Amazon Alexa begleitet euch durch den Eurovision Song Contest 2019

Nächste Woche geht es los mit dem 64. Eurovision Song Contest (ESC) – nämlich am 14. Mai 2019. Das Finale gibt es am 18. Mai 2019 zu sehen. Amazon Alexa will euch auch dieses Mal begleiten und hat spezielle Befehle anlässlich des Events erhalten.

Das Motto des ESC ist dieses Jahr „Dare to Dream!“ und der Austragungsort ist Tel Aviv. Ich selbst kann dem ganzen absolut nichts abgewinnen, was aber einfach an meinem Musikgeschmack liegt. Seit Jahren lasse ich die Veranstaltung deswegen an mir vorbeirauschen und höre nur mal im Nachhinein mit halbem Ohr rein wie erträglich schrecklich das Gewinner-Lied ist. Wobei es zugegebenermaßen auch schon ein paar Lieder gegeben hat, die mir gefielen – in der Regel von den skandinavischen Teilnehmern.

Anyway, Amazon Alexa bietet auch zum zum Eurovision Song Contest die folgenden, speziellen Befehle an:

  • „Alexa, wann ist der ESC?“
  • „Alexa, wo findet der ESC statt?“
  • „Alexa, wer tritt für Deutschland beim ESC an?“
  • „Alexa, erzähl mir einen Fakt zum Eurovision Song Contest!“
  • „Alexa, schaust du den Eurovision Song Contest?“
  • „Alexa, wer gewinnt den Eurovision Song Contest?“
  • „Alexa, spiel die Playlist Eurovision Song Contest 2019“
  • Alexa, spiel den deutschen Song vom Eurovision Song Contest“
  • Plus: Die ESC-Songs auf Amazon Music Unlimited

Falls ihr es nicht erwarten könnt, dann ist der letzte Punkt für euch relevant. Denn schon jetzt könnt ihr über Amazon Music Unlimited einen Vorgeschmack auf die Songs der diesjährigen Teilnehmer erhalten. Natürlich könnt ihr auch über die App der ARD über den Fire TV reinschauen – geht aber selbstverständlich an allen Geräten, welche die TV-App bieten.

Wie sieht es denn bei euch aus? Verbreitet der ESC bei euch Partystimmung oder zuckt ihr eher mit den Achseln?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Achselzucken.

    Die Zeit mit Stefan Raab und Guildo „hat euch lieb“ Horn war super, genauso wie die Partys damals. Aber heute fehlen mir da die Highlights. Und ich fand es nicht in Ordnung, wie mit Xavier Naidoo umgesprungen wurde.

    Und dass die Alexa nun ein paar Skripte mehr hat – so what! Intelligenz wäre mir lieber. Ich sitze doch nicht mit der Frageliste vor Alexa, da habe ich die Antworten schneller gegoogelt.

    • Herr Hauser says:

      Xavier Naidoo ist allgemein eine komische Type, auch mit seinen Aussagen und dann dieser wirre Auftritt vor Reichsbürgern.

      Der Typ soll ja weg bleiben.

      • Wie viele bekannte Künstler in der Musikbranche sind „komische Typen“? Vor dem Fackelzug der politisch Korrekten hat man sich die Musik angehört und gut is. Heute wird jeder bei Bedarf weggemobbt. Deshalb sieht man beim ESC wahrscheinlich auch nur noch weichgespülten Quatsch, den keinen wirklich mehr interessiert, dafür aber auch niemandem mehr weh tut.

        Some people have real problems.

  2. das gejammere will man doch eh nicht sehen und hören, der beste Act war Lordi

    \,,/(-_-)\,,/

  3. Ich zucke schon seit Jahren mit den Achseln. Aber Alexa wollte ich doch mal testen.

    Auf „Alexa, spiel den deutschen Song vom Eurovision Song Contest“ spielt die Dame Jingle Bells von Michael Buble. Ist das so oder hat Alexa mal wieder was vergeigt?

    • Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gedacht ist. Wahrscheinlich hat Alexa mal wieder nix verstanden. Eine Erfahrung, die ich seit Jahren mache und deshalb auf Google umgestiegen bin. Das verzeiht deutlich mehr.

    • Glaube sie hat einen schon richtig verstaden. Bei mir spielt sie den selben Song ab 😀

  4. Verzichte auf beides – Alexa (noch keinen Nutzen/Sinn dahinter erkannt) und ESC (letzteres seit über 20 Jahren)
    Bin lieber auf Hafenfest Wilhelmshaven nächstes Wochenende – macht mehr Spaß und ist real.

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.