Allview X2 Extreme: QuadHD-Display, 24 Megapixel-Kamera und Android 5.1

Den rumänischen Hersteller Allview kennen wir normalerweise durch seine sehr günstigen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones. Für kleines Geld gibt es eine Ausstattung, die zumindest auf dem Papier oftmals gar nicht so verkehrt klingt. Mit dem Allview X2 Extreme kann nun ein waschechtes High-End-Smartphone vorbestellt werden. Das Mehr an Ausstattung schlägt sich aber auch im Preis nieder. Hinzu kommt, dass das X2 Extreme mit seinem monströsen 6 Zoll Display nicht für jeden die passende Größe bietet.

X2Extreme

Das AMOLED-Display misst nicht nur 6 Zoll in der Diagonalen, sondern kann auch mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) aufwarten. Die 64-Bit Octa-Core Helio X10 CPU von MediaTek taktet mit 2 GHz, bei der GPU handelt es sich um eine Power VR Rogue G6200, außerdem gibt es 3 GB RAM in dem Gerät. Beim Speicher hat man nicht nur die Möglichkeit diesen per microSD-Karte um bis zu 128 GB zu erweitern, sondern es gibt von Haus aus schon vergleichsweise üppige 64 GB.

Die rückseitige Hauptkamera löst 24 Megapixel auf und ist auch in der Lage, 4K-Videoaufnahmen mit 30 FPS zu erstellen. Für Bilder in Dunkelheit steht der Kamera ein DualTone-LED-Blitz zur Verfügung. Die Kamera auf der Vorderseite kommt mit einer Auflösung von 8 Megapixel. Für satten Sound sollen die Stereo-Lautsprecher sorgen, die im X2 Extreme verbaut sind.

X2Extreme_02

Mit dem Smartphone lassen sich 2 SIM-Karten nutzen, zudem versteht es sich mit dem LTE-Netz. NFC, Kompass und die üblichen Sensoren sind an Bord. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich auch noch ein Fingerabdruckscanner. Dieser ist unterhalb der Kamera platziert und sollte – je nachdem wie man das Gerät hält – eigentlich gut erreichbar sein.

Für die Versorgung mit Energie steckt in dem Smartphone ein 3.500 mAh-Akku, dieser scheint allerdings nicht austauschbar zu sein. Ob der Akku ausreichend dimensioniert ist, um das QHD-Display und die Octa-Core-CPU über einen langen Zeitraum zu versorgen, lässt sich schwer sagen. Aber 3.500 mAh sind schon ein ordentlicher Wert.

Das Betriebssystem wird mit Android 5.1 Lollipop angegeben. Wie es bei Allview mit der Updateversorgung aussieht, kann ich nicht sagen. Ich persönlich würde aber bei Anschaffung des Gerätes nicht davon ausgehen, dass es noch eine neuere Android-Version erhält. Nun aber zum Preis. 439 Euro werden für das X2 Extreme im Online-Shop fällig, vorbestellt werden kann es ab sofort. Erhältlich ist es nur in Gold, die Lieferung soll dann ab dem 7. September erfolgen. Für den gleichen Preis hat man auf dem Smartphone-Markt allerdings eine sehr große Auswahl, sodass jeder ein seinen Ansprüchen genügendes Gerät finden sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. 3500mAh für 6″ mit WQHD und einem 2GHz SoC? So prickelnd viel ist das nun nicht.

  2. IMHO: Ich persönlich finde 6 Zoll ja immer noch etwas zu groß. Auch mit 5,5 kann ich mich nur schwer anfreunden. 5-5,2 finde ich optimal. Finde es schade, dass viele Hersteller (Nexus 6, 1+2, LG G4 und viele andere) auf solch große Displays setzen und die „Minis“ dann immer auch an Ausstattung einbüßen müssen…

  3. Ach 3500mAh ist ganz anständig, nicht viel aber auch nicht wenig. Dürfte zumindest überdurchschnittlich gut sein, zumindest wenn die Software (Kernel) stimmt und das Display nicht zu hungrig ist (wobei AMOLED ja recht genügsam sein dürfte).

    Ich finde es allerdings zu groß. Bei 5,5 bis 5,7″ hätte ich mir ernsthaft angesehen, denn die Specs sind bombastisch, eigentlich ist alles da, was man sich wünscht – bei der Kamera müsste man mal sehen, wie gut die in der Praxis ist. Lediglich der austauschbare Akku fehlt ein bisschen.

  4. Wird denn LTE 800MHz Band 20 unterstützt? Das fehlt nämlich oft bei Smartphones, die mit Mediathek SoCs angeboten werden, vermutlich wegen Lizenzgebühren, wird aber bei uns auf dem Lande zum LTE-Empfang gebraucht.

  5. Woow, hört sich ja fast besser an als das Oneplus2?!?

    Welche Brennweite hat die 24MB Kamera?

    QI und Schnellladung?

    Vor allem würde es mich interessieren, welche bzw. was für ein OS hier verwendet wird? Stellt Allview den Code auf Github aus, damit die DEVS auch Custom Roms (CM, Euphrasia, …) portieren können?

    Wie schnell kommen denn beim Allview die Updates bzw. wie lange werden die Geräte supportet?

    Wenn (fast) alle Fragen mit JA beantwortet werden können , werde ich dem Allview eine Chance geben, da ich vom OPO2 Zwecks fehlender NFC-, Schnelllade- und Qi-Funktion enttäuscht worden bin. Hätte oneplus nur dafür diesen schnellen Fingerabdruck-Sensor weggelassen!

    Merci

  6. @max: das ist schade, dann hat das Gerät bei Dir keine Chance. Denn die Fragen „Welche Brennweite…“ und „Wie schnell…“ kann man nicht mit JA beantworten 😉

  7. Highend braucht endweder eine Marke (ein Image) a la Samsung/Apple/Sony/HTC/Huwai/Microsoft/Google/Asus/Lenovo/Acer/LG etc. und dann auch die Promo (für die man draufzahlt) oder einen Hype a la OP2 …

    Allview hat nix von dem. Das wird sich mies verkaufen

  8. @gRinsberg: :))

    @Woods: Acer und Premium?

    Also wenn die Brennweite und 1,9 sein sollte wird es interessant. Ich würde mir ein Custom-Rom-Portierungs-Team von xda-developpers ins Boot holen, da Oneplus niemals so eine Propaganda gefahren hätte ohne das cyanogenMOd Team. Die ja ganz schön abgehoben sind, und wollen die Welt verändern und Google verdrängen *hüstl … da würde ichdem CE0 von cyanogenOS, Neuroleptika verschreiben 🙂

  9. Caschy, ihr braucht dringend ein Plugin für euer CMS … damit man Posts nachträglich bearbeiten kann.

    Hier die Verbesserung für den o.g. Post:
    Also wenn die Brennweite „UNTER“1,9 sein sollte …