Amazfit: Aktuelles Update der Android-App sorgt wohl für Verbindungsprobleme

Obacht vorm App-Update, falls ihr Nutzer einer der unterschiedlichen Uhren von Huami, wie der Amazfit Verge, Bip und wie sie nicht alle heißen, sein solltet. Das aktuelle Update sorgt wohl bei ziemlich vielen Usern dafür, dass die Verbindung zwischen Smartphone und Watch regelmäßig getrennt wird.

Bei einigen scheint sich die Uhr danach auch teils gar nicht mehr verbinden zu wollen. Hier muss wohl dringend ein Fix nachgereicht werden. Falls ihr nun also zu den vermutlich nur noch wenigen Nutzern gehören solltet, die ihre Amazfit-App noch nicht aktualisiert haben, dann lasst das vielleicht auch noch für einen Moment besser bleiben bis es Entwarnung gibt.

Danke, Jü

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. Stimmt, und in der Verbindung mit dem mi Band 3 ist es noch schlimmer

  2. Heute kam ein neues Update.
    https://www.apkmirror.com/apk/huami/amazfit-watch/

    Aber Amazfit hats echt versaut. Ich trage die Verge. Die App wird komplett über den Haufen geworfen und neu gemacht. Sehr verwirrend. Dazu kommt noch die Verge Etagen auslesen kann, dies aber nicht in der App erscheint. Auf der Uhr wirds angezeigt.
    Ich hab die Verge jetzt 6 Monate und gestern die Watch GT bei AbisZ bestellt (Primeday). Ich mag dieses bevormunden nicht und Bugs werden auch nicht so schnell behoben.

  3. Warum nutzt man diese App eigentlich? Sollte das nicht auch mit Gadgetbridge (https://gadgetbridge.org/) funktionieren oder gibt es damit Nachteile? Immerhin kein Cloudzwang und so weiter. Ich verwende Gadgetbridge seit langer Zeit ohne Probleme mit der Pebble.
    Wer klärt mich auf?

  4. Bei der BIP kamen gestern zwei große Updates, bisher keine Probleme festgestellt. Benachrichtigungen kamen auch alle immer an.

    • Die BIP verwendet doch die Mi Fit App, oder ist die inzwischen auch bei der Amazfit app drin?

      • Ich nutze auch nur die Mi Fit App.
        Wenn man aber der Amazfit App Beschreibung glauben schenken darf, dann sollte die Bip auch gehen. Allerdings noch nicht getestet.
        Frage: Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden Apps? Sehen irgenwie gleich aus…

      • Carsten H. says:

        Seit der Version 3 ist anscheinend die BIP auch unterstützt, das war bisher nicht der Fall.
        Allerdings schauen hier Dir Amazfit und die Mifit App irgendwie total gleich aus.

  5. Servus,
    es scheint fast so, das bei einer Nutzung der MiFit App und der Amazfit Watch App, die Amazfit Watch App seit dem Update bevorzugt wird und alle Uhren und Bänder (Bip und Pace, etc) nun auch nur mit der Amazfit Watch App betrieben werden können, was jetzt die MiFit App überflüssig macht (zumindest unter iOS).
    Denn ich bekomme jetzt bei jedem Wechsel der App die Meldung „Dein Konto ist auf einem anderen Gerät angemeldet“

  6. Habe die Verge, 2xBip, 2xMi Band 3 + 2x 4 und 3 Waagen (auch die neue Xiaomi Mi Body Composition Scale 2 Ⅱ ) . Es ist einfach ein Chaos mit dem Verbinden. Koppeln, entkoppeln, Daten verloren, koppeln klappt dann erstmal nicht auf Anhieb, dann Wechsel von Android-Gerät auf iPhone, dann erstmal wieder div. Geräte ausschalten weil zu viele Bluetooth-Verbindungen sich gegenseitig ausblocken. Die Geräte für sich selbst sind für den Preis eigentlich echt gut, nur beim Wechseln mehrere Geräte kommt der ganze Salat halt durcheinander.

Schreibe einen Kommentar zu Krummi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.