ALDI TALK: Mehr Volumen und Geschwindigkeit

aldi talkNutzer von ALDI TALK bekommen zukünftig ein Mehr. Ein Mehr an Volumen und ein Mehr an Geschwindigkeit. Im ALDI TALK Paket 300 ist für 7,99 Euro neben 300 Inklusiveinheiten für Gespräche oder SMS in alle deutschen Netze nun ein Volumen von 400 statt zuvor 300 MB enthalten. Das ALDI TALK Paket 600 umfasst für 12,99 Euro 600 Inklusiveinheiten sowie 600 statt zuvor 400 MB Datenvolumen. In beiden Paketen sind zudem Gespräche und SMS zu ALDI TALK kostenlos.

Das Volumen der ALDI TALK All-Net-Flat wurde ferner auf 1.000 MB verdoppelt. Für 19,99 Euro können ALDI TALK Kunden außerdem kostenlos und ohne Begrenzung in alle deutschen Netze telefonieren und SMS schreiben. Darüber hinaus erhöht ALDI TALK ab sofort die maximale Surfgeschwindigkeit für alle Bestands- und Neukunden von 7,2 MBit/s auf maximal 21,6 MBit/s.

Kunden, die ihr Datenvolumen bereits vor dem Ende der Optionslaufzeit verbraucht haben, können dieses auf Wunsch wieder auf null setzten, wie der Anbieter heute mitteilte. Die Preise richten sich dabei ab sofort nach dem gebuchten Paket. Nochmals bis zu 400 MB für das ALDI TALK Paket 300 kosten 3 Euro, für das Zurücksetzen des Datenzähler auf null beim Paket 600 werden 4 Euro berechnet. Für 5 Euro können Nutzer der ALDI TALK All-Net-Flat ihr neues Volumen nachbuchen. Die Nachbuchung wird auch für die Internet-Flatrates S, M, L sowie die Musik Pakete M und L angeboten.

Die Anpassungen der Tarifoptionen gelten für alle Neubuchungen und Optionsverlängerungen ab dem 19.11.2015. Nach 30 Tagen verlängert sich die Laufzeit der jeweiligen Buchungsoption um weitere 30 Tage, sofern genug Guthaben auf dem Prepaid Konto vorhanden ist. Alle Optionen können jederzeit abbestellt werden. Die neuen Tarife finden sich auch ab sofort auf der Webseite.

aldi talk logo

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Ein Bereich, in dem sich die Preise erhöhen, ist bei den Datentarifen (ohne Minutenpakete zum Telefonieren). Zwar bleiben die Leistungen die gleichen – Volumen und Preise. Bei den Paketen M und L steigen aber die Preise fürs Nachbuchen des Volumens von 3 € auf 4 € (M) bzw. 6 € (L). Wenn man also mit dem Volumen von 1,5 GB im Paket L nicht auskommt und nachbuchen muss, bezahlt man ab sofort für insegsamt 3 GB nicht mehr 12,99 € sondern 15,99 €. Damit sind 3 GB im Paket L teurer als das XL-Paket mit 5 GB für 14,99 €.

  2. Manfred bringt es auf den Punkt. Für mich ist es letztendlich nur eine Preiserhöhung.

  3. Danke an Aldi für eine neue Runde im Preiskampf. Mir als Kunde soll es recht sein. Mal abwarten ob Lidl mit seinem neuen Partner Vodafone da mithalten will und kann. Auch wenn jetzt wieder einige Leute laut losschreien, dass das ein Vergleich zwischen Cray und ZX81 sein (Obst ist nicht so mein Ding), aber durch die Zusammenlegung von E-Plus und O2 kann ich zumindest hier der Großstadt keinen nennenswerten Unterschied in den mehr Netzen erkennnen. Damit entscheidet für mich einzig und allein der Preis über das Netz.

    Cola und Popcorn stehen bereit. Das Netzbashing kann beginnen :-).

  4. Meine Mom wird sich freuen…oder auch nicht. Kriegt sie bestimmt gar nicht mit 😉

  5. „Mehr Volumen“ ließ mich zunächst doch eher an Shampoo-Werbung denken … Der volle Wahrheitsgehalt wäre auch in diesem Zusammenhang nicht gegeben; Bezüglich Aldi-Talk siehe Vorposter … Die Mehrheit der Nutzer dieses Tarifs wird aber wohl eher selten Volumen nachbuchen (oder teures Shampoo nachkaufen, um mehr „Volumen“ zu erhalten).

  6. Als ich mir Ende 2013 ein Starterset geholt hab war das Volumen auf jeden Fall über 300mb, im Prinzip wird es jetzt wohl aus konkurrenzgründen wieder hochgestuft.

  7. Schade, mit der Preiserhöhung für das zurücksetzen des Volumens wird die Internetflatrate M wieder unattraktiver. 1,5 GB reichen nicht jeden Monat, aber die XL rechnet sich einfach nicht.
    Dann wird es mal wieder Zeit für nen Tarifvergleich.

  8. Ja, es ist im Prinzip eine Preiserhöhung, wenn man nur die Internet „Flat“ haben will. Allerdings muss man sagen, dass Aldi Talk in der Vergangenheit recht günstig war. Schade, dass sie es nun gemerkt haben 🙂

  9. @Mike lass mich an deinem Tarifvergleich teilhaben 😉 ich bin auch auf der Suche nach etwas ähnlichem, aber ohne postpaid.

  10. Bezüglich Tarifvergleich werde ich wohl auf den Computerbild Tarif von Klarmobil umsteigen. https://www.smartmobil.de/cobi

    Hat jemand etwas besseres?

  11. schauts euch mal die tarife von aldi südsüd an! DIE sind HoT, aber leider nur für einen kleinen Ausgewählten Kundenstamm!

  12. @Leonard: Nicht gut! Datenautomatik = versteckte Kostenfalle! Und in welchem Netz?
    Ich bin mit EDEKA-Mobil im Vodafone/D2 Netz super zufrieden: 300 MB, 300 Freieinheiten Min./SMS und Netzinterne Flat (Edeka zu Edeka SMS/Tel.-Flat).
    Monatlich Kündbar und kostet 8,95 Euro

  13. Mir war auch so das die Tarife früher mehr Leistungen hatten. Vor einiger Zeit haben die ihre Tarife in der Leistung geschrumpft um sie nun wieder als gutmütig getarnte Preiserhöhung an den Mann zu bringen. Naja. Wie schon einer schrieb; die Oma wird es nicht merken.

  14. Gehört nur indirekt zum Thema, aber kann mir mal jemand erklären, warum man mit einer AldiTalk (Süd) Karte noch Empfang hat, mit einer Karte direkt von O2 aber nicht? Hatten wir dieses Jahr im Bayerischen Wald. Sohn (AldiTalk) hatte Empfang, während unsere teuren Business Verträge (O2 , D2) nur statisches Rauschen generierten. Ich dachte AldiTalk ist das selbe Netz wie O2?

  15. @woife
    welche meinst du? http://www.alditalk.de/sued/ ist doch og.

  16. @M@tze
    Aldi = E-Plus und somit tatsächlich O2
    evtl. hast du roaming ausgeschalten bzw. melde das mal deinem o2 Business-Team
    es könnte auch sein, dass 4G (soweit vorhanden) in deinem Handy nicht aktiv
    D2(Vodafone) im Süden leider nur Probs

    @chris1977 ce (chris1977ce)
    kommt stark auf das Gebiet an, welcher Provider gut ist, im Süden hatte ich mit D2 nur Probs

  17. @Marc: Hatte schon O2 (LidlMobile) – war ganz ok; dann E+ (Alditalk) – war ziemlich schlecht und nun D2 (EdekaMobil) – das ist super!
    Raum: Region Ingolstadt und Freising in Bayern.

  18. @Marc gemeint ist wohl Hofer aka Alpen-Aldi 🙂

  19. @Marc
    Ich hoffe nicht, dass ich im „Bayerischen“ Wald Roaming aktivieren muss. Für Andere mag Bayern ja schon Ausland sein, aber ich wohne hier… 😉

    4G war nicht aktiv, das sowohl Frau als auch Sohn zu dem Zeitpunkt noch keine LTE fähigen Handys hatten.

  20. @M@tze: Roaming von o2 zu E-Plus bzw. andersrum. Häufig hat es auch etwas mit dem Handy zutun, z.B. Geräte mit Metallgehäuse oder Bumper haben schlechteren Empfang als ohne.

  21. Wenn jemand die Preise erhöht, dann darf man das ruhig so schreiben. Für Wenignutzer aber natürlich schön, dass sie nen Youtube-Video mehr gucken können, sogar ohne Ruckeln jetzt, oder eben 10 000 000 Nachrichten über Whatsapp mehr. 😀

  22. Reinhard B. says:

    Aufgrund des Artikels habe ich jetzt mal wieder nachgesehen, ob sich das Internet Datenpaket XL nachbuchen lässt und das ist in der Tat möglich für €14.99. Das ging zuletzt bei mir in Kombination mit Aldi Talk nicht. Möglicherweise ist das schon länger so, ohne dass es mir aufgefallen wäre…
    Danke jedenfalls für die Information

  23. Das neue Volumen gilt nicht erst ab der nächsten Neubuchung nach dem 19.11.2015, sondern bereits ab sofort. Meine Option wurde am 18.11.2015 verlängert und hat bereits das neue Datenvolumen.

  24. Ich war auch sehr lange bei Aldi Talk, leider hat das Paket 300 jedoch nicht für mein Surfverhalten ausgereicht. Bin nun bei einer Drillischmarke für knapp 8 Euro, 100 Minuten und 2 GB inkl. LTE. Seit der Zusammenlegung des UMTS Netzes von EPlus und O2 muss ich sagen hat sich die Netzabdeckung auch gebessert. Wer auf permanente Erreichbarkeit angewiesen ist, wird sich ohnehin keinen Discountertarif holen 😉
    Zum Thema Hofer: Österreich und die Schweiz kann man ohnehin nur beneiden was das Thema Mobilfunk und Internet betrifft. Leider wird sich am deutschen Angebot wohl in absehbarer Zeit nichts ändern 🙁
    Nur ein Beispiel: MTV Mobile Max in der Schweiz für umgerechnet ca. 55 Euro. Klingt erst einmal sehr viel, aber deckt Telefonie und Internet ohne Grenzen ab. Sogar ein Großteil der EU kann kostenlos angerufen werden!
    Wer auch einmal Einbußen in der Geschwindigkeit hinnehmen kann, weil der Mobilfunkmast kurz vorm kollabieren ist, kann direkt seinen DSL Anschluss kündigen und hat seine Internetflat landesintern immer dabei. Kein betteln mehr nach dem WLAN-Schlüssel beim Gastgeber, ein Traum 😀

  25. Nachbuchen ist zwar teurer geworden, aber ich komme mit dem Datenvolumen der All-Net Flat (jetzt 1GB) ganz gut aus. Mit der Netzqualität bin ich soweit auch zufrieden.