Amazon Alexa für Windows: Amazon schaltet Infoseite

Vor ein paar Tagen gab es noch einmal Nachrichten in Sachen Alexa. Die macht nämlich nun auf der Windows-Plattform Cortana Konkurrenz. Vorgestellt wurde Alexa für den Windows-10-PC auf der CES 2018 in Las Vegas. Die Integration erfordert eine spezielle Alexa-App auf dem Windows-PC, die im Frühjahr 2018 erscheinen soll. So wie es ausschaut, werden Hersteller Alexa in Geräten nutzen, die auch in der Lage sind, die Spracherkennung aus der Ferne zu realisieren, was eine gute Nutzererfahrung gewährleisten soll.

Alexa soll auf Zuruf hören und steuert ganz normal angebundene Smart-Home-Hardware über die Cloud von Amazon, wird aber auch visuell antworten, wie dies bei Cortana auf dem Windows-PC auch der Fall ist. Mittlerweile hat auch Amazon eine entsprechende Informationsseite zum Thema Amazon Alexa auf dem Windows-PC geschaltet. Hier verrät man, dass unter anderem Acer, ASUS, HP und Lenovo zu den Herstellern gehören werden, die Alexa mit ihren Windows-Laptops verzahnen. Auch sieht man auf der Seite, dass erstmal die USA mit der Funktion im ersten Quartal 2018 bedient werden. Interessant: Während der Echo Spotify steuern kann, wird Alexa für den PC erst einmal nicht in der Lage sein, diesen Dienst anzusprechen. Hier muss der Nutzer dann noch von Hand ran.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Was ich noch nirgends gefunden habe:
    Wird es eine reguläre App im Store oder nur als OEM- Version der obigen Hersteller vertrieben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.