Amazon Alexa: Weitere Neuerung in den Routinen

Man ist ja fast überrascht von Amazon – so regelmäßig ist man ja gar keine Neuerungen gewohnt. Zwar hinken wir funktionell noch anderen Märkten hinterher (ich würde gerne die Glasbrucherkennung nutzen), aber es tut sich ja in der letzten Zeit doch einiges. Sehr nützlich empfanden viele unserer Leser beispielsweise die Möglichkeit, die Routinen selber zu benennen. Das war immer ein großes Ärgernis für viele, denn es konnte sehr unübersichtlich werden. Nun kann man nachträglich und beim Erstellen neuer Routinen diese benennen. Sehr praktisch.

Eine weitere Neuerung betraf jüngst die IFTTT-Nuter. Zwar konnte man schon sehr lange IFTTT mit Amazon Alexa verzahnen, allerdings unterstützte die App bislang nicht direkt Applets. Dahingehend hat man nun noch einmal nachgearbeitet.

Eine weitere Neuerung taucht nun aktuell in den Routinen auf und sie nennt sich „Datum und Uhrzeit“. Inwiefern dies allerdings nützlich ist, muss jeder für sich entscheiden. Baut man Datum oder Uhrzeit in Routinen ein, dann wird im Befehlsablauf nichts Großartiges gemacht, stattdessen vermeldet Amazon Alexa lediglich artig das Datum oder eben die Uhrzeit – je nachdem, was ihr dort eingestellt habt. Wer da die Killer-Idee hat, für was dies nützlich wäre, der hinterlässt gerne einen Kommentar. Auch würde ich mich freuen, wenn ihr einmal unseren Lesern verratet, wofür ihr die neue IFTTT-Möglichkeit nutzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Nuja,
    die einzig nützliche Funktion die ich mir damit vorstellen könnte:
    Man hat Probleme morgens aufzustehen, hat meherere Wecker über Alexa laufen.
    Wenn Alexa dann nach dem beenden eines Weckers immer die Uhrzeit ansagt, kann man noch überlegen, ob man weiterschläft und den nächsten Wecker abwartet oder ob man raus muss.

  2. Routinen sind doch regelmäßig wiederkehrende Abläufe, und die machen m.E. gerade In Verbindung mit Datum und Uhrzeit Sinn. Insofern habe ich spontan gedacht, dass das (wieder) eines dieser Features ist, die eigentlich schon von Beginn an funktionieren sollten.
    Aber generell bin ich für sowas wohl auch nicht kreativ genug, fürchte ich. Eine „Killer-Idee“ habe ich dafür nicht, aber die habe ich auch zum Beispiel für IFTTT nicht, denn trotz der vielen Möglichkeiten habe ich in all den Jahren nur wenig finden können, was für mich auch nur halbwegs sinnvoll ist, und nichts davon hat auf Dauer Bestand gehabt.

    • Naja, aber wenn ich eine Routine erstelle, die von mir aus jeden Tag um 17 Uhr beginnt, dann muß ich diese Routine ja nicht noch extra sagen lassen, daß jetzt 17 Uhr ist.

  3. Und man kann die Tips beim Echo immer noch nicht abstellen.

  4. Die „Adventskalender-Routine“:
    Mach Dein Türchen auf – heute ist der 13. Dezember

  5. Ich würde die Routinen gerne ifttt gesteuert triggern. Geht das in der Zwischenzeit?

  6. Kann man das Display eines Echos in einer Routine ausschalten?
    Das fehlt mir gerade.

  7. Ich habe einen Xiaomi Fenstersensor aufgemacht, habe an die beiden Kontakte, zwischen denen der Magnetschalter ist, zwei Drähte angelötet und dann einen Optocoppler davor gehangen. Das Gebilde habe ich in meine Gegensprechanlage eingehängt und wenn nun jemand an der Haustür klingelt, macht meine Alexa ein Klingelgeräusch. So kann ich nun auch im Waschkeller die Klingel hören oder die Klingel komplett abschalten und dann leise über Alexa benachrichtigt werden. Das ist schon recht praktisch.

  8. Was ich noch gerne machen würde/mir fehlt ist das man per IFTTT die Benachrichtigung ansteuern kann. Soll heißen:

    Wenn (Temperatur unter x Grad) dann (Benachrichtigung auf Alex) …

    So könnte man dann richtig coole Sache per Webhock machen …

  9. Wenn man die Sicherheitsbedenken Beiseite läßt, kann man jetzt Schlösser, z.B. Nuki
    über Alexa-Iftt-Routinen, ohne das nervige Wort trigger öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.