AllCast jetzt mit offizieller Chromecast-Unterstützung

AllCast hatten wir euch hier im Blog schon vorgestellt. Eine App von den Machern des CyanogenMod, mit der es möglich ist, Inhalte wie Musik, Filme oder Videos vom Android-Smartphone oder aus der Cloud auf diverse Endgeräte zu streamen. Zu diesen Endgeräten gehören zur Zeit diverse DLNA-Renderer, die Xbox, Sonos-Boxen, Apple TV und seit der Veröffentlichung des Chromecast SDK können auch Videos und Bilder auf Googles Stick wiedergegeben werden.

allcast

Die App, die die neusten Google Play-Dienste auf eurem Android-Smartphone voraussetzt, ist zum Ausprobieren kostenlos. Wer keine Werbung will oder Filme unbegrenzter Länge streamen will, der zahlt knapp 3,65 Euro. Die Testphase solltet ihr euch auf jeden Fall ausgiebig vor der Investition gönnen, ich habe die App gerade nach ihrer Aktualisierung mit zwei Smartphones getestet und sie lief bei mir wenig bis gar nicht. Videos Richtung Chromecast funktionierten gar nicht, von ca. zwanzig Versuchen einer Bildübertragung schafften es zwei Bilder nach ungefähr 10 Sekunden Ladezeit auf meinen TV.

AllCast
AllCast
Entwickler: ClockworkMod
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. hmmm… schade. Das Ding erkennt mein Airport Express nicht.

  2. Bei mir liefen die Videos (mit dem SmartPhone aufgenommen) zwar, aber das Nutzererlebnis war bei weitem nicht so gut wie bei anderen Chromecast Apps wie Plex. Weder wurde mir die Länge der Videos angezeigt, noch die derzeitige Abspielposition zum SmartPhone synchronisiert. Eine Wiederherstellung der Verbindung war ebenfalls unmöglich. Die Chromecast Implementierung in AllCast gleicht für mich maximal einer Alpha.

  3. Laut Google Play: „Chromecast ist in Ihrem Land nicht verfügbar.“. Das Gerät käuflich erwerben zu können wäre vielleicht erstmal die Voraussetzung, bevor man sich mit Apps und SDKs befasst.

    AllCast konnte ich bisher leider mit Apple TV und Philips Smart TV nicht zuverlässig zur Zusammenarbeit überreden.

  4. Joachim B. – Gibts bei Amazon für 34€..

  5. @Michael P.: Ok, da hatte ich jetzt noch nicht gesucht. Dankt für den Tipp. Dann muss ich mich mal schlau machen, welche Dienste so im Angebot sind. Netflix und Co. sind ja hier auch (noch) nicht aktiv. Kann man zwar wahrscheinlich alles irgendwie zum Laufen bringen, aber tendiere immer mehr zur „Out-of-the-Box“-Funktionalität.

  6. Also bei mir findet die App nicht mal den Chromecast obwohl die neuste Play-Dienste apk installiert ist und das „normale casten“ funktioniert. Hätte es gerne mal mit einem kleinen Video getestet

  7. Geht mir genau, Robert L

  8. Der Avia Pro Player funktioniert da deutlich besser in Verbindung mit Chromecast. Mit Allcast ist es mehr Glückssache ob man da was streamen kann.

  9. Moin.
    Wer auch erfolglos nach der zZt zurück gezogenen premium Version gesucht hat. Die freie version ist zZt zeitlich nicht beschränkt. Ggf vorher die alte deinstallieren.
    Klappt prima mit meinem LG 2013.
    Gruss
    Bernd

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.