Amazon App-Shop: eWallet zur Verwaltung von Account-Daten heute kostenlos

Im Amazon App-Shop gibt es heute die App eWallet gratis. Die App dient zur Verwaltung von Account-Infos und Kreditkarten-Daten. Im Google Play Store ist die App für 7,77 Euro erhältlich und erhält bei 10.000 – 50.000 Downloads eine gute 4,3 Sterne Durchschnittsbewertung. Neben der Speicherung von Account-Infos und anderen sensiblen Daten bietet der Passwort-Manager auch einen Passwort-Generator, der sichere Passwörter erstellt. Kennt man auch von anderen Produkten wie 1Password, KeePassDroid und Lastpass, die zum Teil ebenfalls kostenlos verfügbar sind.

Die Funktionen von eWallet:

  • Secure storage for passwords, usernames, PINs
  • Strong 256-bit AES encryption
  • Secure storage for bank and credit card info
  • Time-out locks to keep your info safe
  • Live URLs that launch the websites you know, without the dangers of phishing emails or typing errors taking you elsewhere
  • An automatic password generator to create strong, secure passwords

Ob Ihr diese App den anderen Lösungen vorzieht, oder was Euch dazu veranlassen sollte, kann ich Euch nicht sagen, vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Oha, eWallet von wem? Ach richtig Amazon! Da kann man seine Credentials warscheinlich auch gleich auf einen Zettel schreiben und am schwarzen Brett im Rathaus anpinnen (mit dem Unterschied dass da das Potential an Unbefugten die… ach lassen wir das).

    Es ist generell eine ziemlich komische Idee sicherheitsrelevantes Zeug in die Cloud zu „sichern“.

    Nunja, jedem das seine und wenn Amazon es schafft den sinkenden eWallet Userzaheln mit solchen Aktionen entegenzuwirken ist das ja gut – zumindest für Amazon!

  2. Sascha Ostermaier says:

    @Zammy: Die App wird im Amazon App-Shop angeboten, ist aber nicht von Amazon. JFYI.

  3. Sehr bedenklich alle wichtigen Daten in einer App zu sichern. Für Sicherheitsexperten völlig undenkbar.

  4. @Zammy Und mal wieder ist wer lesen kann klar im Vorteil. Ach…lassen wir das. ^^

  5. @Christa,
    jep… und was sagt Sascha dazu,
    ach ja, : „heute kostenlos“

    Was ist nur aus diesem Blog geworden?
    Na ja „Unterhaltungsqualität“ ist ja auch was, Danke dafür.
    😉

  6. Die Leute die solche Apps nutzen sind selber schuld wenn damit Missbrauch geschieht.

    Ich meine wie bescheuert muss man sein, seine geheimsten Daten an irgendeine App zu verkaufen.

    Jeder Vollidiot kann solch eine App heutzutage programmieren. Rattenfänger von Hameln

    LEUTE HIRN EINSCHALTEN

    Oh Mann ist die Welt krank geworden…samt den Blog.

    (ja ja… Spart euch euer Klugscheißer Feedback)

  7. Ich würde mir ja eine Passwort-Verwaltung fürs Handy wünschen, bei der man einstellen kann, wie viele Versuche man fürs einloggen hat. (ähnlich wie bei der Pin-Eingabe) Wenn man zwei/dreimal das falsche Passwort verwendet, wird die Passwort-Liste gelöscht. Wäre prima, falsch das Smartphone doch mal in falsche Hände gerät.

    @MAtze: Ich verstehe deinen Standpunkt. Deshalb nutz ich sowas (noch?) nicht. Gibt aber schon einige Zugangsdaten, die ich gerne immer dabei hätte. Diese App hier scheint auch nicht ganz unumstritten zu sein, schaut man sich die Amazon-Bewertungen an.

  8. @agesilaos: KEEPASS bietet zumindest eine automatische Sperre nach x Minuten Inaktivität.

  9. @Bodo

    und nu? Streichen wir Amazon… Rest bleibt so bestehen. PWs gesammelt auf irgendeinen Server legen…? Bitte, ab dafür!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.