„Akte X“ gibt sich auch in einer elften Staffel mysteriös

In den 1990er-Jahren war „Akte X“ eine der erfolgreichsten Serien überhaupt. Die Mystery-Serie um die Agenten Mulder und Scully hat die TV-Landschaft außerdem nachhaltig geprägt, denn der Einfluss war auch in anderen Formaten wie „Fringe“ deutlich spürbar. Letztes Jahr kehrte „Akte X“ mit einer zehnten Staffel für sechs neue Folgen auf die Bildschirme zurück. Jetzt hat der US-Sender Fox bestätigt, dass es mit einer elften Runde nochmals Nachschlag geben wird.

Die elfte Staffel wird sogar etwas länger als Staffel 10, denn dieses Mal will man zehn neue Episoden kredenzen. Abermals fungiert Serienschöpfer Chris Carter als Showrunner und David Duchovny sowie Gillian Anderson übernehmen wie gewohnt die Hauptrollen als Agenten Fox Mulder und Dana Scully. Im Sommer wird die Produktion anlaufen. Die Ausstrahlung ist für den späteren Verlauf des Jahres 2017 und auch 2018 geplant.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/TiVglmHlQxA

Oben seht ihr nochmals einen Trailer für das Comeback aus dem letzten Jahr. Für die neue Runde gibt es zwangsläufig noch kein Material. Laut Fox konnte „Akte X“ letztes Jahr etwa 16 Mio. Zuschauer fesseln und war in den USA das zweiterfolgreichste Drama des Jahres. Bei den Kritikern wurde die Wiederauferstehung der Serie hingegen gemischt aufgenommen. Für Fans ist es aber in jedem Fall eine tolle Nachricht, dass das 1990er-Jahre-Darling nochmals die TV-Bildschirme beglückt.

In Deutschland lief „Akte X“ mit den neuen Folgen erneut auf Pro7. Es gab hierzulande einige Kontroversen, da man David Duchovnys deutschen Stammsprecher, Benjamin Völz, bei der Synchronisation außen vor gelassen hatte. Man darf gespannt sein, ob Völz nun eventuell nach den Rückmeldungen der Fans eventuell doch wieder an Bord geholt wird.

(via Fox)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Juhuuuuuuuuuuuu

  2. Naja ich würde mir wenn eine Re-Synchro für eine DVD wünschen… Ich hätte mir gewünscht das weitere Folgen zur 10. Staffel dazugezählt würden…

  3. Wär halt schön, wenn die Staffel diesmal gleich bei amazon zu sehen wäre …

  4. Muss sagen war eigentlich überrascht von der neuen Version. Freuen wir uns auf Take 2 ….

  5. Na ja die letzte Staffel fand ich nicht so dolle. Was auch leider an der Syncro liegt. Selbst die Stimme von Scully wirkte sehr lustlos.

  6. Dell bringt den ersten HDR10 Monitor „UP2718Q“ auf den Markt! 10Bit Panel & 1000Nits für 2000$

  7. Atke X Staffel 10 fand ich 3 Episoden Ok.

  8. Habe die erste Folge nicht Mal zu Ende geschaut. Die Synchronstimmen waren grauenhaft und Scully sah einfach zu unnatürlich aus.

  9. André Westphal says:

    @mGuest

    Scully hatte doch die gleiche Synchronstimme wie immer, nur bei Mulder hatte es gewechselt. Ich persönlich habe die Staffel bisher noch vertrödelt, habe aber auch sehr gespaltenes darüber gehört. Vermutlich werde ich mir beizeiten nochmal ausgewählte Folgen der Staffeln 1-9 nochmal auf Englisch ansehen und mich so einstimmen. Damals hab ich Akte X zwar auch immer synchronisiert geschaut, aber im O-Ton bleibt man dann von der Synchro-Umgewöhnung schonmal verschont :-).

  10. Lohnt sich für die 10. Staffel nicht… Die alten waren wesentlich besser

  11. Staffel 10 war ganz gut, mehr aber auch nicht. Es fehlt so gut wie alles was die Serie einzigartig gemacht hat. Durchschnittkost die vom Namen zehren soll. Die dummen Stories sind zum einschlafen. Schon der Anlass der „offiziellen“ Neuöffnung der Akten ist Bullshit. In den alten Staffeln gab es diese Momente auch ab und zu, das wurde aber schnell abgestellt und ging im gesamten Konzept/Ansatz schnell unter.
    Der typische Pro7-Bullshit mit der falschen Synchro passt da nur in’s Bild. Hauptsache billig mit einem bekannten Namen Quote machen.

  12. @André
    Bei Scully meinte ich auch mehr die gesichtsverändernden Maßnahmen.

  13. Insgesamt war die Staffel ok. Die Synchro allerdings nicht zu ertragen. Denn auch Skinner hat ne neue Stimme. Gehe nicht davon aus, dass sich das bei Staffel 11 ändert. Also wird’s wieder auf englisch geguckt.

  14. Ob sich Fix bzw. Pro7 von der im letzten Jahr gestarteten Petition haben beeindrucken lassen, denke ich eher nicht. Da ist nämlich nix dabei herausgekommen.

    Der holbrige Start der kurzen Versuchsstaffel war einerseits bin der Mulder Synchronisiert und andererseits von der lahmen Handlung geschuldet.

    Jetzt mal von der Handlung abgesehen, gibt es Serien bzw. Kinoproduktionen bei denen die Darsteller darauf bestehen, dass die deutschen Synchronsprecher vertraglich verpflichtetet werden. Da es ja auf der Hand liegt, dass der Erfolg in anderen Ländern von der Synchronisation abhängt.

    Wir werden sehen, wie Chris Carter bei der Handlung noch eine Schippe drauf legen will und ob der die Synchronisation überhaupt beeinflussen kann. Ich denke schon, dass der Shitstorm hier in Deutschland auch bei ihm angekommen ist.

  15. Ich habe es mir „damals“ angetan und nicht verstanden, wie man einfach alles in so einer Serie verwursten kann – von Werwölfen über Vampire bis unsichtbaren Monstern.
    Für meinen Geschmack hätten sie die Alienthematik mehr zeigen sollen, aber so war es oft…albern.
    Glaube nicht, dass die Albernheit mit Stafffel plötzlich entfernt wurde?!

  16. Der letzte Neustart … Ich habe im Hinterkopf, dass es vielversprechend anfing und dann völlig zusammenhanglos und auch belanglos weiter ging.

    Ich hatte dann ein paar Folgen Doctor Who gesehen und dachte mir, dass DAS das bessere AkteX als AkteX selbst wäre 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.