Amazon Alexa geht direkte Verknüpfung mit Deezer ein

Über Amazon Alexa könnt ihr auch eure Musikwiedergabe steuern. Na ja, zumindest funktioniert das dann, wenn ihr mit dem passenden Streaming-Anbieter verbandelt seid – Amazon Music oder TuneIn. Nun kommt aber eine weitere Option hinzu: Deezer hat bekannt gegeben, dass man sich mit Amazon Alexa zusammengetan habe. Somit ist das Musikstreaming von Deezer in Kürze auf Geräten mit Alexa via Sprachsteuerung bedienbar.

Als Beispiele für Lautsprecher, an denen somit via Amazon Alexa auf Deezer der direkte Zugriff erfolgen kann, nennt Deezer in seiner Pressemitteilung die Sonos One und die jüngst von mir getesteten Ultimate Ears Blast und MegaBlast. Natürlich funktioniert das Spielchen aber erst recht an den Geräten aus der Familie der Amazon Echo.

Klappt aber alles nur, wenn ihr Deezer Premium+ abonniert habt. Über Alexa könnt ihr dann auch bei Deezer Musik aus bestimmten Genres bzw. zu bestimmten Stimmungen aktivieren. Laut Deezer könnt ihr all dies bald über Amazon Alex bei Deezer:

  • Als Standard-Musikdienst festlegen – Nutzer können unter Einstellungen ihr Deezer Konto als bevorzugten Musik-Streamingdienst auswählen und haben sofortigen Zugriff auf einen der größten Kataloge der Welt mit 53 Millionen Songs
  • Flow – „Alexa, spiele Flow”, drei einfache Worte genügen und Alexa spielt umgehend den endlosen persönlichen Soundtrack Flow ab, die perfekte Mischung aus Lieblingssongs und Neuheiten
  • Musik on demand – über Sprachbefehle können Nutzer ganz einfach einen bestimmten Song, Künstler, Album oder Genre anfragen und abspielen sowie die Lautstärke regeln und Songs anhalten oder überspringen
  • Musik für bestimmte Stimmungen – Alexa erkennt über 18 verschiedene Stimmungen und wählt aus 74 unterschiedlichen Genres aus, z.B. „Alexa, spiele Rockmusik”

Die Ausrollung der Verbindung von Amazon Alexa und Deezer erfolgt schrittweise in allen Regionen und für alle Nutzer. Sicher müssen auch die Hersteller jeweils mit Updates nachziehen. Ich melde mich gerne, sobald ich die Deezer-Verbindungsmöglichkeit zumindest für die Ultimate Ears bestätigen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. KinnanDeSoel says:

    Spotify funktioniert doch auch ohne Probleme?

    • Klar, aber ich zumindest finde Deezer besser … 🙂

    • Ohne Probleme würde ich nicht sagen. Immer wenn ich einen bestimmten Titel oder eine bestimmte Band hören möchte, kommt bei 2/3 Versuchen die Antwort, dass der Künstler nicht gefunden werden kann. Oder der Song. Oder das Album.
      Und Playlisten kann sie grundsätzlich nicht finden.
      Nach dem Probemonat nutze ich wieder Music Unlimited, das hat wenigstens effizient funktioniert.

  2. Kann man denn auch Spotify mit Alexa powered Speaker hören? Dachte, da man solange nichts mehr von Deezer gehört hatte, die melden bald Konkurs.

  3. Weiß jemand, ob Multiroom unterstützt werden wird?! Dann wäre das für mich eine Alternative für Spotify, denn zumindest ist ja zumindest der günstige Amazon Music-Tarif für 3.99 € gerätegebunden.

  4. stiflers.mom says:

    @Kenneth: kann deine Problme mit den Playlisten nicht nachvollziehen, sebst meine Kinder steuern ihre Playlisten (meist) ohne Probleme und die beiden sind fünf und drei.

    Was Spotify auf jeden Fall besser kann: ich kann aus der App heraus Songs usw. an mein gewünschtes Echo Gerät schicken und abspielen lassen, geht bei Deezer (bisher) nicht. Bevor ich Alexa anschreie und zigmal einen Titel wiederhole den sie sowieso nicht versteht kann ich es lieber per App abspielen lassen

    • So mache ich es ja auch, nichts geht (bisher) über Spotify Connect. Wenn aber Deezer aktiviert wird, werde ich mir mal wohl nen kostenlosen Probemonat gönnen, um die Funktionalität zu testen. Bisher ist bei mir trotz Firmwareupdates am Wochenende noch nichts diesbezüglich in den Einstellungen (bevorzugte Musikdienste, oder so ähnlich) erschienen. Von Amazon Music Unlimited war ich in der Vergangenheit (zuletzt Jahresende 2017 getestet) eher enttäuscht. (keine direkte Verbindung zur App, die Alexa-App diesbezgl. unhandlich, unübersichtlich und lahm); imho ist der Zustand diesbezüglich sogar geschäftsschädigend im eigenen Sinne…. 😉

  5. Ich freue mich als langjähriger Deezer Nutzer in jedem Fall darüber, danke für die Info!

  6. Aber die eigenen Deezer Playlists oder Lieblingssongs über den Echo abzurufen geht noch nicht, oder?

    • Joachim Beike says:

      Bei mir funktioniert es jedenfalls nicht. Jedes Mal wenn ich eine Playlist aufrufe, sagt er mir, dass er das nicht auf Deezer gefunden hat. Ich habe bereits dem Support geschrieben. Die haben meine Anfrage an die Entwickler weiter gesendet Punkt auf gut deutsch es gibt noch keine Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.