Amazon Alexa: Sensoren von Aqara werden erkannt (mit Gateway)

Gute Kunde aus der Smart-Home-Ecke. Ich habe hier schon ein paar Beiträge darüber geschrieben, dass ich einen Smart-Home-Hub von Aqara nutze, einem Partner im Xiaomi-Ökosystem. Aqara bietet auch diverse Sensoren an, die ich ebenfalls im Einsatz habe. Schön dabei: Die werden auch direkt an HomeKit durchgereicht und sind so nicht nur über die Xiaomi-Home-App steuer- und nutzbar, sondern auch über Apple HomeKit.

Bevor Aqara den EU-Hub auf den Markt brachte, griffen viele Import-Fans zur günstigen Xiaomi-Lösung Miija, größtenteils baugleich und ebenso mit zahlreichen Sensoren zu haben. Neu ist nun, dass ein paar Sensoren auch in Amazon Alexa zu finden sind – und dort kann man sie, sofern man dies will, auch in Routinen nutzen. Allerdings gibt es was zu beachten: Bislang werden bei uns im Testlauf nur Bewegungs-, Fenster- und Türsensoren erkannt. Dabei ist es egal, auf welchem Server diese angebunden sind. Die neuen Aqara-Sensoren werden komplett erkannt, die alten von Miija hingegen nicht.

Um eure Sensoren in die Amazon-Alexa-App zu bekommen, müsst ihr den Xiaomi-Home-Skill für das alte Miija- oder das neue Aqara-Gateway aktivieren und dementsprechend mit eurem Mi-Konto verknüpfen. Solltet ihr das Problem haben, dass die Sensoren in der Alexa-App gefunden, aber als nicht funktional angezeigt werden: Versucht mal, diese einmal auszulösen, das half bei mir. Neben dem Einbinden in Routinen ist auch das Abfragen über Alexa möglich. Man kann Alexa nach spezifischen Fenstern befragen (Ist das Fenster im Schlafzimmer geöffnet?), man kann Alexa jedoch nicht fragen, ob ein (beliebiges) Fenster geöffnet ist.

  • Danke Alex!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Schade, dass nur die Aquara-Sensoren funktionieren. Ich habe hier durch die Bank Mijia vernastellt.

    Na vielleicht kommt das noch irgendwann.

  2. Lassen sie sich auch ohne Original Bridge im Alexa hub einbinden?
    Ich wollte mir die Cloud Bridge von Xiaomi eigentlich nicht holen.

  3. Jan-Sebastian Winckelmann says:

    Ja, meine Sensoren und der Saugroboter auf dem China-Server und auch die Yeelight-Lampen auf dem Singapore-Server sind alle über den Skill verfügbar (den Yeelight-Skill braucht man nicht mehr). Was noch fehlt sind die Wassersensoren, der smarte Schliesszylinder und die Kameras.

  4. Ich hab eine allgemeine Frage. Ich sehe die Hue Sensoren in der Alexa App und kann Routinen erstellen. Leider funktionieren diese aber nicht. Gehe ich auf den Sensor zeigt der auch an wenn er aktivier wurde. Die Routinen starten aber nicht. Was mache ich falsch?

  5. Hallo, ich schaffe es nicht, meine Aqara Wasser-Lecksensoren (Modell SJCGQ11LM) mit der Mi Steuerzentrale („Mi Contrul Hub“ Modell DGNWG05LM aus dem Set „Mi Smart Sensor Set“ Modell ZHTZ02LM, EU Version) zu verbinden. Ich nutze die Xiaomi App aber im Bereich „add device / Sensor / Aquara Wasserlecksensor“ steht „The sevice is not compatible“.
    Können Sie mir helfen? Alle Geräte sind neu (aus Amazon DE) aber Xiaomi antwortet dass sie kein Support liefern können weil diese Sensoren angeblich in Deutschland nicht vertrieben werden.
    Danke im Voraus!
    Gruss aus Karlsruhe.
    Stephane

Schreibe einen Kommentar zu Jan-Sebastian Winckelmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.