ALDI SÜD stattet Filialen mit Kunden-WLAN aus

ALDI SÜD bietet in rund 1600 Filialen einen neuen Service an. Kunden haben ab sofort Zugang zu kostenfreiem WLAN. Bereitgestellt wird der WLAN-Zugang in Anlehnung an die Öffnungszeiten, dies gab das Unternehmen am 10. Dezember bekannt.

Um das WLAN nutzen zu können, müssen Kunden in den WLAN-Einstellungen ihres Smartphones den Hotspot „ALDI SÜD gratis WLAN“ auswählen. Sie werden dann automatisch auf eine Anmeldeseite weitergeleitet, auf der die Nutzungsbedingungen und Informationen zum Datenschutz hinterlegt sind. Mit einem Klick auf den Bestätigungslink „Zum Internet fortfahren“ gelangen die Kunden dann ins WLAN.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Und wann gibt es WLAN bei Aldi Nord?
    Gibt es dafür auch schon Pläne?

    • Kann sein, dass es nie kommen wird, Die Unternehmen arbeiten nicht unbedingt zusammen…
      Ich selber nutze die Wlan´s die es überall gibt kaum bis gar nicht, außer im Hotel, wo ich dann aber auch länger bin als im Supermarkt oder ähnliches.

      Ansonsten Reicht mit mein 10GB Volumen bei der Telekom dank StreamOn absolut aus, hatte die letzten 4-5 Monate (hatte da explizit darauf geachtet), zwischen 1-2GB Verbrauch.
      Im November sogar nur 430MB und ich bin ein Handy-Vielnutzer.

  2. Hätte ich die Tage gebraucht als in Seeheim das Mobilfunknetz der Telekom komplett tot war. Konnte daher nicht mit Google Pay bezahlen und musste auf umständliche Kartenzahlung mit PIN Eingabe umsteigen.

  3. Wäre es nicht schlauer auf ein einheitliches Wifi Konzept zu setzen? Also Telekom Fon, Unitymedia Wifi Spot, usw., dann müsste man sich nicht jedesmal überall anmelden.

    • Das sind Sorgen *Kopfschüttel*

    • Wäre es, aber dann hätten die entsprechenden Konzerne kein Alleinstellungsmerkmal mehr.

    • Das mußte schon näher erklären. WiFi ist ja Standardisiert, naja mehr oder weniger, gibt schon paar Unterschiede. Also was genau davon meinst?
      Vermute mal das du meinst das man sich bei einem Portal anmeldet und das dann egal welche Markt sowiso auf dieses Zertifizierungsportal zugreift und du dir dann die jeweilige Anmeldung ersparst weil eh schon ein Konto angelegt hast. So gemeint?
      Problem ist immer die Haftungsfrage (vor allem in D).

      • Ich meinte mal sollte die Hotspots der Netzbetreiber verwenden oder diese sogar für den Einzelhandel zusammenschließen, gerne auch in Kooperation mit dem Handel im allgemeinen. Der Nutzer wählt sich dann automatisch mit seinen Zugangsdaten ein und ein VPN wird bei Bedarf automatisch gestartet.

        • Dafür müsste dieser dann aber auch solch einan anbieten vor Ort, das müssen die Märkte mit dem Netzbetreiber vereinbaren. Problem ist nur das z.B. Aldi mit sagen wir T-com zusammen arbeitet. Was macht ich dann mit O² bei Aldi? Ich schau doof auf den Schirm denn für mich ist der Zugang tabu. Jedoch wenn Aldi selbst W-Lan anbietet kann er dies anderen kostenlos zur Verfügung stellen und jeder kann darauf zugreifen.
          Wenn du aber alle anbieter ins Boot holen willst und zwar nicht nur die T-com Vodafone und O² sondern auch die Kabel Betreiber dann wird es noch schwerer. Sinnvoller währe ehe einfach ein Repeater für die Handyfrequenzen, da wir aber in D sind und vermutlich noch sehr viele mit geringen Datenvolumen unterwegs sind, solange kommt einem W-Lan im Laden ehe entgegen. Da kann man bissle was sparen, nicht die Welt aber immerhin. Vor allem wenn aktuell der Empfang mies ist, ein Repeater für Telefon muss erst genehmigt werden, ist vermutlich teuerer…

  4. Aber wozu? Ich stand noch nie im Supermarkt und habe einen Wifi Hotspot vermisst. Vielleicht sollte ich beim nächsten Mal warten an der Kasse einfach beginnen eine Serie bei Netflix zu streamen

    • Ja, dem stimme ich soweit zu. Außer bei Kaufland, Real, etc. wäre es oft nicht schlecht. Dort habe ich immer wieder Probleme mit der Netzabdeckung. Will man nur kurz etwas googeln oder fragen, ob man noch was mitbringen soll, ist es schon blöd.

    • Aachen hat direkt mehrere solcher. Auch die neu gebauten LIDL. Allesamt mit diesen Wellblechdächern.

    • Alleine schon für eine kurze Recherche, Synchronisation der Einkaufs App oder auch einen Anruf ist das sinnvoll.

    • Demnächst bei Aldi & Co Handyhalter für den Einkaufswagen, allerdings werden die Ladendetektive viel zu tun haben, glaub kaum das die Verkehrspolizei für dellen in den Einkaufskörben zuständig sind 😉 .

  5. Für mich ist sowas ja mehr ein Marketing-Gag.
    Für die kurze Zeit im Markt extra im WiFi anmelden, dann -muss man ja eigentlich zwingend- noch ein VPN aufbauen. Und dann bleibt die Frage, wieso ich beim Einkaufen Internet brauche.
    Wähle mich noch nicht Mal mehr Zuhause im WLAN ein, weil LTE bei mir die bessere Latenz hat. (Was aber bestimmt an meinem Speedport Router liegt).

    (Kann aber grundsätzlich verstehen, das es Leute gibt, die das nutzen.)

    • Nachtrag: ich fände es ja viel sinnvoller Datenvolumen bezahlbarer zu machen. Dann kann man sich die ganzen Diskussion um WiFi im Bus, im Supermarkt,im Hallenbad, am Bahnhof, am Flughafen usw. usf. Sparen… Aber klar, andere Baustelle.

      • Die wäre die beste aller Varianten. Vielleicht irgendwann ab 2050 oder später…

      • Wie konnten wir früher nur überleben ohne „Überall-Internet“?
        Ach ja, wir haben uns mit der Situation, die uns umgab beschäftigt und mit unseren Mitmenschen in „real-life“ interagiert.
        *Kopfschüttel*

      • Die beste aller Varianten wäre meiner Meinung nach, flächendeckend freies WLAN auszubauen – oder eben alternativ ein wirklich flächendeckende Mobilfunknetz und das deutlich billiger machen. Aber ich schätze, dass eine wie auch das andere wird nicht passieren.

    • Mein VPN startet automatisch außer in Mobilfunknetzen und bei mir zu Hause im WLAN. Verwende aktuell 1.1.1.1 Warp, denke mal dass geht aber mit fast allen Anbietern und Apps.

      • 1.1.1.1 Warp ist natuerlich der Goldstandard, da es auf dem hoch-performanten WireGuard-Protokoll aufbaut und CloudFlare weltweit massenhaft Server bereitstellt.
        Bei anderen Anbietern mit deutlich weniger Servern und alten Protokollen wie IP2SEC oder OpenVPN hingegen kann ich verstehen wenn es einem zu langsam und aufwendig ist.

  6. Das ist die beste Nachricht seit langem. Ich gehe total oft zu ALDI und bei uns hab ich da absolut kein Netz, was total ungünstig ist, da meine Frau oft noch von zu Hause oder von unterwegs aus die Einkaufsliste (Bring!) aktualisiert und ich davon dann nichts mitbekomme. Oder ich hake die Artikel ab und die App kann die Änderungen nicht syncen. Danke ALDI!

  7. Will Aldi wissen, wie man sich durch deren Läden bewegt, um die noch beschissener aufzubauen?
    Klar, die Einkaufsliste noch mal schnell synchronisieren, bevor man sich an der Kasse anstellt, ist schon sinnvoll. Aber da lobe ich mir die Bauten von Aldi Nord: Da geht Mobilfunk zuverlässig.

    • Um das zu wissen müssten sie das WLAN aber nicht den Kunden auch zur Verfügung stellen 😉 Insbesondere könnten die Kameras im Geschäft Kundenbewegungen schon sehr lange auswerten.

    • Genau. Über (zu) neugierige Spots in Geschäften war ja schon einiges zu hören.
      Habe mir heute gerade den „WiFi-Manager“ aus F-Droid installiert. Soll WLan in erlaubten Netzen automatisch aktiv schalten und ansonsten trennen. Mal schauen…

      • Macht das nicht die Funktion „WLAN automatisch aktivieren“ ab Android Oreo von Haus aus?

        • Stimmt, aber auch beim Verlassen wieder deaktivieren?
          (Und mit welchem Datenverkehr zu Google zur Standortortung?)

          • > Stimmt, aber auch beim Verlassen wieder deaktivieren?

            Das weiß ich nicht, ich benutze die Funktion nicht. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Funktion ja bereits ausreichend sein könnte, Energiesparender wäre sie sicher deutlich nehme ich an.

            > Und mit welchem Datenverkehr zu Google zur Standortortung?

            Da die App auch dein System anweisen muss deinen Standort zu bestimmen, ist das wohl gehopst wie gesprungen.

            • So wie ich es sehe, legt der WiFi-Manager ausschließlich eine Liste mit den gewünschten WLAN und den ID der zugehörigen Mobilfunkzellen an. Der Abgleich funktioniert dann ohne GPS und Google-Standortbestimmung.
              Ohne aktives WLAN in die Einkaufszone – definitiv etwas für Aluhutträger und Akkusparer. 😉

  8. Ich habe hier bestes Netz, außer in unserem Real, der gefühlt gar nichts durchlässt. Mobile Daten bringen mir da folglich nichts. Umso erfreulicher, dass WLAN angeboten wird. Wer Ähnliches in seinem Aldi vorfindet, den wird diese Nachsicht freuen.

  9. Ich sehe immer wieder mal Kinder, die von ihren Eltern per Videoanruf durch den Supermarkt gelotst werden, die werden sich sehr über das WLAN freuen (bzw. ihre Eltern). 🙂

  10. Hey super, wenn es wieder Garten Möbel im Angebot gibt, einfach mal auspacken, sich in einer Ecke einrichten und an der Kasse einen Cappoccino bestellen 😀

  11. Um ungestört ein zu kaufen nehme ich in den supermarkt NIE ein handy mit !
    und ich lebe noch ! bezahlt wird mit karte ……die nervigen kunden die beim anstehen an der kasse mit ihren smartphones rumspielen / telefonieren (laut) das ist schon fast körperverletzung…….
    zum beitragsthema …. aldi süd macht das nicht uneigennützig !!!!!

  12. Für die viertel Stunde, die ich mich max im Supermarkt aufhalte, kann ich gut auf Internet verzichten. Von dhaer juckt es mich nicht, ob Aldi-Süd jetzt oder z.b under Real hier seit Jahren schon kostenlose WLan anbietet.

  13. Ich denke mal, hier wird es eher sekundär darum gehen, dem Kunden einen WLAN-Zugang anzubieten. Hauptzweck wird wohl sein, eine Infrastruktur zum Wifi-Tracking zu schaffen.

  14. Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

    Mahatma Gandhi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.