ALDI TALK erhöht Datenvolumen

Kunden bei ALDI Talk erhalten ab heute etwas mehr, denn der Händler hat etwas an der Volumenschraube gedreht. Im ALDI TALK Paket 300 sind für 7,99 Euro 300 Inklusiveinheiten für Gespräche oder SMS enthalten. Das High-Speed Datenvolumen wurde von 1 GB auf 1,25 GB erhöht. Das ALDI TALK Paket 600 umfasst für 12,99 Euro 600 Inklusiveinheiten und wurde von 1,5 GB auf 2 GB High-Speed Datenvolumen erhöht.

In beiden Paketen sind zudem Gespräche und SMS zu ALDI TALK innerhalb Deutschlands unbegrenzt enthalten. Das High-Speed Datenvolumen der ALDI TALK All-Net-Flat wurde von 2 GB auf 3 GB erhöht. Für 19,99 Euro erhalten ALDI-TALK-Kunden hierbei außerdem eine Flatrate für Gespräche und SMS.

Auch bei den ALDI TALK Musik Paketen wurde das High-Speed-Datenvolumen angehoben. Das ALDI TALK Musik Paket M umfasst für 9,99 Euro statt 400 MB nun 750 MB sowie 50 Einheiten zum Telefonieren oder SMS schreiben. Im ALDI TALK Musik Paket L für 14,99 Euro sind künftig nicht mehr 1 GB, sondern 1,5 GB Volumen sowie 100 Inklusiveinheiten zum Telefonieren oder SMS enthalten.

In beiden Paketen ist eine Flatrate für Gespräche und SMS zu ALDI TALK innerhalb Deutschlands enthalten. Zudem ist die kostenfreie Nutzung des Musikstreaming-Service ALDI life Musik powered by napster mit über 40 Millionen Songs und mehr als 15.000 Hörbüchern enthalten. Weiterhin gültig: In allen ALDI TALK Tarifoptionen surfen Kunden mit bis zu 21,6 MBit/s.

Aber: ALDI macht es auch wie alle andere. Statt früher genau einen Monat als Abrechnungszeitraum zu sehen, schlägt man nun alle vier Wochen zu, die einzelnen Pakete und Flatrates sind jeweils für einen Zeitraum von vier Wochen gültig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Korrigiert mich falls ich falsch liege: Tatsächlich bekommt der Aldi Talk Kunde also eine versteckte Preiserhöhung, präsentiert als Erhöhung des Datenvolumens. Statt 12 x zahlt er nun 13 x im Jahr den selben Betrag.

  2. Das Ganze im D-Netz und Aldi und ich würden Freunde…

  3. Sehr opportunistisch formuliert. Richtig wäre, Aldi Talk erhöht die Preise 😉
    Man zahlt im Abo nun einmal mehr pro Jahr, oder?
    Preiserhöhungen sind ja normal, es sind nur diese stinkenden Tricks dabei, die so nerven. Wie die Verpackungen z.B. die auf einmal 50 g weniger beinhalten, für den gleichen Preis.

  4. @TVB – Durch die erhöhten Volumen relativiert sich die Preiserhöhung allerdings wieder. Z. B. Internet-Flatrate L: Früher: 12×10€=120€ für 12×1,5GB=18GB (je GB 6,66€). Jetzt 13×10€=130€ für 13×1,75GB=22,75GB (je GB 5,71€).

  5. Cyberkasper says:

    Wenn Sie (Oder besser E+ / Telefonica) ihre Netzabdeckung mal erhöhen würden 😉

    Dann würde ich nicht überlegen vom Alditalk Paket 300 zum Magenta Mobile Start M zu wechseln.
    Da zahle ich zwar 2€ mehr pro 28Tage, habe auch keine Freiminuten mehr, aber ich habe das Telekom Netz.

  6. Hoffentlich zieht EdekeMobil da (wieder) bald nach; war bisher immer der Fall mit ein paar Wochen „Verspätung“.
    PS: EdekaMobil bietet quasi das gleiche Kontingent im D-Netz (Vodafone) + Kein Roaming in der EU und keine Datenautomatik.
    Bin seit Sommer 2015 super zufrieden damit.

  7. wow, 3. Erhöhung des Volumens innerhalb von ~12 Monaten. Klar, da kann man natürlich auch mal meckern, dass es teurer wird (was es aber ja nicht wird, wie Manfred vorgerechnet hat)

  8. Habe keine private Karte, weil Firmenhandy… Aber Fakt ist: Es wird teurer! Die Leistung wird größer, dennoch zahlt jeder erstmal mehr! Vllt nutzen die einen oder anderen die Mehrleistung gar nicht, haben sich ja bewusst für einen „kleinen“ Tarif entschieden.

  9. @chris1977ce Hat EdekaMobil wie Magenta Mobile Start M auch LTE im Angebot?

  10. Diese Datenvolumen im Bereich von 1, 2, 3 GB machen mich echt fertig… wie kommt man damit aus? Ich habe 12 GB + StreamON, was YouTube, Netflix und Co. schon mal aus dem Volumen exkludiert. Dennoch verbrauche ich mein Volumen in der Regel komplett.

    Aktuell gibt es bei der Telekom ja einen echten Flatrate-Vertrag, der allerdings 200 Euro monatlich kostet. Sollte der Preis mal in den Bereich um 70, 80 Euro fallen, würde ich mir das sogar überlegen. Es wird Zeit, dass sich da was bewegt in Deutschland.

  11. @Johannes Gehrling: Wie man damit auskommt? In dem man einen normalen Internetanschluß hat und das Handy nur für das Nötigste nutzt.

  12. @Caschy
    Deine Aussage stimmt nicht.
    War bisher nicht genau ein Monat, sondern 30 Tage Laufzeit. Gibt ja auch Monate mit 28,29 und 31 Tagen.

    „Aber: ALDI macht es auch wie alle andere. Statt früher genau einen Monat als Abrechnungszeitraum zu sehen,“

  13. Ich finde immer noch O2, wenn es nicht das bekackte Netz wäre, mit dem Drosseln auf 1 Mbit super. Das würde mir reichen. Aber ich finde schon die 64 KB ein Unding, 56 sind dann wirklich mit Abschalten vergleichbar, insbesondere, da viele Apps mit diesen Bandbreiten nicht rechnen und damit unerwartetes Verhalten an den Tag legen.

    Ich hatte die letzten Jahre für meine EU-Urlaube eine Lidl Connect SIM im Vodaphone-Netz angeschafft und nach dem Checken des Netzes gleich meine Rufnummer dort hin migriert. Damals waren zwar die Netze von O2 und E-Plus noch getrennt, aber selbst seit deren Zusammenlegung fahre ich im Vergleich mit diesem Netz noch besser.

    Leider haben sie mich jetzt zwei Mal derbe geärgert, so dass ich wieder wechseln muss, war sonst sehr zufrieden mit diesem Anbieter.

    Die versteckte Preiserhöhung geht mir auch auf den Sack, macht ja leider Schule, ebenso wie die Datenautomatik. Die EU, die gerade in diesem Bereich schon viel auch positives bewirkt hat, sollte dem endlich einen Riegel vorschieben.

  14. Da der Kundenservice bei Aldi unterirdisch ist, bin ich auch zu Edeka gewechselt. Die sind echt spitze! Hätte nicht gedacht, dass es doch noch guten Kundenservice in der Mobilfunkbranche gibt… 😉

  15. Ehrlicherweise haben wir aber auch wirklich ein Problem mit Monaten.
    Die sind einfach nicht gleich lang. 28, 29, 30 oder 31 Tage.

    Vielleicht 12 Monate mit 30 und 31 Tagen, jedes Quartal 2×30 Tage und 1×31 Tage.
    Bis auf den 31 Dezember und den 31 Juni alle 4 Jahre.

    Oder eben 13 Monate a 28 Tagen und ein… Neujahrestag. Und ein Schalttag.

  16. Ihr seit alle nur am rummeckern und rechnet euch aus wie viel Tage der Monat hat ich weiß nicht ob Ihr alle gesund seid seid doch zufrieden dass Aldi euch mehr Datenvolumen gibt und für 799 ist das doch okay also seid doch alle zufrieden

  17. Es war davor nicht ein Monat, sondern 30 Tage.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.