Amazon Alexa: Musik lässt sich mit Kontakten teilen (bisher nur US)

„Alexa teile diesen Song mit Caschy“ und schon muss sich der Gute „Hoch auf dem gelben Wagen“ auf seinem Echo daheim anhören, sofern er die eingehende Benachrichtigung bestätigt. So in etwa dürft ihr euch das neue Feature vorstellen, dass Amazon seinen Alexa-Nutzern nun vorgestellt hat und das wohl zumindest in den USA schon funktionieren dürfte: Music Sharing. Solltet ihr die Kommunikation in der Alexa-App aktiviert haben, wird euch (nach Freischaltung der Funktion in DE) ermöglicht, per Sprachbefehl ganz einfach Lieder an eure Alexa-Kontakte zu übertragen.

Diese erhalten dann eine Benachrichtigung über ihr Echo-Gerät und über die Alexa-App, können aber auch ihren Echo einfach nach neuen Nachrichten fragen. Anschließend erkundigt sich Alexa noch einmal kurz, ob der ausgewählte Sing abgespielt werden soll. Außerdem darf auch eine Reaktion an den Absender übermittelt werden, so Amazon weiter. Natürlich muss in eurer Alexa-App ein entsprechender Musik-Streamingdienst hinterlegt sein, damit dieser den Song dann auch für euch wiedergibt. Kann der Titel nicht gefunden werden, nennt euch Alexa zumindest den Titel und Interpreten, damit ihr woanders danach suchen könnt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. MoshPitches says:

    Ich seh schon, dass mein bester Freund mich dann mit komischem Deutschrap zuspammen wird. Yeeyy… 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.