Alternative Android-Tastatur SwiftKey 4.3 mit neuen Funktionen erschienen

Die alternative Android-Tastatur SwiftKey ist raus. Raus aus der Beta, kostenlos als Upgrade für Bestandsnutzer. SwiftKey 4.3 kommt mit einigen Neuerungen daher, so gibt es zum Beispiel einen speziellen Kompakt-Modus. Dieser soll es erleichtern, auf größeren Geräten mit nur einer Hand zu tippen. Die Tastatur kann in diesem Falle auf der linken oder rechten Seite platziert werden.

[werbung]

Ebenfalls lässt sich das Keyboard in zwei Bereiche aufsplitten, was bei Tablets und größeren Smartphones sinnvoll erscheint. Hier kann man das Gerät mit beiden Händen halten und mit dem Daumen tippen. Die Größe der Tastatur kann in SwiftKey 4.3 in fünf unterschiedliche Größen justiert werden, ebenfalls kann es abgedockt und frei platziert werden.

4-3-explanation

SwiftKey Tastatur
SwiftKey Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. ich denke ich werde die neuerung, wo die tastatur auf eine seite verschoben wird, nutzen. gefällt mir sehr gut 🙂

  2. Vorhin beim einrichten meines neuen Tablets schon gewundert. 😀 Finde die Entwicklung läuft in die richtige RIchtung. Was ich jedoch beim ersten TIppen bemängel, das anstatt 3 Wortvorhersagen nur 2 im „Daumen-Modus“ angezeigt werden auf meinem Tablet.

    Ansonsten kann ich nur sagen, das ich die Tastatur seit meinem HTC Sensation einsetze.. 🙂

  3. Slider-Override says:

    Kennt jemand „SwipeSelect“ für Android? Ich nutzte dies seit Jahren für IOS aber habe bis heute noch nicht derartiges für Android gesehen. Für alle die swipeselect für IOS nicht kennen, hier kann man durch wischen über die Tastatur den cursor positionieren. Viel besser als mit dem finder den cursor zu setzten. Wenn jemand eine alternative für Android kennt bitte bescheid sagen

  4. Großartige Neuerungen. Hab mich in letzter Zeit vermehrt geärgert, dass das Display vom S4 einen Tick zu groß ist, um mit einer Hand flüssig zu schreiben. Genau die richtige Reaktion von SwiftKey darauf. Jetzt fehlen mir eigentlich nur noch Abkürzungen und eine Möglichkeit, die Domains für die Schnellauswahl von E-Mail-Adressen zu ändern, dann bin ich wunschlos glücklich.

  5. Name unwichtig says:

    Mit persönlich liegt Swype (das übrigens auch heute ein Update bekommen hat) ja eher. Eine Wortvorhersage brauch ich nicht, ich finde es viel nützlicher, wenn man Wortalternativen direkt nach dem Wischen angezeigt bekommt. Bei Swiftkey muss man dafür ja extra nochmal auf’s betreffende Wort “tatschen“. Viel zu umständlich. Obwohl ich ich zugeben muss, dass die Erkennung der Wischgesten-Wörter bei Swiftkey gefühlt besser ist.

  6. Swype hat heute auch eine neue Version veröffentlicht. Wo bleibt dazu die Werbung?

  7. Was ich schade finde ist, dass ich beide Versionen (Tablet und Standard) gekauft habe und die nun zusammen gelegt wurden zu einer Version. Habe ich im Endeffekt doppelt bezahlt und komme mir veräppelt vor.

    Nichtsdestotrotz ist es die beste Tastatur auf dem Markt.

  8. Genau, muss ich auch mal Werbung für Swype machen. Ich habe auch beide ausgiebig getestet aber Swype gefällt mir einfach besser…

  9. Die 10 Cent damals haben sich echt gelohnt 😀

  10. Mario Hermann says:

    Also meine Kontakte merken sofort, wenn ich Swiftkey nicht installiert habe. Ich schreibe reines Kauderwelsch. Einfach ne Super App die meine Faulheit vollends unterstützt.
    Empfehle ich stets weiter und kriege positive resonanzen.

  11. Ich habe Swiftkey für Tablets gekauft. Muss ich die neue All-in-one-Version jetzt noch einmal für mein Nexus 7 kaufen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.