Alles in alles umwandeln – FormatFactory

Für so ziemlich jeden Krempel an Dateien gibt es ein Umwandlungsprogramm in ein anderes Format. Findige Leute basteln dann ein kostenpflichtiges Program daraus und verticken jenes an den willigen Käufer. Natürlich getrennt. Ein Paket für Audio – 19,99 Euro, eines für Video – 19,99 Euro und so weiter. Allerdings gibt es sowas auch als Freeware und nennt sich FormatFactory.

Für die Kategorien Video, Audio, Bilder, Mobilgeräte und ISOs stehen Umwandler zur Verfügung.  Obwohl es solche Programme schon seit langem gibt, ist die Klingeltonindustrie noch nicht gestorben – denn selbst Low-Brainer sollten mit FormatFactory einen Klingelton aus einem Musikstück erstellen können 🙂

Laut Homepage wird folgendes unterstützt:

All to MP4/3GP/MPG/AVI/WMV/FLV/SWF.
All to MP3//WMA/MMF/AMR/OGG/M4A/WAV.
All to JPG/BMP/PNG/TIF/ICO/….
Rip DVD to video file , Rip Music CD to audio file.
MP4 files support iPod/iPhone/PSP/BlackBerry format.
Source files support RMVB.

Übrigens, wer das Installationspaket mit 7Zip entpackt, der kann die Software auch ohne Installation nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. mein fav. proggi XMedia Recode, einfach bedienbar, schnell und auch für lau

  2. Gibt’s so ein Tool auch als Setup für den PC?

    Wer gibt schon gerne private Dokumente „raus“ zum konvertieren?

    Grüße & Danke
    Pat

  3. @Paz

    ???

  4. flv => MP3 klappt mit der FormatFactory einwandfrei

    Nur generell bringt das eigentlich nichts, da die meisten FLVs nur 128kb/s oder weniger haben
    (sonst könnte man sich ja schön bei Deezer bedienen 😀 😀

  5. Hab ich jetzt auch nicht verstanden. FormatFactory hat doch nen Installer. Oder bezieht sich das auf vixy in meinem Kommentar über deinem, @Pat? Da sind rechts nämlich Downloadlinks für ne lokale Version.

    @SledgeDG: Wusste ich auch noch nicht, dass FormatFactory das auch macht.

  6. nah geht wohl um den Textkonverter per Formular, wo Dokumente auf einem externen Server umkonvertiert werden.
    http://media-convert.com/konvertieren/
    Welche Formate möchtest Du denn gerne in was umwandeln, pat?

  7. Hai,

    das mit dem Download Link habe ich nicht gesehen!

    DANKE

  8. Sorry, ich meinte das Text-Konvertierungs-Tool (nicht FormatFactory)

    z.B. alte Lotus 123 Daten in xls konvertieren,..

  9. Das Entpacken zum portablen Benutzen geht nicht.

    Entpacken konnte ich „FFSetup.zip“ –> Ordner „FFSetup“ mit Inhalt „FFSetup.exe“

    Diese exe kann ich ncht mehr entpacken sondern nur ausführen (und damit die Installation anstoßen).

  10. Ich muss Axel recht geben. Die Datei zum runterladen von FormatFactory ist ne Setup.exe, welche sich nicht entpacken lässt mit 7-Zip.

    Also keine portable Nutzung möglich?

  11. Ich nicht – klappt bei mir problemlos mit 7zip 4.60 beta. 😉

  12. Fritz Walter says:

    Hi Carsten,
    habe FormatFactory 1.65 eben von hier gezogen. Da steht, dass es 16.94MB sein sollen. Der Download hat aber 17.43MB. Das kommt mir spanisch vor. Das soll die Hauptdownloadseite sein.

  13. KRiZZi,

    meinst du, dass du es als portable verwenden kannst?

  14. @clarkkent

    Die FFSetup.exe hatte ich mit Universal Extractor entpackt und benutze Format Factory von meiner externen HDD auch auf anderen Rechnern.
    Ich hatte noch nie Probleme damit.

  15. Die FFSetup.exe einfach auf das 7-Zip-Symbol ziehen, dann lässt sie sich nochmal entpacken. Dann lässt sich das ganze „portable“ nutzen.

  16. Gibt es aus so einen tollen Konverter für Mac?

  17. Dragoman und Evom. Gibts auch hier im Blog.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.