Amazon Alexa wird zur ausführlichen Nachrichtensprecherin (vorerst nur USA)

Alexa bietet Nutzern schon lange die Möglichkeit, eine tägliche Zusammenfassung – auch Flash Briefing genannt – ausgewählter Nachrichtenportale wie der Tagesschau vortragen zu lassen. Bisher sind das aber lediglich die wichtigsten Informationen in aller Kürze. Amazon hat nun vor, diese Funktion auszuweiten und mehr Nachrichten über die persönliche Assistentin ansagen zu lassen. Die neue Funktion funktioniert aktuell jedoch nur in den USA für Bloomberg, CNBC, CNN, Fox News, Newsy und NPR.

Wenn ihr Alexa zukünftig nach den Nachrichten fragt, wird sie erst einmal euren bevorzugten Nachrichtenanbieter abfragen. Ab diesem Zeitpunkt bekommt ihr auf Nachfrage von dort die aktuellen Nachrichten im Detail serviert, aber nur dann, wenn ihr eben jene Quelle bei eurer Frage angebt. „Alexa wie lauten die Nachrichten?“ wird also die tägliche Zusammenfassung abspielen, „Alexa wie lauten die Nachrichten von Bloomberg?“ wird euch zu den Details führen. CNBC und Newsy werden auf Geräten wie dem Amazon Echo Show oder Spot übrigens auch Video-Sessions der Nachrichten anbieten.

Für die amerikanischen Nutzer ist die Funktion bereits live. Wann und ob wir auch hierzulande davon profitieren dürfen, ist aktuell noch unklar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Bernie0007 says:

    Schade, bis dato nur in USA … dann verpassen wir z.B. „Alexa, wie lauten die Nachrichten von Propaganda Sender Fox News“ … 😉

    • Das Amerikabild habt ihr wohl aus der abendlichen alternativlosen Relotiuslektüre entnommen? Aber der Amerikaner würde brutalstmöglichen Journalismus ala “Der Aldi Check” garnicht verstehen und sich beim Fernsehgarten vermutlich erschießen. Ebenso kennt er kein betreutes Fernsehen mit eingeblendetem Faktencheck, er denkt bisweilen lieber selber. Komisch aber, dass das germanische Besserfernsehen vor englischen Begriffen und außerhalb Gutlands unverständlichem Denglish überquillt? Immerhin hat der Propagandasender Fox nicht seit zwei Jahren das Collusionmärchen ungeprüft in die Dauerrotation geworfen. Aber diese Randnotiz überfordert den kleinen Amerikabasher vom Eck, das hält er nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.