Aldi: neues LifeTab-Tablet kommt – gefangen im Körper des Lenovo IdeaPad K1

Wie schon Ende letzten Jahres wird Aldi wieder bundesweit ein Tablet raushauen. Wieder ist es ein LifeTab, dieses mal mit leicht modifiziertem Namen – P9516 statt P9514. Auch an den Specs hat sich nicht sonderlich viel getan, lediglich der Akku soll nun anstelle vormals 8 Stunden sogar 10 Stunden durchhalten. Auch der Preis ist der selbe geblieben und so könnt ihr das Teil ab dem 29.03. für 399 Euro in der Aldi-Filiale eures Vertrauens erstehen.

(Foto: Markensysteme.de)

Ebenfalls gibt es wieder das Aldi-Talk-Starter-Paket mit Prepaid-Card und einem Gesprächsguthaben von 10 Euro, dazu auch ein Case für das Tablet.

Das ist ein echt ehrenwerter Preis für ein 10 Zoll großes Honeycomb-Tablet (Update auf Android 4.0 kommt in „wenigen Monaten“). Noch pfiffiger wäre es allerdings, sich das gleiche Gerät im Original zu kaufen! Andrzej von Tabletblog.de hat nämlich herausgefunden, dass das Teil absolut baugleich mit dem bereits veröffentlichten Lenovo IdeaPad K1 ist! Da Lenovo vor nicht zu langer Zeit Medion eingesackt hat, ist das auch nicht sonderlich überraschend.

Überraschender hingegen ist die Tatsache, dass das Tablet bei Amazon aktuell für 382 Euro zu haben ist – also noch einmal fast 20 Euro günstiger, als das Medion-Tablet im Aldi kosten wird.

Wer auf der Suche nach einem 10 Zoll großen Android-Tablet ist, welches mit Tegra 2, 1 GB RAM und 32 GB Speicher für seine knapp 400 Euro recht ordentlich bestückt ist, kann bei beiden Angeboten bedenkenlos zuschlagen.

Quelle: Tabletblog.de und Markensysteme.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Gibt es das auch ohne UMTS und dann vielleicht günstiger?

  2. Der Marketing Abteilung von Medien bzw. Aldi gehört echt in den Arsch getreten. Warum werben Sie mit fliegenden iOS-App-Icons bei einem Android Gerät.
    Die kennen ja nicht mal ihr eigenes System..

  3. Lustig wie Icons von Apple bspw. Safari und Nachrichten verwendet wurden. 😀

  4. Fraglich, warum man für 399€ ein Tablet bei Aldi kaufen sollte, wenn ich für das gleiche Geld ein iPad 2 bekomme…

  5. @Sören:
    ohne UMTS gibts das Ding (um einmal bei Amazon zu bleiben) für 343,46€:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b005ja0zro

  6. @Gray_

    Lesen sollte man können… Danke für den Hinweis. 🙂

  7. das ipad 2 bekommt man auch als refurbished bei apple für 349,- …ich hab auch eins, echt zu empfehlen, nicht von einem neugerät zu unterscheiden.

    http://store.apple.com/de/browse/home/specialdeals/ipad

    das aldi-tab ist daher wohl nur für apple-hasser zu empfehlen.

  8. Natürlich darf man beim Angebot auf Amazon nicht vergessen, dass es bei ALDI doch ein paar Zubehörteile mehr gibt. Tasche und HDMI-Kabel wären halt Sachen, die beim IdeaPad noch hinzu kommen würden. Und es gibt das Tablet halt nur in der Farbe braun zu diesem Preis.
    Ich weiß es zwar nicht zu 100%, aber bei ALDI kann ich mich glaub ich an eine 36monatige Gewährleistungs/Garantiezeit für alle Technikprodukte erinnern, wäre halt noch 1 Jahr mehr. Auch nicht zu verachten.

  9. @ChackZz: Warum sollte ich für 399 ein Apple-Gerät kaufen, wenn ich für dasselbe Geld bekommen kann:

    – Android
    – Standard-Verbindungen statt Adaptern
    – USB-Host
    (usw.)

  10. Bei der Wahl des richtigen Tablet-OS ist es wie sonst im Leben:

    Wer leicht überfordert ist, wählt Einfachheit, Einschränkung und vorgegebene Einheitslösung.

    Wer etwas mehr drauf hat, entscheidet sich für Vielfalt der Möglichkeiten und Individualität.

  11. Wow, sogar mit (blauer) iCloud! 😉

  12. @Jeez: hat das Taschengeld nicht für was Brauchbares gereicht?

  13. Was Apple wohl dazu sagt, dass da in einer Android Anzeige, die hauseigenen App-Icons genutzt werden. =D

    Zudem tut mir der/die Mitarbeiter/in leid, die das verzapft haben. +lacht+

  14. ein Typisches Medion Angebot 😀

    Ich möchte bitte dieses Angebot nicht kaufen, danke.

  15. Man sollte beachten, dass die 36 Monate womöglich nicht auf Verschleißteile (Display, Akku, Speicherkarte, …) gelten.
    Da gibt´s nämlich nur wenige Monate 🙂

  16. Gerüchte weiße soll das „alte“ Tablet auch noch Android 4 bekommen, aber nur gegen eine geringe Gebühr. In wie weit daran was dran ist kp. Aber wenn es so ist, finde ich es besser als gar nicht. 🙂

    Das K1 lohnt sich übrigens nur dann wenn man das Zubehör nicht möchte, so wie es aussieht gibt es das nämlich bei Amazon nicht dazu und auch nicht de 3 Jahre Garantie oder liege ich da falsch.

    Ansonsten gibts dafür auch schon ein iPad 2 sicher ohne das Zubehör etc. aber ich würde eher zu diesem greifen (noch mindestens 2 Jahre alle aktuellen iOS Versionen und der App Markt an sich ist „besser“, vor allem, da die Apps halt nur für wenige System optimiert werden müssen).

    @ Philipp
    Müsste ihnen mal ein kleines Vögelchen zwitschern, dann müsste Lenovo aka Medion sicher ein Paar € abdrücken. Wobei es den Kunden mehr ärgern wird, wenn er davon ausgehet, dass es nachher auch z.B. den Safari auf dem Tablet gibt. So kann man es aber ohne Probleme zurück geben auch ohne 14 Tage Rückgaberecht 😉

  17. @Jeez,

    machst es dir ganz besonders einfach was?

    Vieleicht zählt Qualität, eine gute Updatepolitik, ein gutes Ökosystem mit, im gegensatz zu Android, für Tablets angepassten Apps auch mit in die Entscheidungsfindung?!

  18. „Jeez sagt:
    Bei der Wahl des richtigen Tablet-OS ist es wie sonst im Leben:
    Wer leicht überfordert ist, wählt Einfachheit, Einschränkung und vorgegebene Einheitslösung.
    Wer etwas mehr drauf hat, entscheidet sich für Vielfalt der Möglichkeiten und Individualität.“

    mal abgesehen vom OS… können wir uns darauf einigen, dass die hardware von diesem aldi-tab nicht ansatzweise an die des ipad 2 rankommt?
    ich berate oft leute und helfe ihnen bei der entscheidung zwischen einem android-tablet und einem ipad.. 3 mal dürft ihr raten, was ich fast immer verkaufe:) in nur 10-20% der fälle macht aus meiner sicht ein android-tab für den kunden sinn. vielleicht verkaufe ich bald mehr android tablets, wenn ihr mir hier mal ein paar gute argumente an die hand geben könntet.. warum sollte ein durchschnittsnutzer(!!) zu einem android-tab greifen?

    ich verkaufe ein tablet immer, in dem ich ein android gerät neben das ipad lege. jeder der unvoreingenommen an die sache rangeht, findet fast immer die ipad hardware besser… gehäuse, display, etc. dann lasse ich sie mit ein paar apps rumspielen, einige unterscheiden sich fast gar nicht voneinander, andere sind beim ipad klar besser gemacht, hier kann man also den kunden beeinflussen, je nachdem welche apps man präsentiert (facebook, twitter, diverse spiele).
    dann zeige ich den kunden, wie gut die tablets beim scrollen reagieren, wie sie auf multitouchgesten reagieren und wie schnell sie vom quer- zum hochformat umschalten. beim ipad ist da immer alles flüssig, das samsung galaxy zum beispiel legt da öfters eine kleine pause ein, bis es regiert.
    dann hau ich immer folgende pro-ipad argumente raus…
    – der einstiegspreis ist beim ipad wesentlich niedriger: 400-480 euro… samsung galaxy: 550 euro
    – es gibt jede menge ipad zubehör, für alle android tablets so gut wie keines
    – beim ipad werden viren zukünftig kein thema sein, bei android werden sie immer mehr zum problem
    – einige apps werden aus sicherheitsgründen nie für android erscheinen… sky go, die app unserer tageszeitung (epaper) und weitere
    – apps fürs ipad erscheinen teilweise 1 jahr früher, als für android-tablets
    – beim ipad wird man jahrelang mit updates versorgt, das aufspielen ist kinderleicht
    – das bezahlen der apps oder anderer inhalte ist einfacher (zb. itunes prepaidkarte)
    – die bedienung von iOS ist etwas einfacher für anfänger als android
    – die sicherung der daten passiert automatisch (backup per icloud), kein verlust bei defekt oder verlust des gerätes

    wenn ich damit durch bin, entscheiden sich wirklich nur wenige für ein android-tablet.
    wie gesagt… ich würde mich über ein paar vorschläge freuen, wie man ein android tablet anpreisen kann, ohne allgemeine und wenig konkrete aussagen zu treffen, also nicht „damit hat mehr mehr freiheiten“. ich brauche konkrete beispiele für den benutzter-alltag…

  19. Finde es für ein Tegra 2 Gerät das ohne ICS ausgeliefert wird eher ziemlich teuer. Immerhin bekommt man dafür auch schon das alte Asus Transformer welches inzwischen mit ICS rennt oder deutliche günstiger China Tablets mit ICS.

  20. Es spreche immer wieder einige von deutlich billigeren China Tablets, die auch noch aktuelle Betriebssystem updates erhalten. Kann jemand mal ein solches Pad vorstellen?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.