Aldi: Neue Gaming-Notebooks, -Desktops und -Peripheriegeräte

Ab dem 27. Januar bietet Aldi ein neues Gaming-Notebook sowie eine Auswahl an drei Gaming-PCs von Medion an. Da wäre zum einen das Defender P15 zu nennen. Ein Gaming-Notebook, welches auf den Unterbau des AMD Ryzen 7 (5800H) sowie die Nvidia GeForce RTX 3060 setzt. Letztere liefert auch Raytracing. Unterwegs kann auf dem eingebauten Display in Full HD und 144 Hz gezockt werden. Zur Seite stehen hier 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher und 1 TB SSD-Speicher. Kostenpunkt? 1.499 Euro.

Technische Ausstattung und Daten des Medion Erazer Defender P15

  • AMD Ryzen 7 5800H Mobil-Prozessor (3,20 GHz, bis zu 4,40 GHz, 8 Kerne, 16 Threads und 16 MB L3-Cache)
  • GeForce RTX 3060 Laptop GPU mit 6 GB GDDR6 VRAM, Boost Clock bis zu 1702 MHz und Max Graphics Power bis zu 130 W
  • Mattes 43,9 cm (17,3’’) LED-Backlight-Display mit IPS-Technologie, 144 Hz und einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
  • 1.000 GB PCIe SSD
  • 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher mit bis zu 3.200 MHz
  • 2 Lautsprecher mit Sound Blaster Cinema 6+
  • Backlit-Keyboard mit 15 einstellbaren Farben
  • Intel Wi-Fi 6 AX200 mit integrierter Bluetooth 5.0-Funktion
  • Integrierte HD-Webcam und Mikrofon
  • Netzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1.000/2.500 Mbit/s)
  • Zuverlässige Leistung – 4 Zellen Akku mit 48,96 Wh

In der Kategorie Gaming-PCs steht der Engineer P20 zur Wahl. Ausgestattet mit einem i5-12600K und Nvidias GeForce 3060 Ti LHR mit Raytracing will man auch hier Gefallen bei den Gamern finden. Verbaut ist das Gigabyte Z690M Aorus Elite AX als Mainboard. Zudem setzt man auf 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher nebst optimiertem Kühlsystem.

Technische Ausstattung und Daten des MEDION ERAZER Engineer P20

  • Intel Core i5-12600K Prozessor (3,70 GHz, bis zu 4,90 GHz, 10 Kerne (6 P-cores & 4 E-cores), 16 Threads und 20 MB Intel Smart Cache)
  • Windows 11 Home
  • GeForce RTX 3060 Ti LHR mit 8 GB GDDR6 VRAM, 1x HDMI 2.1 & 3x DisplayPort 1.4a
  • Gigabyte Z690M Aorus Elite AX Mainboard
  • 1 TB PCIe SSD
  • 2 TB HDD
  • 16 GB Kingston Fury RGB DDR4 Arbeitsspeicher mit bis zu 3.200 MHz
  • Beleuchtetes Glasdesign von In Win
  • Optimiertes Kühlsystem
  • Wasserkühlung durch Cooler Master MasterLiquid ML120L
  • Wi-Fi 6 Gigabit WLAN mit integrierter Bluetooth-Funktion
  • Netzwerkcontroller Gigabit LAN (10/100/1.000/2.500 Mbit/s.)
  • 8-Kanal High-Definition-Audio

Mit dem Medion Erazer Hunter X20 kehrt zudem ein Gaming-PC in den Onlineshop zurück, den man bereits zuvor im Angebot hatte. Jener wurde beispielsweise um die neue Prozessorgeneration aufgebohrt und fällt mit 2.499 Euro statt davor 2.799 Euro aber nun etwas günstiger aus. Ebenfalls wieder im Programm mit leicht veränderter Hardware: Der Engineer P10 für 1.299 Euro. Hier setzt man jetzt auf einen i7-11700 nebst RTX 3060, dafür gibt es einen Preiszuschlag.

Mit der Erazer Supporter-P11 und der Supporter-P12 starten außerdem Gaming-Tastaturen für 39,99 Euro bzw. 29,99 Euro. Mit der P13 bietet man zudem eine Gaming-Maus für 49,99 Euro an. Und: Auch ein Headset darf nicht fehlen. Hier ist das Mage P10 für 39,99 Euro im Portfolio. Obendrein ab dem 27. Januar im Online-Shop: zwei Gaming-Stühle. Der X89410 (259 Euro) in Blau und Rot und der Druid P10  (219 Euro).

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für...
−80,85 EUR 698,00 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space...
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space...
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für...
−284,49 EUR 1.127,96 EUR
Angebot
2021 Apple iMac (24', Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier...
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier...
Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit; Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU...
−263,52 EUR 1.635,48 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Interessant, wenn man bedenkt, dass der Gaming PC vom November immer noch nicht geliefert wurde…

    • Ein Umstand, mit dem man sich mittlerweile befassen muss. Die Knappheit von Platinen/Grafikkarten/allg. Hardware wurde ja schon hinlänglich diskutiert. Doch Selbst alltägliche Dinge werden knapper! Ein befreundeter Besitzer eines Supermarktes erzählte mir, ihm gehen nun die Papierrollen für das Kassensystem aus. Elektro-Märkte in der Region haben mittlere Styropor-Attrappen oder Poster von Geräten in den Regalen stehen. Damit der Kunde sich ein Bild vom Gerät machen kann. Der benachbarte Sanitär-Installateur kann wegen fehlenden Installationsmaterial Neubauten nicht fertig stellen.
      Ich persönlich finde das ganze ok. So wandelt sich unsere Wegwerf-Gesellschaft ja vielleicht endlich. „Ja“ zum erhalten & reparieren statt immer nur neu zu kaufen!

      • Da wandelt sich nichts. Sanitäreinrichtungen halten üblicherweise Jahrzehnte und die Elektroartikel fehlen, weil Bauteile fehlen. Die braucht man auch zum reparieren, sie sind aber nicht da.

        Was passiert ist, dass der Lebensstandard sinkt. Das kann niemand gut finden, weil das zu Verwerfungen führt, die am Ende den Staat zerstören können.

        Gibt viel zu tun neben explodierenden Mieten, unerschwinglichem Wohneigentum und leeren Regalen im Einzelhandel sind momentan die gallopierenden Energiepreise am gefährlichsten. Die meisten Bürger haben nicht mal einen Monat Reserven, die können die 300-500% höheren Energiekosten überhaupt nicht bedienen.

    • Jo. Meine Bestellung vom X10 ist immer noch offen.
      Frage mich , ob ich nicht versuchen sollte den P20 zu ergattern und den X10 zu stornieren?!

      • Ich habe da jetzt mal nachgefragt und bekam gestern eine Antwort (Ausschnitt):
        Bei der Produktion Ihres PC wurden wir leider mit Covid19-bedingten Verspätungen im Komponentenbezug konfrontiert, was zu Verzögerungen in der Auslieferung Ihres Pakets führt.
        Ihr PC befindet sich im Fertigungsprozess und wird Ihnen voraussichtlich bis Ende der vierten Kalenderwoche zur Verfügung gestellt.
        Bitte entschuldigen Sie die bisherigen Verzögerungen. Als Entgegenkommen werden wir Ihnen in den nächsten Tagen eine kleine Entschädigung per E-Mail zukommen lassen.

        Na, da bin ich ja mal gespannt….

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.