Amazon App für Windows Phone / Mobile macht sich rar

Amazon Artikel LogoAktuell ist die offizielle App des Online-Händlers Amazon für Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile nur noch über Umwege herunterladbar bzw. nicht mehr über die reguläre Suche im Store zu finden. Nun war die App im direkten Vergleich mit den Android- und iOS-Versionen ohnehin immer das Stiefkind. Dennoch ist es seltsam, dass Amazon die App nun nur noch mit Erschwernissen zur Verfügung stellt. Auf Nachfragen der Kollegen von WindowsUnited hat Amazon nun bestätigt, dass man Nutzern von Windows Phone / Windows 10 Mobile empfiehlt stattdessen über den Browser bei Amazon zu shoppen.

Die Begründung von Amazon liest sich eher vage bis unfreiwillig komisch: Man wolle den Nutzern die „bestmöglichste Shopping Erfahrung zu bieten, daher ist unsere Shopping App nicht mehr für Windows Phone verfügbar“. Indirekt natürlich ein witziges Eingeständnis dessen, dass die App wenig taugt. Wer die App bereits bezogen hat, könne sie laut Amazon allerdings weiterhin nutzen.

Viele Nutzer haben das Verschwinden der Amazon-App aus der Store-Suche bzw. der Shopping-Kategorie beklagt und sich beim Online-Händler beschwert: Sie wünschen sich ein Update für die App bzw. eine Universal-App. Amazon hat auch bereits reagiert und macht zumindest ein wenig Hoffnung: Man „arbeite daran“ und werde die Rückmeldungen an die zuständigen Teams weiterleiten. Wie so oft, könnte es sich hier aber auch einfach um eine Standard-Antwort handeln. Ob Amazon also wirklich noch aktiv an einem Update oder einer Universal-Windows-App tüftelt, lässt sich schwer sagen.

So oder so gucken Nutzer von Windows 10 Mobile bzw. Windows Phone nun erstmal in die Röhre, was die Amazon-App betrifft. Damit sieht es immer düsterer für das Betriebssystem aus – PayPal stellt etwa die Unterstützung zum 30. Juni 2016 sogar komplett ein.

Amazon
Amazon
Entwickler: Amazon.com
Preis: Kostenlos
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Das nervt gewaltig!
    Habe ein Lumia 730 und nach dem letzten Downgrade von Windows 10 Mobile Preview auf die Reguläre Version 8.1 konnte ich die Amazonapp nicht mehr installieren.
    Da hat man Amazon Prime und bestellt fast ausschließlich dort – und nun sowas!
    Browser nervt!
    Macht die App umgehend wieder verfügbar!!! 🙁

  2. Wie man bei uns gerne sagt, „der Käse ist gegessen“. Die zurückliegenden Verkaufszahlen sind niederschmetternd, die Qualität der Software war es in einigen Bereichen ebenfalls.

    Selbst das ominöse Surface Phone wird daran nichts mehr ändern, vorausgesetzt es erscheint auch irgendwann. Sich das einzugestehen wird Microsoft Kraft kosten. Aber es kann auch etwas Neues daraus entstehen.

    Losgelöst von der Plattform könnte Microsoft genau aus dem einen Vorteil ziehen, was Google und Apple limitiert. Man könnte gleichberechtigt Software ohne Systemgrenzen anbieten und den anderen ein Schnippchen schlagen, die bestimmte Lösungen für Ihre eigene Plattform reservieren.

  3. chris1977ce says:

    Das ist echt zum schreien!
    Da ist man mit einem BlackBerry sehr gut zufrieden und so existenzielle Apps wie Whatsapp (die quasi Standard geworden sind!) werden eingestellt.
    Also Plattformwechsel nötig.
    WindowsPhone her – auch sehr gut damit zufrieden und nun geht das Appsterben hier weiter!

    Was bleibt einem da noch?

    Android will ich nicht – NEIN! – Ist ein Flicksystem ohne gute Updatepolitik
    iOS ist überzogen teuer – das wird nicht unterstützt.

    🙁

  4. Wer entwickelt schon für ein nicht nur sterbendes, sondern für ein bereits gestorbenes System?

    Genau, niemand, außer er wird von Microsoft dafür geschmiert (was aber auch immer seltener vorkommt).

  5. Mit Directlink kann man ja noch installieren (zumindest unter W10 Mobile). Mich nervt die vor einem Jahr verschwundene MCDonalds App mehr. Well, ich halte definitiv weiter durch – Android und ich sind einfach keine Freunde. Hatte auch WebOS, so lange es nur ging. 🙂

  6. chris1977ce says:

    Kannst mir den Link mitteilen MarcoZ?
    Mir gehts ebenso wie dir – Android wie so lange es geht Boykottiert!
    iOS kommt aus prinzip nicht ins Haus bzw. die Hand.

  7. Hoffentlich gibt Microsoft bald auf und entwickelt eher wieder vernünftige PC Betriebssysteme ohne Touch und App quatsch. Diese ganze Entwicklung seit Windows 8 ist einfach nur ein riesen fail. Bis auf die paar Leute die sich so gern als Underdog Trendsetter mit ihrem Windows Phone quatsch sehen wollen ging das dem Großteil der User doch nur gegen den Strich.
    Diese müssen nun mit allen Mitteln zu Windows 10 gezwungen werden.
    (Dabei ist es nicht wirklich schlechter als 7 wenn man es sich ein wenig einrichtet und den APP, Cortana und Touch quatsch ignoriert sowie die Datensammelei abstellt.)

  8. Kein Verlust. Die Kindle-App ist auch zum davonlaufen. Eigene Dokumente werden nicht unterstützt. Kein Update seit Jahren.

  9. @Chris

    https://www.microsoft.com/de-de/store/apps/app/9wzdncrfj3vb

    Aber wie gesagt (wohl nur unter W10M).

  10. „Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, dann steig ab.“

    (Sprichwort der Dakota-Indianer)

  11. chris1977ce says:

    Echt traurig, dass wirklich gute und gut zu benutzende Systeme aussterben:
    OS / OS/warp seinerzeit im PC-Bereich;
    und nun erst BlackBerry OS und anscheinend Windows Phone/Mobile.

    Im PC-Bereich war Windows die schlechtere Alternative, die sich jedoch durchsetzte,
    und im Handybereich ist Android das unsichere Frickelsystem schlechthin – doch es ist
    dank der ganzen App-Kids und China-Smartphones ganz vorne.

    Schade, dass sich die Geschichte ständig wiederholen muss und miese „Standards“ gewinnen.

  12. chris1977ce says:

    @MarcoZ: Danke dir – aber mit Windows Phone 8.1 (Denim) läßt es sich nicht mehr installieren. 🙁

  13. Mal abwarten. Totgesagte leben länger.

  14. Der Wegfall der Amazon App läutet das Ende von Windows 10 Mobile ein – made my day. Schon mal die Amazon App aufm Windows Phone geöffnet? Gleich danach öffnest du die mobile Amazon Webseite im Edge Browser und du wirst die App freiwillig nie wieder öffnen.

    Für den Privatmarkt mag das Ding vorerst gegessen sein – grad deutsche Unternehmen stürzen sich aber in großen Stückzahlen darauf. Ich selber nutze mein 950 jeden Tag gerne wieder und mir fehlt keine einzige App. Von Spotify über diverse RSS und Readlater Apps, Todo Manager (Todoist), OneNote, Skype, 1Password und co ist alles vertreten. Es gibt wenige Dienste für die es nicht zumindest eine Drittanbieter App gibt.

    Abends noch schnell Mails bearbeiten? Zuhause das 950 ans Continuum Dock und den recht soliden Outlook Client öffnen in Desktop Darstellung. Auch alle oben genannten Anwendungen können dank UWP im Desktop Mode ausgeführt werden.

    Privat? iPhone! Aber geschäftlich möchte ich das 950 nicht mehr hergeben.

    Ja, es fehlen Anwendungen und nicht jeder wird damit glücklich aber Microsoft tut grad hinsichtlich der iOS und Android App Converter viel um diese Lücke zu schließen.

    Viele Apps werden meiner Meinung nach früher oder später durch den Desktop ihren weg auch auf die mobilen Geräte finden.

  15. @chris1977ce: „Android will ich nicht – NEIN! – Ist ein Flicksystem ohne gute Updatepolitik“ > weil WinPhone ja auch für seine tolle Updatepolitik bekannt ist *lol*

  16. Henry Jones Jr. says:

    Schon klar, dass es die Windows Phone User nervt. Dennoch m.M.n. verständlich bzw. wirtschaftlich nachvollziehbar: App Entwicklung kostet nun mal Geld, warum also für ein Nischenprodukt Geld ausgeben, wenn die wenigen Nutzer auch den Browser nutzen können? Diese Frage stellen sich sicherlich sehr viele App Entwickler.

    Es gibt sicher zahlreiche Gründe gegen Android oder iOS, aber die Systeme sind nunmal standard und da wird sich auch erstmal in absehbarer Zeit wohl nichts ändern.

  17. Überrascht nun wirklich nicht, Windows Phone ist ein totes System. Jeder einzelne Euro den Entwickler in das System noch investieren würden wäre verbranntes Geld.
    Das haben etliche Firmen in der jüngeren Vergangenheit ebenfalls erkannt, wenn auch reichlich spät, und den Stecker gezogen. Amazon ist nur eine weitere Firma auf der Liste, weitere werden folgen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.