45 Spiele werden im Eurosport Player übertragen. Die exklusive Live-Berichterstattung wird ergänzt mit zusätzlicher Berichterstattung bei Eurosport 1 HD.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Das heißt also, ohne Prime oder Unlimited Abo kann ich die Radiosendungen nicht hören? Danke für nichts scheiß Amazon. Habe die letzten Jahre jeden Samstag Sport1.fm etc. gehört. Auch wenn es als SGE-Fan meist schwer zu ertragen war. Aber dann gibts ab nächster Saison halt wieder HR1 und die ARD Konferenz.

  2. Demnächst teilen sich die die PayTV-Sender die Spiele: Sender A 1. Halbzeit, Sender B 2. Halbzeit, Sender C Verlängerung, Sender D Elfmeterschießen

  3. Beim Thema Eurosport und Eurosport Player ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen.

    Die Übertragung wird wohl doch nicht nur via Eurosport Player stattfinden, sondern auch per „normalem Sender“ Eurosport2 xtra HD.

    https://www.bing.com/search?q=Eurosport2+xtra+HD

    Und wer weiß, ob sich am Ende Sky und Eurosport nicht doch noch einigen…

  4. Bei Amazon muss ich wenigstens keine Angst vor Sabine Töpperwien mehr haben…

  5. Christian says:

    Die SGE Ultras auch hier im Block. Ach vermisse ich die Zeiten von den Zeugen Yebohas. Da konnte man noch als Bub friedlich und sicher ins Stadion gehen.

  6. @tebald: Echt jetzt!! Unverschämt, dass Amazon das nicht kostenlos anbietet!!! Nun aus Amazon Sicht: Danke für nichts scheiß Tebald!!! 😉

  7. BlaBlaBla says:

    Forca SGE und R.I.P. Gerd.

  8. BlaBlaBla says:

    Und wenn man jetzt noch aus dem c ein z macht passt es auch.

  9. @Thomas: Die b eiden Anbieter vorher haben es geschafft einen werbefinanzierten Stream bereit zu stellen. Das schafft Amazon natürlich nicht. Wo kämen wir denn da hin. Also danke für nichts scheiß Thomas.

    @Christian: 2 mal im Jahr schaffe ich es noch ins Waldstation. Mehr ist aufgrund Wohnort, Familie etc. nicht drin.

  10. Der Kommentar von Tebald ist sowas von daneben!
    Fussball Rechte sind schweineteuer! Deshalb sind die öffentlich-rechtlichen auch ausgestiegen.
    Wenn Amazon nun schon ein Komplettangebot als Audiostream macht, dann sind die paar Kröten, die Amazon für Prime aufruft, dafür wirklich nicht zu viel verlangt!
    Klar ist umsonst schöner, aber solange Fussball so schweineteuer ist, geht es eben nicht anders. Beim Fussball geht es eben eher ums Geld als um den Sport…
    Und diese deutsche kostenlos/Geiz ist Geil Mentalität ist sowieso fürn…

  11. @Sven: Natütlich sind Fussballrechte nicht umsonst. Aber wie schon geschrieben, haben es andere Anbieter über viele Jahre geschafft, die Übertragungen werbefinanziert über den Äther zu schicken. Jetzt kommt Amazon, zahlt mit Sicherheit mehr und verbannt das Ganze hinter ein Paywall.
    Schön für dich, wenn es dir das nix ausmacht. Ich finde es schade und habe meinem Unmut darüber halt mal Luft gemacht.

  12. asdfasfdaf says:

    caschy willst du mein Papa sein? Ich guck auch gerade Walking Dead auf Amazon 😀

  13. @Tebald: In der letzten Lizenzierungsrunde sind insbesondere die Internetrechte deutlich teurer geworden.

    90elf konnte existieren, weil die DFL die Rechte sehr günstig abgegeben hatte. Damals war Internet noch Neuland.
    Als 90elf gezeigt hatte, dass der Markt vorhanden ist, hat sie Sport1 überboten.
    Jetzt wo Streaming in aller Munde ist, will die DFL natürlich profitieren und hat die Kosten nochmal erhöht, dass sich auch Sport1 diese nicht mehr leisten kann.

  14. 1.)Sky (U)HD Abo .. Check.

    2.) Eurosport Player HD 2 Extra …. Wird boykottiert, egal wie günstig. ICH SCHAUE FUßBALL ÜBER DECODER! Für mich ist ein Angebot ala Sky Go nicht wert, ein neues Abo abzuschließen! Das selbe galt für DAZN…
    30fps 3Mbit Bitrate und Stereo Ton bekomme ich auch kostenlos! Solange keine Einigung und Verlegung auf Eurosport 2 HD, wird eben kein Eurosport geschaut!

    3.) EröffnungSpiel live im ZDF HD mit 720p 50hz ca.14mbit Bitrate und Dolby Digital Ton Ausgabe.

    4.) In den ersten 4 Spieltagen überträgt ES 3x den Titel-Aspiraten HSV ……. brauch ich UNBEDINGT aufm TV…

    5.) @Caschy: was ist bloß beim BVB kaputt.. Umbruchjahr! -> DFB Pokalsieger! -> BL Platz3 ->
    TRAINER ENTLASSUNG???? -> IRON MANNI?????
    WtF

  15. „Thema Werbung: Ich würde den Echo kaputt kloppen, wenn ich da auch noch dauernd Werbung für Amazon-Inhalte hören müsste.“

    Warte ab das ist nur eine frage der Zeit. 🙂

  16. Ich finde cool, dass ich (indirekt über Prime) dafür zahlen kann, dass ich keine Werbung ertragen muss. Danke an Amazon!

  17. zweiundvierzig says:

    Werbefinazierte Inhalte sind scheiße. Ich will keine Ablenkung vom Inhalt, dafür zahle ich dann gerne.

  18. und warum sind die Rechte teurer geworden? Weil es einer bezahlt hat. Für mich ist die „kostenlos“-Kultur normal auch ein rotes Tuch, aber das trifft hier doch nicht zu. Ich freue mich „n Loch in Bauch“, dass die ganzen PayAnbieter in D keinen Fuss auf den Boden bekommen. Es ist doch sehr zu begrüßen, dass sich der Deutsche Michel nicht analog zu ITA oder GB vor den Finanzierungskarren der Liga spannen lässt.

  19. Also Buli Stream mit Prime ODER Music Unlmited, Pokal nur mit Unlimited, aber nicht mit Prime, richtig verstanden?

  20. Florian Rott says:

    Gucke eigentlich gerne Trailer zu Filmen oder Serien, finde allerdings Trailer als „Vorfilm“ ziemlich nervig. Warum gibt es keinen Trailer Kanal auf Amazon Video?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.