All-in-One Messenger: Chrome-Erweiterung für zahlreiche Messenger

aio messengerDas Thema Multi-Messenger hatten wir hier in der letzten Zeit das eine oder andere Mal. Der Grund ist nicht etwa eine Renaissance von Miranda, Pidgin, Trillian, Digsby und Co – vielmehr satteln immer mehr Dienste auf ein Angebot im Web um. Vorher hatte man die klassischen Protokolle und Programme, nun zusätzliche Web-Anwendungen. In der letzten Zeit in Sachen Multi-Messenger in die Medien gekommen: Franz. Zu haben für Windows, Linux und macOS vereint diese Software auf Wunsch zahlreiche Dienste unter einer Haube. Ähnlich arbeitet Rambox, eine Open Source-Software mit ähnlichem Umfang. Für Nutzer von Chrome vielleicht interessant: Die Erweiterung All-In-One Messenger, die als Abhängigkeit den Browser aus dem Hause Google hat. Hat man die Erweiterung installiert, so lassen sich auch hier Dienste hinzufügen.

aio messenger chrome

Unterstützt werden hier die Browser-Versionen von folgenden Diensten:

WhatsApp
Skype
Google Hangouts
Facebook Messenger
ICQ
Steam
Slack
HipChat
Telegram
WeChat
ChatWork
GroupMe
Gitter
Grape
Discord
Flowdock
Yahoo Messenger
Tencent QQ
XMPP (Jabber)
WIRE
Mattermost
Rocket.Chat
DingTalk
Dasher
Noysi
BearyChat
Missive

Hat man seine Messenger autorisiert und eingebunden, so kann man diese in jedem Reiter ansteuern. Benachrichtigungen und Töne sind auf Messenger-Basis einstellbar. Wer mag, der kann innerhalb des All-in-One Messengers auch mehrere Instanzen eines Messengers laufen lassen, so kann man beispielsweise mehrere Facebook- oder WhatsApp-Accounts einbinden. In meinem Test machte die Erweiterung der Hamburger Entwickler all das, was sie beschrieb – hierbei muss man natürlich bedenken, dass auch sie „nur“ ein Wrapper ist, der die ganzen Dienste in ihren Webausgaben unter einer Haube eint.

All-in-One Messenger
All-in-One Messenger
Entwickler: allinone.im
Preis: Kostenlos
  • All-in-One Messenger Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Paul Potsdam says:

    Ich verwende nur Threema: Das Smartphone ist immer dabei, und die App lässt (zumindest unter Android) keine Wünsche offen, so dass ich zum Glück keine Meta-Messenger brauche (zumal ich auch Sicherheits-Bedenken hätte). Weniger ist manchmal eben mehr.

  2. Schade eben dieses Threema wäre nett, wenn es ne Browser Version anbieten würde. Vorm Rechner bei der Arbeit ist das schon mega praktisch mal eben Whatsapp zu schauen und schneller zu tippen

    • Paul Potsdam says:

      @Luco Hab‘ irgendwo (im Threema-Forum, glaube ich) gelesen, ein Web-Klient sei in Entwicklung, und unterdessen kann man ja (mit ein etwas technischem Know How) openMittsu einsetzen.

  3. need Line (für Frau) – aber auch nur Smartphone gebunden

  4. Allein dieses Addon zeigt schon, dass es viel zu viel Messenger auf dem Markt gibt… Und leider hat sich einer der schnellsten aber auch besch*****ten durchgesetzt. Hätte mir gewünscht Telegram oder WIRE währen schneller gewesen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.